Forum: Blogs
Kritischer TV-Clip: Ungarns Regierung empört über deutschen Kika
AFP

Was ist in Ungarn los? Pressefreiheit eingeschränkt, Ärger mit der EU - so erklärt ein Bericht in den Kika-Nachrichten seinen jungen Zuschauern die Lage in dem Land. Die Regierung unter Viktor Orban erwägt nun eine offizielle Beschwerde und poltert: Der Clip führe Kinder in die Irre. Ungarische Regierung empört über Kika-Kindernachrichten - SPIEGEL ONLINE

Seite 2 von 21
mischamai 22.03.2013, 20:01
10. Ungarn

Beobachtet man das Land weiter,so wird man bald feststellen müssen das auch das Internet zensiert wird.Dieses Land ist auf dem richtigen Weg sich unbeliebt zu machen wenn es zum Thema Freiheit geht.....

Beitrag melden
cabane 22.03.2013, 20:02
11. Verquer

Zitat von überholspur
Was Orhan in Ungarn abzieht, sind doch Peanuts im Vergleich zum Demokratieschwund in unserem von Brüssel ferngesteuerten Land. Aber wer hier über so etwas berichten wollte, wäre ganz schnell seinen Job los. Pressefreiheit gibts hier auch nur, wenn die Meinung passt. Und die Souveränität unseres Verfassungsgerichts? Jeder Rechtsbruch der EU-Verträge wird klaglos hingenommen, Widerspruch zwecklos. Wo also ist der Unterschied zu Ungarn?
So einfach immer auf der EU rumzuhacken. Das was Sie hier schreiben, wäre Ihnen nach der neuen ungarischen Verfassung unter Strafandrohung verboten. Aber Behauptungen wie das Demokratiedefizit der EU werden auch dadurch nicht wahrer, dass sie wiederholt werden, wie bei Orban. Der behauptet auch regelmässig, dass seine Verfassung demokratisch sei. Und was der Orban macht sind keine Peanuts, denn es gibt genügend Beispiele, dass es so anfängt und noch viel schlimmer endet.

Beitrag melden
bali64 22.03.2013, 20:03
12.

Zitat von gerd.classic
Unfassbar, wenn eine Regierung sich an einer Kindersendung stösst, sollte man sie abwählen... Meine Kinder profitieren da jeden Tag von Logo, ...für manche Erwachsene wäre Portion Logo! jeden Tag auch sehr lehrreich. Für Logo zahle ich gern Rundfunkgebühren.
Volle Zustimmung.

Auch ich bin oft nicht mit der deutschen oder europäischen Politik zufrieden, aber Demokratie und Meinungsfreiheit sind garantiert.
Wer eine bessere Politik will, muss sich selbst einbringen.

Beitrag melden
famulus 22.03.2013, 20:12
13. Nein

Zitat von Benjowi
"Kindermund tut Wahrheit kund" -passt, obwohl KiKa natürlich mehr für Kinder gemacht ist. Der Mann kann wohl die Wahrheit nicht vertragen und im Grunde hat er mit seinen Methoden in der EU nichts verloren. Jedenfalls sollten er und seine Schickeria sich jetzt vor Versuchen hüten, deutsche Fernsehprogramme indirekt zu zensieren!
Nein, die Ungarn haben Recht. die Nachrichten in KIKA sind derart tendenziös, wie die Verbreitung ideologischer Weisheiten in DDR-Kindergärten. Es grenzt schon an Hetze, was dort teilweise verbreitet wird. Ich finde, dass Ungarn richtig handelt.

Beitrag melden
ichbindochnichtbloed 22.03.2013, 20:19
14. Was für eine Propaganda

Ich sitze hier in Ungarn und kann nur sagen, dass die Berichterstattung über Ungarn in gewissen westlichen Medien ein abgekartetes Spiel ist.
Die Wahrheit ist, dass die Demokratie und Pressefreiheit in Ungarn in keinster Weise in Gefahr ist. Das, was in Ungarn so zu lesen ist, vor allem der Tonfall, würde auf keine deutsche Kuhhaut passen.
Es ist bemerkenswert, wie viele deutsche Medienkonsumenten das Gelesene unverdaut nachplappern und sich dabei unglaublich europäisch und demokratisch vorkommen.
Lächerlich.
Die sollen herkommen und sich hier umschauen - dann werden sie schon merken, das das alles nur Propaganda-Krieg ist, damit Orbán den Banken und Multis entgegenkommt.

