Forum: Blogs
Linke-Überwachung: Seid doch dankbar!

Sogar in der FDP ist man empört, dass der Verfassungsschutz die Linkspartei beobachtet. Warum bloß? Statt Skandal zu rufen, sollten die Abgeordneten sich lieber über so viel Aufmerksamkeit freuen. S.P.O.N. - Der Schwarze Kanal: Seid doch dankbar! - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

Seite 37 von 37
garfield 09.02.2012, 19:22
360.

Zitat von Bondurant
Ah, ich denke, sie wollen sagen, der Betrieb soll im Eigentum der Belegschaft stehen! Passen Sie mal auf, dass das nicht wieder zu "Volkseigentum" oder, noch schlimmer, "Volksgenosseneigentum" wird.
Das kann nur eine Verbesserung darstellen, jedenfalls, wenn man die Anführungszeichen weglässt. Wovon reden wir denn die ganze Zeit? Von der angemessenen Beteiligung der Arbeiter an den von ihnen geschaffenen Werten. Ein komplette Besitzübergang wäre die Endkonsequenz. Fürs erste tun's aber auch deutliche Lohnsteigerungen. Nicht zuletzt im Interess der Binnenkonjunktur. Und sogar die Firmenchefs, die im Inland ihre Geschädte machen, würden sich darüber freuen. Das haben sogar schon die griechischen Arbeitgeber kapiert, die sich langsam Sorgen um ihren Absatz machen.
Zitat von Bondurant
Es wird Sie nicht überraschen, dass meine Erfahrungen mit Leuten wie Ihrem Guru und seinen Nachbetern mich an die Richtigkeit der Monarchie glauben lassen, zunehmend.
Sie wären nicht der Erste, der sich nach ein bißchen (womöglich gelacktem) Adel und Führerfiguren sehnt. Der Vorwurf an die Deutschen, dass sie immer nach jemandem suchen, der ihnen sagt, in welche Richtung sie marschieren sollen, hat leider mehr an wahrhaftem Kern, als gut ist.

Beitrag melden
RioTokio 09.02.2012, 20:27
361.

Zitat von garfield
... Sie wären nicht der Erste, der sich nach ein bißchen (womöglich gelacktem) Adel und Führerfiguren sehnt. Der Vorwurf an die Deutschen, dass sie immer nach jemandem suchen, der ihnen sagt, in welche Richtung sie marschieren sollen, hat leider mehr an wahrhaftem Kern, als gut ist.
Ist ja witzig, dass Sie das sagen.
Der Adel findet bei ja meist in der BUNTEN statt.
Wer sagt denn, dass die Deutschen sich nach einem "Richtungsweisenden" sehnen?
Sie?
Das Sie gerne über Ihre deutschen Landsleute, die deutsche Politik, die deutsche Wirtschaft etc. herziehen ist klar, aber das mit dem marschieren ist doch mal wieder eine richtig schön böse Unterstellung von Ihnen ...

Beitrag melden
Bondurant 10.02.2012, 10:36
362. Na also

Zitat von garfield
Wovon reden wir denn die ganze Zeit? Von der angemessenen Beteiligung der Arbeiter an den von ihnen geschaffenen Werten. Ein komplette Besitzübergang wäre die Endkonsequenz.
Dacht' ich's doch. Und Oskar und Sahra werden Volkskommissare.

Zitat von
Sie wären nicht der Erste, der sich nach ein bißchen (womöglich gelacktem) Adel und Führerfiguren sehnt. Der Vorwurf an die Deutschen, dass sie immer nach jemandem suchen, der ihnen sagt, in welche Richtung sie marschieren sollen, hat leider mehr an wahrhaftem Kern, als gut ist.
Die wahre Ironie geht an Ihnen auch vorbei. Das ist allerdings kein Wunder, wenn sich hier Leute wie davincione weitgehend unwidersprochen als Satiriker präsentieren können.

Deshalb eine Erklärung: Sie - und auch Ihr Guru - begreifen nicht, dass all' Ihre unrealistischen Idealvorstellungen in der Idee des gottgeleiteten Monarchen, der letztlich als uneigennütziger Sachwalter der Krone, das heißt des Großen Ganzen, sein Amt versieht, sehr viel besser formuliert sind, als Sie es jemals könnten.

Und was ist in praxi daraus geworden? Sehen Sie. Das sollte Ihnen zu denken geben.

Beitrag melden
Seite 37 von 37
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!