Forum: Blogs
Love Parade: "Daran gehen Sie kaputt"

Der Duisburger CDU-Oberbürgermeister Adolf Sauerland, 55, über Morddrohungen nach der Love Parade, die Verantwortung der Stadtverwaltung und seine Entscheidung, nach der tödlichen Katastrophe im Amt zu bleiben.

Seite 23 von 32
Björn Borg 17.08.2010, 13:54
220. Falscher Blickwinkel

Zitat von Florian Geyer
Natürlich macht er permanent Fehler. Fehlerfreie Menschen gibt es nicht.
Der Oberbürgermeister steht der Verwaltung vor - das ist seine Tätigkeit. Er trägt für ihr Handeln die Verantwortung. Dafür wird er teuer bezahlt. Die Verwaltung hat unter seiner Leitung versagt. Er hat also in seinem Amt als Oberhaupt der Verwaltung versagt. Einzige mögliche Konsequenz ist der Rücktritt. Das nennt man 'Verantwortung übernehmen'. Daran gibt es nichts zu diskutieren!

Beitrag melden
Bernhard Fischer 17.08.2010, 14:00
221. Neues aus den Anlagen....

Anlage 13
„An Schreckenberg: Prüfauftrag für die bestehenden Planungen der Zu- und Abwege sowie des Veranstaltungsgeländes für die Loveparade 2010...Gleichzeitig bestätige ich die vereinbarte Vergütung von 20.000 €“
i.V. W.Rabe 21052010

Anlage 15 Messung Überfüllung Polizei
Die Feststellung eines überfüllten Veranstaltungsraumes(Veranstaltungsgelände, Wegführungen, Hauptbahnhof) erfolgt nicht über die Zählung von Besuchern, sondern über die Angabe einer prozentualen Auslastung
Polizei definiert eine Auslastung anhand von Luftbildern und Einschätzungen Einsatzabschnittsführer sowohl auf dem Veranstaltungsgelände als auch auf den Wegführungen

Der Veranstalter übermittelt die anhand von RASTERKAMERAS gewonnenen Erkenntnisse

Auslastung 100%= es sit Bewegung in der Menge – ein Arbeiten der BOS noch möglich
2 Telefonkonferenzen:
1)LaPol- BuPol -FW – Ordnungsbehörde (bei 80% Auslastung)
2)LaPol – BuPol – FW – Ordnungsbehörde - Veranstalter

Beitrag melden
Talan068 17.08.2010, 14:04
222. Rücktritt - nicht Knast

Zitat von c++
Das haben viele gemacht, warum wird ausgerechnet nur der OB medial hingerichtet und Opfer einer beispiellosen Hetzkampagne? Lassen Sie doch einfach mal die Staatsanwaltschaft arbeiten. Woher wissen Sie denn jetzt schon, dass er sich persönlicher Verfehlungen schuldig gemacht hat? So etwas .....
Vllt. weil er sich dumm anstellt.
Er hat seinem Baudezerneten gegenüber geäußert, er möchte die LP (troz dessen Bedenken), wie ich das einordne habe ich schon gepostet.
Welche persönliche Schuld er tatsächlich hat, muß sachlich geprüft werden und ob und wie lange er in den Knast muß ...
Es geht darum, das er des Amtes des OB einfach nicht mehr würdig ist. Selbst wenn er selbst dran schuldlos wäre, sollte er zurücktreten, weil er das Amt einfach nicht mehr würdig ausführen kann.
Das Interview zeigt jedoch, daß er zu der ganzem Missere beigetragen hat.

Beitrag melden
Bernhard Fischer 17.08.2010, 14:04
223. hjkß023

Zitat von Florian Geyer
... Natürlich macht er permanent Fehler. Fehlerfreie Menschen gibt es nicht.
Fehlerfreie nicht, aber permanent Fehlermachende gehören aus dem Verkehr gezogen, wenn sie an verantwortlicher Stelle sitzen.....
Goutieren Sie anstelle der Welt lieber mal die Dokumente der LP, um etwas sachkunde in die Diskussion von Ihrer Seite einbringen zu können
http://www.xtranews.de/2010/08/17/di...rau-dr-jasper/

Beitrag melden
Talan068 17.08.2010, 14:05
224. Na immerhin

Zitat von Piece_of_mind
Es gibt ja bereits einen Hilfsfond, in den auch Schaller eingezahlt hat. Was soll er denn statt dessen machen? Jedem der Hinterbliebenen ein Köfferchen mit 100.000 € vorbeibringen? Ich sehe schon die Schlagzeilen: "100.000 € für ein Menschenleben - Schaller kauft sich von seiner Schuld frei". Und dann ist das Geschrei wieder groß.
Na wenn er das gemacht hat, dann ist das schon mal ein richtiger Schritt.

