Forum: Blogs
Künftiger FDP-Generalsekretär Döring: Röslers Kumpel soll es richten

Das Vakuum in der Führungsriege der FDP währte nicht lange: Nur wenige Stunden nach dem Rücktritt von Generalsekretär Lindner präsentierte Philipp Rösler den bisherigen Schatzmeister Döring als Nachfolger. Er soll die Partei, die in Umfragen bei drei Prozent dümpelt, zu neuer Stärke führen. Künftiger FDP-Generalsekretär Döring: Röslers Kumpel soll es richten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

Seite 2 von 4
stesoell 14.12.2011, 19:49
10.

Zitat von l.augenstein
Wann macht Rösler eigentlich seinen Job als Wirtschaftsminister?
Jetzt wo Sie es sagen,...

Ich hab keinen W-Minister vermisst. Geht es nicht auch ohne? Macht doch alles Fr Merkel,....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darksystem 14.12.2011, 19:56
11. Schnuckelig

Rösler sieht auf den Bildern bei den heutigen Artikeln aus wie Omas kleiner Enkel. Schultern in A-Haltung, keine Ausstrahlung, keine Stärke. Der wirkt hinter diesem großem Pult vor ihm ganz verloren.

Und der Typ jetzt an seiner Seite macht auch keinen besseren Eindruck. Der sieht aus wie das kleine, gemobte, dicke Schulkind und der Rösler-Streber als sein einziger Freund. XD

Die FDP sinkt während die Piraten mit dicken Wind in ihren Segeln an ihnen vorbei ziehen.

Ich erinner mich noch an einen Spruch Westerwelles zur BTW 09: "Eine Stimme für die Piratenpartei ist eine verschenkte Stimme, die schaffen niemals die 5% Hürde."

Hochmut kommt eben immer vor dem Fall. ;) Adieu FDP. Euch wird keiner vermissen.

Dann haben wir auch endlich unser 2 Parteien System. Große Koalition oder Rot-Grün. Eine andere Wahl gibt es nicht mehr außer die Piraten erreichen 10%+, oder die starren 2-Parteien-Koalitionen werden endlich wieder aufgebrochen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stesoell 14.12.2011, 20:01
12.

Zitat von sysop
Das Vakuum in der Führungsriege der FDP währte nicht lange: Nur wenige Stunden nach dem Rücktritt von Generalsekretär Lindner*präsentierte Philipp Rösler*den bisherigen Schatzmeister Döring als Nachfolger. Er soll die Partei, die in Umfragen bei drei Prozent dümpelt, zu*neuer Stärke führen.
Vorher mal hier lauschen,.....

Deutscher Bundestag: Mediathek des Deutschen Bundestages

Prost, Herr Brüderle!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diddldaddl 14.12.2011, 20:01
13. Neuwahlen!

Es geht einfach nicht, dass sich in der aktuellen politischen Situation mit den bekannten Weichenstellungen die eine Regierungspartei immer nur mit sich selbst beschäftigt statt mit dem Wohl des Landes. Vielleicht wäre Frau Merkel gut beraten, wenn Sie sich auf Neuwahlen einließe. Damit würde sie alle überraschen, die Opposition inclusive.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blitzunddonner 14.12.2011, 20:07
14. passt 2.0

Zitat von JaWeb
Der Mann aus der Versicherungswirtschaft passt wie die Faust aufs Auge für diese Lobbyisten-Partei. Ob es der FDP mit ihm gelingt Wähler dazuzugewinnen, wage ich zu bezweifeln.
typen wie döring verbinde ich immer mit dicken hausmeisterkindern, mit schlüsselbund am gürtel. typen, die sich in der schule um die klassenkasse reissen, um sie dann mit schnucke zu verhudeln.

zwei klassische ausprägungen der pubertät sehen wir also auf dem bild. einmal ohne, einmal mit babyspeck. gruselig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
recardo 14.12.2011, 20:07
15.

