Forum: Blogs
Markus Lanz in Not: Der Christian Wulff des Showgeschäfts
Getty Images

Markus Lanz ist in einer Situation, wie vor ihm zuletzt Christian Wulff: Was er auch macht, er hat die Öffentlichkeit gegen sich. Nun könnte jede Sendung zum Endspiel für ihn werden. Ganz besonders "Wetten, dass..?" am kommenden Samstag. Markus Lanz: Auf Online-Petition folgt Wetten, dass..? - SPIEGEL ONLINE

Seite 15 von 55
spon-facebook-1321056097 24.01.2014, 08:35
140. nein

Zitat von frankkoch
Offensichtlich haben die Menschen in Deutschland Spaß daran Politiker, Moderatoren usw. öffentlich zu demontieren. Ich schaue gerne unter der Woche Markus Lanz. Seichte Unterhaltung ist um die Uhrzeit völlig in Ordnung. Und wenn es mir mal nicht gefällt schalte ich eben um. Anscheinend konnte es Frau Müller nicht ertragen, wie Herr Lanz mit ihrer Parteifreundin umgegangen ist. Und das SPON nun der guten Frau auch noch dank des Interviews eine öffentliche Bühne gibt wo sie sich profilieren kann ist mehr als peinlich.
die bildung eines wütenden mobs ist das einzig effektive werkzeug des sog. "pöbels". wer öffentlich auftritt und kumukativ aus öffentlichen mitteln bezahlt wird, darf sich nicht beschweren, wenn er einem solchen mob entgegentreten muss.

Beitrag melden
3nix 24.01.2014, 08:35
141. als rentner und nichtanonymer unterzeichner

der petition fühle ICH mich verunglimpft. Habe (auf der mediathek) 20 min. durchgehalten. In dieser sendung hätte ML keine 'gäste' gebraucht. er beantwortete die von ihm gestellten fragen im zweifel selbst. und was die 'stalin verehrende' Frau Wagenknecht betrifft, auch wenn ich nicht links wähle, hat diese mehr grips im hirn als unsere schwarzbraunen zusammen.

Beitrag melden
idleberg 24.01.2014, 08:35
142. Shitstorm

Man könnte natürlich auch einfach „Sturm der Entrüstung” sagen, aber wie uncool wäre das denn?

Beitrag melden
hyho 24.01.2014, 08:35
143. SPON hat Mitleid,

wirklich rührend! Nun, wenn die keineswegs anonyme (wie es SPON suggeriert) "Netzgemeinde" endlich mal sich aufrafft, dann muß SPON sich solchem Treiben schon entgegenstellen, das könnte seinen Machern ja aus der Hand gleiten. Da könnte ja jeder kommen und den Manipulatoren aller Medienprovenienz die Zügel aus der Hand nehmen ...........

Beitrag melden
stefang_hh 24.01.2014, 08:37
144. Der Bildungsauftrag und der Herr Lanz.

Wieder ein Artikel zum Thema, dessen Author sich nicht die Mühe gemacht hat, den Wortlaut der Petition in Ruhe zu lesen. Es geht eben nicht um Herrn Lanz, es geht nicht um seine Frisur - es geht darum, dass das Verhalten von Herrn Lanz in argem Missverhältnis zum Bildungsauftrag auch des ZDF steht.

Zur Erinnerung: Wie die ARD hat auch das ZDF einen Bildungsauftrag. Aus diesem Auftrag wird die Zwangsfinanzierung abgeleitet.

Aus diesem Bildungsauftrag und der Finanzierung durch alle Bürger leitet sich aber eben auch eine besondere Sorgfalt in der journalistischen Arbeit ab: inhaltliche Kompetenz, Meinungsvielfalt und Qualität in Gesprächsführung und gerne auch kontroverser Diskussion.

Wenn nun eine Frau Slomka in ihrem berüchtigten Interview mit Sigmar Gabriel erkennen lässt, dass sie nicht einmal über das Unterstufen-Wissen über Prozesse und Instanzen unserer Demokratie verfügt, wenn Herr Lanz erkennen lässt, dass es ihm an jedweder Gesprächskultur fehlt - dann entstehen erhebliche Zweifel am sorgfältigen Umgang mit dem o.g. Bildungsauftrag.

Die Ballung solcher Vorfälle im ZDF lässt erhebliche Defizite in der Qualitätssicherung und der journalistischen Sorgfalt erkennen.

Und das ist der Kern der Petition - nicht der Herr Lanz: entweder Qualität & Gebührenfinanzierung - oder Hau-drauf-Inquisition ohne Kompetenz - dann aber auch ohne meine Gebühren.

Das sagt das Gros der Petitenten. Und Herr Bellut schweigt still.

Beitrag melden
jimpanse68 24.01.2014, 08:37
145. Eine Petition ist auch eine demokratische Meinungsäußerung

Sehr geehrter Herr Frank,

es ist in Ordnung, dass Sie sich auf die Seite des ZDF und Herrn Lanz stellen. Aber es wäre auch schön gewesen, wenn Sie auf Beleidigungen und abfällige Bemerkungen gegen die Teilnehmer dieser Petition verzichtet hätten.

