Forum: Blogs
"Lieber nackt als Burka": Femen-Aktivistin zieht sich bei Al-Dschasira aus
REUTERS

Radikaler Protest auf Al-Dschasira: Eine Aktivistin der ukrainischen Gruppe Femen hat versucht, während eines Live-Interviews mit dem arabischen Sender ihre nackten Brüste zu zeigen - aus Widerstand gegen die Vollverschleierung von Frauen. Der TV-Kanal unterbrach das Gespräch. Femen-Aktivistin zieht sich bei Al-Dschasira aus - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 17
rakatak 26.10.2012, 16:43
1.

Zitat von sysop
(...) ihre nackten Brüste zu zeigen(...)
Yo, nackte Brüste, da steht die Presse wieder "Gewehr bei Fuß" und nicht nur die mit den großen Buschstaben.
Es ist soo einfach und so leicht zu durchschauen.

Beitrag melden
Europa! 26.10.2012, 17:05
2. Die Grapscher vom Tahirplatz

Zitat von sysop
Radikaler Protest auf Al-Dschasira: Eine Aktivistin der ukrainischen Gruppe Femen hat versucht, während eines Live-Interviews mit dem arabischen Sender ihre nackten Brüste zu zeigen - aus Widerstand gegen die Vollverschleierung von Frauen. Der TV-Kanal unterbrach das Gespräch.
Das Publikum des arabischen Senders hat offenbar Angst vor dieser "ungeheurlichen" Provokation. Diese Männchen kriegen die Panik, wenn sie die Brüste sehen, die sie als Babys gesäugt haben. Aber wie sie sich aufführen, wenn sie (vielleicht sogar verschleierten) Frauen begegnen, die selbstbewusst auftreten, haben die Bilder der Grapscher vom Tahir-Platz gezeigt. Angesichts dieser Hemmungslosigkeit plädiere ich dringend für Käfighaltung.

Beitrag melden
Atheist_Crusader 26.10.2012, 17:05
3.

Ganz dumme idee, Mädels. Mit verwestlichten Männern könnt ihr euch anlegen. Die lassen sich lieber beleidigen, demütigen und verprügeln, als sich "Sexisten" nennen zu lassen, oder gar als Monster dazustehen, wenn sie auf solche Provokationen angemessen antworten würden.
Aber die islamische Welt hat da eine andere Einstellung. Da werden Leute nicht nur ignoriert oder ausgebuht oder böse Sachen über sie geschrieben... da sprchen manchmal auch die Messer oder die Steine, oder was gerade zur Hand ist.

Als Aktivist sollte man schon wissen, mit wem man sich anlegt. Hätte Gandhi seine Nummer mit dem gewaltlosen Widerstand nicht bei den Briten sondern bei den Japanern versucht, wäre er auch sehr schnell sehr tot gewesen.

Beitrag melden
felixbonobo 26.10.2012, 17:15
4. solidarität

Zitat von sysop
Radikaler Protest auf Al-Dschasira: Eine Aktivistin der ukrainischen Gruppe Femen hat versucht, während eines Live-Interviews mit dem arabischen Sender ihre nackten Brüste zu zeigen - aus Widerstand gegen die Vollverschleierung von Frauen. Der TV-Kanal unterbrach das Gespräch.
Wow, coole und mutige aktion !
Wer so dumm ist das mit sexistischen augen zu sehen, das man da nackte brüste sieht..man, man..verklemmter get's kaum noch !!
Al-Dschasira ist ein arabischer sender und schon "blanke haare" bei frauen zu zeigen, gilt als sexismus.
Wenn die frauen nun gegen diesen männerschwachsinn auftreten und sagen, selbst wenn wir splitter nackt rumlaufen, wir sind menschen, kein sexualobjekt, ist das absolut zu unterstützen !!

