Forum: Blogs
Love Parade: "Daran gehen Sie kaputt"

Der Duisburger CDU-Oberbürgermeister Adolf Sauerland, 55, über Morddrohungen nach der Love Parade, die Verantwortung der Stadtverwaltung und seine Entscheidung, nach der tödlichen Katastrophe im Amt zu bleiben.

Seite 24 von 32
Björn Borg 17.08.2010, 14:45
230. Abwarten und T trinken

Zitat von Florian Geyer
Danke Herr Fischer, dass überlasse ich der Kölner Polizei und der Staatsanwaltschaft, das sind Profis, ich beteilige mich nicht an Vorverurteilungen, Mutmaßungen und Urteilsbildungen .....
Dann sollten Sie sich hier auch nicht am Gespräch beteiligen, sondern im Fernsehsessel in Ruhe abwarten. Vielleicht kommt in zwei Jahren mal ein 1:30 Min.-Bericht im Heute-Journal.

Beitrag melden
Talan068 17.08.2010, 14:45
231. Fehlplanung

[QUOTE=Menelaos2;6050702]2006, WM in Deutschland, Public Viewing kam in Mode, war bis dahin quasi unerprobt und nicht etabliert.
Da gab es ganz ähnliche Warnungen. [/q]
Ja, da war ich auch und bin einmal fast nicht nicht reingekommen, weil es wegen Überfüllung dicht gemacht wurde,

Zitat von Menelaos2
Es geht doch nicht darum, etwas abzusegnen, wovon man überfordert ist. Es geht darum, jetzt nicht so zu tun, als sei bereits belegt, dass wer auch immer unumstößliche Erkenntnisse hat links liegen lassen und idiotisch gehandelt hat. Doch gerade das scheint für Viele bereits....
Es geht drum das eine Masse Menschen kein Spielgerät ist und das daß sie schwer kalkulierbar ist. Ob genau das vorhergesagt wurde, vllt. nicht, aber der Tunnel wurde als Gefahrenpunkt erkannt (was jeder normale Mensch, der so ein Event schon mit gemacht hat, erkennen kann). Ich kann eien Parade nicht duch einen Tunnel führen, wo es vermutlich gut geht, wenn alle sich ganu an den Plan halten. Vllt. wurden die entscheiden Fehler letztlich von Anderen gemacht, aber die Planung war so, daß fast jeder Fehler (vllt. sogar ohne 'Fehler') zur Katastophe führen konnte/musste. Und der OB hat diese Fehlplanung voran getrieben.

Beitrag melden
Talan068 17.08.2010, 15:17
232. Zusammenfassung

Ich fasse das Interview, mal aus meiner Sicht zusammen und entschulige mich vorab für die Ironie.

SPON:Ergab 21 Tote
OB: Upps
SPON: Kondolenzbriefe
OB: Konnten wir nicht
SPON: Wie fühlen Sie sich?
OB: Ich bin ein Getriebner (von meinem schlechten Gewissen und, wissen Sie meine Rente ist in Gefahr, oje, oje)
SPON: Wann haben Sie von den Problem erfahren?
OB: Alos ich konnte da nix erkennen.
SOPN: Krisenstab?
OB: Kann ich nicht
SPON: Individuelle Schwächen waren schuld?
OB: Ich habe einfach nach geplappert, was mir irgendwer erzählt hat.
SPON: Teilnehmerzahl?
OB: Da lügen wir immer, daß ist so üblich.
SPON: Risken, Veranstaltungsort?
OB: Alles andere war schon unmöglich, habe selbst ich bemerkt, da blieb nur der Güterbahnhof, irgendwo MUSSTEN WIR es ja machen.
SPON: Es gab Einwände.
OB: Pfft, Verfahrensabläufe, was interessieren einen OB Verfahrensabläufe, ist doch eh alles Schwachsinn, was die Gutachter da verzapfen. Die LP MUSSTE stattfinden.
SPON: Am Ende ging alles hopplaDihopp, arbeiten Sie immer so?
OB: Ja.
SPON: Gelesen, geprüft und für gut befunden - dafür braucht es nur ein paar Stunden?
OB: Für die Unterschrift, ja. Das Konzept habe ich schon vorher nicht verstanden.
SPON: Eingezäuntes Gelände, Tunnel Überprüfungen?
OB: Alles Bestens.
SPON: Es gab Bedenken.
OB: In der letzten Sitzung hatten wir endlich alle Bedenkenträger zum Schweigen gebracht.
SPON: genehmigte Katastrophe
OB: Pah, wir hatten unzählich, sehr kurzfristige Gutachten, die konnte wir gar nicht alle prüfen.
SPON: Haben Sie eine moralische Verantwortung
OB: Ich schlafe sogar schlecht
SPON: Ist etwas falsch gelaufen, sollten Sie zurücktreten?
OB: O'ja, da ist einiges falsch gelaufen. Ich bleibe aber so lange im Amt, bis klar ist, was man mir nachweisen kann. Außerdem kann ich das ganze ja sonst gar nicht mehr beeinflussen und da gibt es einiges zu vertuschen.
SPON: Wollen Sie sich von diesem Schatten befreien?
OB: Es gibt eien Leben nach diesem Ereignis, jedenfalls für mich.