Und es ist gut, dass es inzwischen so einfach ist, eine Meinung öffentlich zu machen. Nicht auszudenken, was passiert, wenn Markus Lanz einfach so weitermacht und keiner sagt's ihm. Dann wird seine Art des Journalismus auch noch hoffähig. Und wir müssen uns daran gewöhnen. ... und bezahlen das auch noch alles. Boah!
Und die Fernsehmacher denken, die Mehrheit will das sehen!

Ich finde, wir sollten alle etwas respektvoller miteinander umgehen und zumindest die einfachsten Anstandsregeln einhalten. Und wer das nicht kann sollte sich verstecken oder versteckt werden.

Ich habe einen anderthalbjährigen Sohn. Wenn der irgendwann mal spricht, muss ich ihm auch beibringen, dass man sein Gegenüber ausreden läßt. Was soll ich ihm sagen, wenn der mal später Herrn Lanz sieht? Der darf das? Menschen im öffentlich rechtlichen Fernsehen müssen sich benehmen können! Sie tragen eine Vorbildfunktion!

Mit freundlichen Grüßen

Beitrag melden
soundflow 24.01.2014, 08:38
146. pöbel?

wie bitte herr frank? der pöbel, die dienende unterschicht, hat also das maul zu halten und still mit ihren gebühren zwangsweise dieser feisten nullnummer jährlich 1.2 millionen in den rachen zu schieben, aus dem er dann die luft presst um von seinen kärtchen sein blödsinnigen fragen abzulesen? da spricht wohl ihr bildungsbürgerliches standesbewustsein? mir scheint sie haben sich im jahrhundert gerirrt. ich kann auch nicht erkennen das sich hier eine dumpfe proletarische masse über die beiden herren lanz und jörges erregt. soweit ich das erkennen kann geht die erregung durch alle einkommensgruppen, denn was sich die beiden herren in der sendung geleistet haben war im höchsten maße ungebührlich. natürlich erwarte ich von herrn lanz keine journalistischen glanzleistungen, dazu hat er weder das format noch die ausbildung. er wird in der sendung dafür bezahlt sein hübsches durchnittsgesicht in die kamera zu halten und seine fragen von kärtchen abzulesen, aber die art und weise wie er dies macht ist durchaus kritisierbar. was den abgehalfterten herrn Jörges betrifft, nun, ich nehme mal an der jahrelange alkoholmissbrauch hat seine spuren hinterlassen und ihn in den letzten jahren leider seinen ehemals scharfen verstand eingetrübt, aber das ist nur eine mutmassung meinerseits. sie aber, herr frank, schreiben undiferenziert in einem der wichtigsten deutschen leitmedium von einem eregungslustigen pöbel und ich unterstelle ihnen mal das sie durchaus wissen was dieses wort impliziert. ihnen passt also nicht das dank heute frei zugänglicher technik es möglich geworden ist seine meinung kund zu tun und diese sogar machtvoll zu bündeln so das sie gehört werden muss? vieleicht sollten sie mal über einen persönlichen systemwechsel nachdenken, es gibt in der welt noch so einige monarchien und andere autokratische veranstaltungen die ihnen vieleicht mehr zusagen.
mit besten wünschen

Beitrag melden
re:! 24.01.2014, 08:38
147. GEZielt Meinung gemacht

Sicher, dass der Lanz mit linken Politikern anders umgeht als mit seinem lustigen Stammgast Kubicki, dem verehrten Bosbach oder einem Skandal-Brüderle, hat mir auch schon oft missfallen. Da Frau Wagenknecht meiner Meinung nach deutlich mehr Potential als die konservativen Herren aus der Lobby hat, ist sie zwar bestens in der Lage sich selber zu verteidigen und braucht keine Petition, doch hier geht es um was ganz anderes.
Hier wurde wieder der wunde Punkt der Zwangs-Gebühren getroffen. Der Lanz als Prügelknabe tut mir dabei schon fast leid, aber mir stinkt es auch gewaltig, per Zwang schwarz-gelbe Meinungsmache oder solch einen irrsinnig teuren Blödsinn wie "Wetten Dass" mitfinanzieren zu müssen.

Beitrag melden
mischamai 24.01.2014, 08:39
148. Einseitig

Hetze im Netz wird von Spon veröffentlicht,wer dagegen stimmt wird nicht gehört.Es gibt schlimmere Versager in unserer gebührenfinanzierten TV Welt als Lanz.

Beitrag melden
schlaubert 24.01.2014, 08:39
149.

Zitat von mehrgedanken
Annonymer Pöbel? Man kann mit Name und Adresse zeichnen! aus Fairnessgründen habe ich das auch so getan.
Gleiches hier. Bitte um eine Petition gg. Arno Franks Geschreibsel. Unterschreibe ich sofort, ebenfalls namentlich.

Beitrag melden
Seite 15 von 55
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!