Mal sehen, wie lange das hält. Die FDP ist gerade so herrlich dabei, sich selbst zu zerfleischen, weil da, so im Vagen, noch einige so ein Pöstchen wittern. Ich tippe: Es geht weiter und ein herrliches Theater. Leider, leider auch auf unsere Kosten, weil ja Regierungspartei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aprilapril 14.12.2011, 20:12
16.

Zitat von sysop
Das Vakuum in der Führungsriege der FDP währte nicht lange: Nur wenige Stunden nach dem Rücktritt von Generalsekretär Lindner präsentierte Philipp Rösler den bisherigen Schatzmeister Döring als Nachfolger. Er soll die Partei, die in Umfragen bei drei Prozent dümpelt, zu neuer Stärke führen.
Oh Gott, schon wieder einer aus dem Land der Schweinezüchter, Hühnerhalter und Schafspelze. Da ist dieses Bundesland aber deutlich überrepräsentiert. Es sei denn, unser Wulffi zieht aus dem Belvedere in seine mit Privatkredit einer Amiga finazierte Hütte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hummel 14.12.2011, 22:06
17. Ähnlichkeiten

Zitat von sysop
Nur wenige Stunden nach dem Rücktritt von Generalsekretär Lindner präsentierte Philipp Rösler den bisherigen Schatzmeister Döring als Nachfolger.
Es ist ja völlig unfair auf Äusserlichkeiten loszugehen. Aber es macht eben auch Spass und mein erster Gedanke war:
Ist das nicht Holger Apfel??
Vegleiche:
Künftiger FDP-Generalsekretär Döring: Röslers Kumpel soll es richten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
Machtwechsel bei der NPD: Der Mann fürs Grobe erobert den Vorsitz - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mindbender 14.12.2011, 22:26
18. ...

Zitat von sysop
Das Vakuum in der Führungsriege der FDP währte nicht lange: Nur wenige Stunden nach dem Rücktritt von Generalsekretär Lindner präsentierte Philipp Rösler den bisherigen Schatzmeister Döring als Nachfolger. Er soll die Partei, die in Umfragen bei drei Prozent dümpelt, zu neuer Stärke führen.
"tief verwurzelt in Basis" heisst für mich Scheuklappendenker, unkreativ und unfähig, mal über den Tellerrand zhu schauen.
Andere würden es "stockkonservativ" nennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GerdW 14.12.2011, 22:55
19.

Zitat von sysop
Das Vakuum in der Führungsriege der FDP währte nicht lange: Nur wenige Stunden nach dem Rücktritt von Generalsekretär Lindner präsentierte Philipp Rösler den bisherigen Schatzmeister Döring als Nachfolger. Er soll die Partei, die in Umfragen bei drei Prozent dümpelt, zu neuer Stärke führen.
Was ich nun schon ganz und gar nicht mehr hören kann, ist Merkel mit ihrem permanenten Schön-Rede-Gesülze, ob es irgendwelche Krisen, irgendwelche Ereignisse oder eben die fürchterlichen Darbietungen ihrer Komplizen sind - heißen sie nun Guttenberg, Westerwelle, Rösler, Lindner oder Wulff. Irgendeiner ihrer Spin-Doctors muss ihr mal eingeflüstert haben, das es den Verlust an Wählerstimmen minimiert, wenn man den größten Mist und die größten Honks noch als toll, wird-schon oder zumindest nicht so schlimm verkauft.

Ich finde an dieser Regierung sowieso nicht Gutes, aber manchmal wünschte ich mir mal ein ehrliches Wort, das brächte sicher mehr Punkte als diese lächerlichen Versuche, etwas zu kaschieren, was doch gar nicht zu verdecken ist. Nichts an diesen Leuten ist eigentlich ernst zu nehmen (am Ende wohl leider doch), geschweige denn, das sie in irgendeiner Form sympathisch wirken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4