Beitrag melden
manicmecanic 22.03.2013, 20:23
15. EU Rechtsbruch

Passiert sehr wohl ständig.Alle EU Fanatiker hier die das leugnen haben wohl das Lesen verlernt.Es steht z.Bsp. deutlich drin daß KEIN Staat für die Schulden von anderen aufkommen darf.Trotzdem passiert genau das und es wird nur versucht mit miesen Beleidigungen die mundtot zu machen die es trotzdem immer noch sehen.

Beitrag melden
hugahuga 22.03.2013, 20:24
16. kika - politische Bildung

Zitat von sysop
Was ist in Ungarn los? Pressefreiheit eingeschränkt, Ärger mit der EU - so erklärt ein Bericht in den Kika-Nachrichten seinen jungen Zuschauern die Lage in dem Land. Die Regierung unter Viktor Orban erwägt nun eine offizielle Beschwerde und poltert: Der Clip führe Kinder in die Irre.


was früher ,Löwenzahn' war, muss heute in ,politische Bildung' abgeändert werden.
Ich wage zu behaupten, dass ich es nicht für gut halte, wenn unsere Kinder bereits im Kindesalter ,eingenordet' werde. Was denn sonst noch?
Etwa: Die Amis sind die Guten und die Iraner, Chinesen,Russen sind die Bösen.
Bedenklich, sehr bedenklich.

Beitrag melden
pbrock 22.03.2013, 20:35
17. Es wäre gut

Es wäre gut, wenn der Westen endlich beginnen würde, über Ungarn in Kenntnis der Fakten zu schreiben - was allerdings mühsam ist da Denken und Recherche erfordert. Es scheint, hier werden billigste gruppendynamische Bedürfnisse erfüllt, in deren Sinne in jeder Gruppe ein Prügelknabe zu sein hat - ERST RECHT, wenn dieser selbständige Gedanken, eigenständig produziert und zu verwirklichen sucht. Ungarn wird sich wahrscheinlich nie dem 'europäischen' Zeigefinger unterordnen und den folgsamen Konformschüler spielen. ICH BIN STOLZ, EIN UNGAR ZU SEIN. -- Also noch einmal: Zuerst mal DIE FAKTEN ANSCHAUEN und erst dann sabbern.

Beitrag melden
speedy 22.03.2013, 20:43
18. An ichbindochnichtbloed-DOCH!!!

Wenn sie wirklich die Verfassungsänderung des Faschistischen Regimes Orban als Demokratisch bezeichnen sind sie es DOCH!!!
Wer dem Verfassungsgericht verbietet Gesetze die Verfassungswidrig sind nicht ausser kraft zu setzen.IST EIN FASCHIST und DIKTATOR!!!
Wer das leugnet ist verblendet und weit weg von Demokratie und Gesellschaflichen Debatten die für eine Demokratie unverzichtbar sind.Ich wünsche ihnen viel Spaß wenn sie durch ein Tor gehen über dem der Satz steht "Arbeit macht frei" vielleicht regt das sie zum Nachdenken an.

Beitrag melden
Haywood Ublomey 22.03.2013, 20:44
19. Stimmt

Zitat von ichbindochnichtbloed
Das, was in Ungarn so zu lesen ist, vor allem der Tonfall, würde auf keine deutsche Kuhhaut passen.
Stimmt, was in Ungarn so an Hetze gegen Zigeuner und Juden salonfähig ist, das würde in Deutschland wahrscheinlich nicht mal die Bild mitmachen. Ergo: In Ungarn ist die Presse freier als in Deutschland!

Also echt mal: Wer da nicht zum Zyniker wird, der ist schon einer.

Beitrag melden
Seite 2 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!