Beitrag melden
Björn Borg 17.08.2010, 15:21
233. Abwarten und T trinken

Zitat von Florian Geyer
Danke Herr Fischer, dass überlasse ich der Kölner Polizei und der Staatsanwaltschaft, das sind Profis, ich beteilige mich nicht an Vorverurteilungen, Mutmaßungen und Urteilsbildungen .....
Dann sollten Sie sich hier auch nicht am Gespräch beteiligen, sondern im Fernsehsessel in Ruhe abwarten. Vielleicht kommt in zwei Jahren mal ein 1:30 Min.-Bericht im Heute-Journal. Ansonsten schauen Sie sich doch auch diese Dokumente an!

Beitrag melden
Björn Borg 17.08.2010, 15:22
234. Planungen zur Loveparade

Zitat von Talan068
Ob genau das vorhergesagt wurde, vllt. nicht, aber der Tunnel wurde als Gefahrenpunkt erkannt (was jeder normale Mensch, der so ein Event schon mit gemacht hat, erkennen kann). Ich kann eien Parade nicht .....
Das alles können Sie in diesen Dokumenten jetzt selbst überprüfen!

Beitrag melden
Ignorant00 17.08.2010, 16:24
235. Weit aus dem Fenster lehnen...

... und dann selber nicht liefern?

Zitat von physik
Sind Sie sich jetzt unsicher oder nicht?
Schon mal was von rhetorischer Frage gehört? Bzw. ich habe Ihnen die Chance gelassen irgendein Argument zu bringen.

Zitat von physik
Meinen Sie wirklich, es ist meine Aufgabe die Versäumnisse der Journalisten nachzuholen?
Versäumnisse gäbe es nur, wenn Sie recht hätten. Sie haben aber nichteinmal versucht Ihren Standpunkt zu untermauern bzw. zu argumentieren!

Beitrag melden
Ignorant00 17.08.2010, 16:45
236. Gutachtenwahn 2!

Zitat von c++
Haben Sie eine Quelle, dass sich 105.000 im Tunnel befanden? Waren Sie mal in dem Tunnel? Nur mal ein Hinweis: Die Stadt Duisburg besteht nicht nur aus einem Tunnel.
Darum geht es doch gar nicht! Es befanden sich zuviele Menschen an dem Ort des Unglücks. Eine Kette ist immer so stark, wie Ihr schwächstes Glied - in dem Fall der Flaschenhals Tunnel!
Wenn der dann noch in beide Richtungen benutzt wird und ein paar Fehlentscheidungen hinzukommen ist es unerheblich ob für 105T oder 1005T Menschen geplant war!
Genau das sagte ich in meinem Post: Es ist egal, ob in der Stadt 2 Mio oder 50 Raver unterwegs waren. Am Unglücksort waren definitiv zuviel Menschen!

Zitat von c++
Wenn Sie die Bedeutung der Frage nicht erkennen, wie viele Teilnehmer in Duisburg waren, bestätigen Sie Ihren Nicknamen
Ich erkenne die Bedeutung der Frage in der Form nicht an! Siehe oben! Es geht um die Menschenmenge am Flaschenhals zur Spitzenzeit - nichts anderes interessiert in diesem Fall!

Über Nicknamen zu lästern ist doch immer so einfach - gääääääähn:
Also Computerprogrammiersprachenliebhaber: get a real life und versuche nicht aus deinem Computerbildschirm heraus wirkliche Probleme zu lösen!