Beitrag melden
gg1963 26.10.2012, 17:17
5. widerlich

Zitat von sysop
Radikaler Protest auf Al-Dschasira: Eine Aktivistin der ukrainischen Gruppe Femen hat versucht, während eines Live-Interviews mit dem arabischen Sender ihre nackten Brüste zu zeigen - aus Widerstand gegen die Vollverschleierung von Frauen. Der TV-Kanal unterbrach das Gespräch.
Toleranz wird gefordert aber nicht gelebt. Wer durch ein derartiges Verhalten andere Kulturen verachtet und DEREN Anschauungen mit Füßen tritt, ist genauso gefährlich wie diejenigen, die diese Frau zu bekämpfen glaubt.

Beitrag melden
jenom 26.10.2012, 17:22
6. Bravo!

Respekt, dieser Mut ist bewundernswert.

Beitrag melden
Afrojüdischer_Sozi-Sinti 26.10.2012, 17:28
7. wieso dumm?

Zitat von Atheist_Crusader
Ganz dumme idee, Mädels. Mit verwestlichten Männern könnt ihr euch anlegen. Die lassen sich lieber beleidigen, demütigen und verprügeln, als sich "Sexisten" nennen zu lassen, oder gar als Monster dazustehen, wenn sie auf solche Provokationen angemessen antworten würden. Aber die islamische Welt hat da eine andere Einstellung. Da werden Leute nicht nur ignoriert oder ausgebuht oder böse Sachen über sie geschrieben... da sprchen manchmal auch die Messer oder die Steine, oder was gerade zur Hand ist. Als Aktivist sollte man schon wissen, mit wem man sich anlegt. Hätte Gandhi seine Nummer mit dem gewaltlosen Widerstand nicht bei den Briten sondern bei den Japanern versucht, wäre er auch sehr schnell sehr tot gewesen.
Ist ja nicht so als ob die Briten die Inder "nur" ignoriert, ausgebuht oder böse Sachen über sie geschrieben haben. Und da war weitaus mehr als Messer und Steine zur Hand. Ich bin mir auch sicher das sowohl Ghandi auch die Briten wussten was passiert wenn Ghandi zu einer bestimmten Zeit etwas zugestoßen wäre.
Wieso ist eigentlich jemand der sein Leben für seine Überzeugungen aufs Spiel setzt, ohne jemand anderen dabei schaden zuzufügen, dumm? Ich finde das bewundernswert und habe großen Respekt vor solchen Menschen.
Und wenn man schon selber nichts anderes macht als vom Sofa aus kleinbürgerliche Kritik an solchen Protestaktionen auszuüben, dann sollte man doch wenigstens die Geschichte richtig gelesen haben.

Beitrag melden
Mastermason 26.10.2012, 17:29
8.

Zitat von rakatak
Yo, nackte Brüste, da steht die Presse wieder "Gewehr bei Fuß" und nicht nur die mit den großen Buchstaben.
Na, eben darum machen sie es ja. Wobei ich diese Protestform mehr als albern finde- wenn ich an westliche Verhältnisse denke. Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, wird von blanken Buden erschlagen. Die Zeiten, als sich Menschen noch über die Fa-Reklame echauffierten, sind nun lange vorbei. Allerdings: In einem islamischen Land müssen die Aktionen als unerhörte Provokation verstanden werden. Ob sich der Effekt als nützlich erweist (und wo dieser Nutzen liegt), wer weiß das schon...

Beitrag melden
germanos-elinas 26.10.2012, 17:29
9. Burka

Wieso lassen Frauen diese Burka über sich ergehen??Und wir reden hier über einige Millionen Frauen. Das ist mir schleierhaft, als wenn ich selber durch eine Burka schaue. Wenn diese Frauen nicht selber in diesen Ländern rebellieren, gibt es keine Chance etwas dort zu verändern. Die Frauen dort haben die Macht, nur sie müssen wollen sie einzusetzen, aber bis Heute tun sie es nicht. Warum?? unverständlich für uns.

Beitrag melden
Seite 1 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!