Beitrag melden
physik 17.08.2010, 14:18
225. Euphemismus: "(politische) Verantwortung übernehmen"

Zitat von Björn Borg
Der Oberbürgermeister steht der Verwaltung vor - das ist seine Tätigkeit. Er trägt für ihr Handeln die Verantwortung. Dafür wird er teuer bezahlt. [...]
Für mich liest sich das nicht nach "Verantwortung übernehmen". Für mich liest sich das was Sie schreiben eher nach Rache und einer handfesten Drohung.

Beitrag melden
Florian Geyer 17.08.2010, 14:20
226. Sorry, Herr Fischer ich bin Laie

Zitat von Bernhard Fischer
Fehlerfreie nicht, aber permanent Fehlermachende gehören aus dem Verkehr gezogen, wenn sie an verantwortlicher Stelle sitzen..... Goutieren Sie anstelle der Welt lieber mal die Dokumente der LP, um etwas sachkunde in die Diskussion von Ihrer Seite einbringen zu können
Danke Herr Fischer, dass überlasse ich der Kölner Polizei und der Staatsanwaltschaft, das sind Profis, ich beteilige mich nicht an Vorverurteilungen, Mutmaßungen und Urteilsbildungen aufgrund von Fakten die mir nur bruchstückhaft zur Verfügung stehen.

Ich habe mir bei RP-Online die in Rede stehenden Dolumente im PdF Format angesehen, die den OB angeblich belasten. Sorry, ich sehe mich nicht in der Lage -auch aufgrund der vielen Filme- ein abschließendes Urteil abzugeben. Die Ermittlungen zu Bad Reichenhall dauerten 15 Monate um Ihnen ein Beispiel zu geben.

Beitrag melden
kimm100 17.08.2010, 14:26
227. Es reicht

Ich persönlich habe genug von Diskussionen über Gutachten etc. Jeder Sch... muß mit einem Gutachen belegt werden, obwohl gesunder Menschenverstand ausreicht. In diesem Staat gibt es kein Verantwortungsbewusstsein mehr und das insbesondere seit der geistig moralischen Wende von Birne. Dieser Herr Sauerland kann und darf einfach nicht noch einen Tag länger sein Amt ausführen. Wir leben doch nicht im schwärzesten Busch, oder doch?

Beitrag melden
Bernhard Fischer 17.08.2010, 14:28
228. ddd

Zitat von Florian Geyer
Danke Herr Fischer, dass überlasse ich der Kölner Polizei und der Staatsanwaltschaft, das sind Profis, ich beteilige mich nicht an Vorverurteilungen, Mutmaßungen und Urteilsbildungen ......
Wo hat die RP denn die 43 Anhänge zum "Gefälligkeitsgutachten" veröffentlicht?
Interessant auch bei dem Hickhack um Sauerland:
Abwahlverfahren Sauerland :auf Antrag von SPD, FDP und LINKE erreicht bislang keine 2/3Mehrheit da neben der geschlossenen CDU die Grünen mauern.
Allerdings haben nun 2 Grünen-Ortsverbände ein Parteigerichtsverfahren gegen deren Fraktionsspitze Janicki/ Kantel eingeleitet (getragen auch von 6 Gesamtfraktionsmitgliedern) wg. Täuschung, gebrochener Absprachen fehlende Beschlußumsetzung, undemokratisches Kungelverhalten über die S-Abwahl hinaus...(div Quellen)

Ganz demokratisch gehandelt!

Beitrag melden
Talan068 17.08.2010, 14:32
229. Beileidsmiteilung ist kein Schuldeingeständnis

Zitat von Piece_of_mind
Ich finde es zu diesem Augenblick viel zu früh, dass einer der Hauptbeteiligten sich an die Angehörigen wendet - ob nun zur Entschuldigung (was ja auch ein öffentliches Schuldeingeständnis wäre), oder um Anteilnahme auszudrücken. Das wäre nun wirklich pietätlos. Die Menschen müssen doch erst mal ihre Trauer verarbeiten und das braucht einfach Zeit. Sonst schadet dies mehr, als es nützt.
Die Toten sind tod, was gibt es da noch zu warten?
Eine Beileidsmiteilung ist kein Schuldeingeständnis, (man nimmt es wahrscheinlich so wahr, wenn man ein sehr schlechtes Gewissen hat), sie könnte aber den Betroffenen bei der Verarbeitung helfen und verhindert das Wut und Aggr. aufgebaut werden.

Beitrag melden
Seite 23 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!