Zitat von c++
Die Menge ist sicherlich nicht erheblich, aber der Inhalt
Die Menge der Gutachten ist (da gebe ich Ihnen recht) nicht erheblich: aber Herr Sauerland hat ja gerade auf die Menge und nicht den Inhalt abgehoben in seiner Argumentation!

Und ja! Da geht es mit Sicherheit auch um den Inhalt! Aber wenn wir dann mal beim letzten Gutachten anfangen wird klar, das Inhalt anscheinend käuflich ist:
Da gibt man halt ein Gutachten in Auftrag bei einem Dienstleister, der finanziell sowieso von der Stadt profitiert und anschliessend noch den PR-Berater vermittelt (was ist das eigentlich für ANTI-PR?)!

Die Zigarettenindustrie konnte dich auch Jahrzehnte lang mit Gutachten totschmeissen, die bewiesen, das Rauchen weder abhängig macht noch ursächlich für Krankheiten ist!

Beitrag melden
Florian Geyer 17.08.2010, 16:57
237. ...

Zitat von Björn Borg
Dann sollten Sie sich hier auch nicht am Gespräch beteiligen, sondern im Fernsehsessel in Ruhe abwarten. Vielleicht kommt in zwei Jahren mal ein 1:30 Min.-Bericht im Heute-Journal.
Sie haben meine Stellungnahme nicht verstanden, ich habe in allen Beiträgen zumindest versucht keine Vorverurteilungen vorzunehmen. Auch dieser Therad hat mit der Ursachenforschung eigentlich nichts gemein. Schon in einem meiner ersten Beiträge "Sauerland der Sündenbock" habe ich Stellung bezogen und dies auch öffentlich kungetan, natürlich unter meinem richtigen Namen und meiner Anschrift. Die Antwortschreiben des WDR, des SWR und des ZDF sowie des Bistums Essen liegen mir vor. Inwieweit ich mich an Diskussionen beteilige, lieber Herr Borg, überlassen Sie bitte mir. Ihre einseitige Verurteilung der Polizei über viele Beiträge hinweg in mehreren Threads, hier bin ich mit Forist Joern-Michael einig, halte ich für fatal. Denn Sie müßten in letzter Konsequenz den Rücktritt von Jäger fordern als "politischer Verantwortung".

Beitrag melden
Leitkultur2 17.08.2010, 16:59
238. Sachkunde

scheint Herrn Sauerland nicht genehm zu sein..

"Leider ist uns heute per einstweiligen Verfügung des Landgerichtes Köln untersagt worden, die Dokumente zu veröffentlichen. Antragsteller ist die Stadt Duisburg vertreten durch Adolf Sauerland. Man beruft sich auf § 97 UrhG"

Honi soit qui mal y pense ...
Zitat von Bernhard Fischer
Fehlerfreie nicht, aber permanent Fehlermachende gehören aus dem Verkehr gezogen, wenn sie an verantwortlicher Stelle sitzen..... Goutieren Sie anstelle der Welt lieber mal die Dokumente der LP, um etwas sachkunde in die Diskussion von Ihrer Seite einbringen zu können

Beitrag melden
Florian Geyer 17.08.2010, 17:14
239. ...

Zitat von Bernhard Fischer
Wo hat die RP denn die 43 Anhänge zum "Gefälligkeitsgutachten" veröffentlicht? Interessant auch bei dem Hickhack um Sauerland: Abwahlverfahren Sauerland :auf Antrag von SPD, FDP und LINKE erreicht bislang keine 2/3Mehrheit da neben der geschlossenen .....
Ich hatte mir diese Dokumente angesehen, nicht dieses ominöse Entlastungsgutachten, das kennen wir doch von vielen Verfahren, siehe auch Kachelmann.
http://static.rp-online.de/layout/fotos/HB5XA4Wi.pdf
Nochmals und gestatten Sie MIR meine Meinung: Ich kann mir kein abschließendes Urteil erlauben weder über den Veranstalter, noch die Polizei oder die Stadtverwaltung mit ihrer Spitze Herrn OB Sauerland. Und auch nicht über die Raver an vorderster Front auf den Filmchen!

Beitrag melden
Seite 24 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!