Forum: Blogs
Maschmeyer bei Maischberger: Die programmierte Blamage
DPA

Die ARD erweist Carsten Maschmeyer die Ehre: Der umstrittene AWD-Gründer bekam in der Talkrunde bei Sandra Maischberger viel Zeit zur Eigenwerbung. Kritiker des sonst oft so kamerascheuen Finanzjongleurs mussten leider draußen bleiben - genauso wie jeglicher journalistischer Anspruch. Maschmeyer bei Maischberger: Die programmierte Blamage - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur

Seite 1 von 20
miauwww 21.03.2012, 10:14
1. Maischberger

Die Sendung kann man nun vollends auch unter "armselig" verbuchen.

Beitrag melden
sukowsky 21.03.2012, 10:17
2. Maschmeyer

Zitat von sysop
Die ARD erweist Carsten Maschmeyer die Ehre: Der umstrittene AWD-Gründer bekam in der Talkrunde bei Sandra Maischberger viel Zeit zur Eigenwerbung. Kritiker des sonst oft so kamerascheuen Finanzjongleurs mussten leider draußen bleiben - genauso wie jeglicher journalistischer Anspruch.
Nehme mal an der Herr Maschmeyer hat es wohl zur Bedingung gemacht, dass bei der Talkrunde keine scharfen Kritiker zugegen sein durften.

Beitrag melden
kunstdirektor 21.03.2012, 10:22
3. Da ist nachvollziehbar ...

Zitat von sysop
Die ARD erweist Carsten Maschmeyer die Ehre: Der umstrittene AWD-Gründer bekam in der Talkrunde bei Sandra Maischberger viel Zeit zur Eigenwerbung. Kritiker des sonst oft so kamerascheuen Finanzjongleurs mussten leider draußen bleiben - genauso wie jeglicher journalistischer Anspruch.
... dass der Böhm sie damals aus Talk im Turm gefeuert hatte. Das ist kein Journalismus, das ist Arschkriecherei.

Beitrag melden
favela lynch 21.03.2012, 10:24
4. "Wozu bin ich denn hier?"

Ja, gnädige Frau, diese Frage kommt. Und mit etwas Glück sogar beizeiten im Leben.

Diese Frage hätte sich allerdings auch die sich doch stets kritisch und überaus aufgeklärt wähnende Presenterin stellen sollen. Eine Antowrt wird sie hienieden wohl nicht erhalten. Was für ein Unglück!

Beitrag melden
elwu 21.03.2012, 10:24
5. Der Finanzindustrie,

ob das nun die Drückerkolonnen sind, oder Banken, Versicherungen, Fonds, sollte man so weit wie möglich ausweichen. Es ist schlimm genug, dass die Regierungen dieser elenden Subkultur das Steuergeld Containerweise hinterherwerfen.

Mit etwas Information kann man als Normalverdiener seine Finanzdinge selbst mindestens ebenso gut wie die 'Profis' regeln, und man muss sich auch keine Gebühren zahlen.

Beitrag melden
chefkoch1 21.03.2012, 10:24
6. ...

Zitat von sysop
Die ARD erweist Carsten Maschmeyer die Ehre: Der umstrittene AWD-Gründer bekam in der Talkrunde bei Sandra Maischberger viel Zeit zur Eigenwerbung. Kritiker des sonst oft so kamerascheuen Finanzjongleurs mussten leider draußen bleiben - genauso wie jeglicher journalistischer Anspruch.
Nach dieser Sendung möchte ich Dr. Maschmeyer für das Bundesverdienstkreuz I. klasse vorschlagen.
Endlich wurde ich über seinen "Wohltaten" - dank Frau Maischberger - aufgeklärt.
Oder mit es den Worten Max Liebermanns zu sagen:
„Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte.“

Beitrag melden
BlakesWort 21.03.2012, 10:26
7.

Zitat von sukowsky
Nehme mal an der Herr Maschmeyer hat es wohl zur Bedingung gemacht, dass bei der Talkrunde keine scharfen Kritiker zugegen sein durften.
Und aus diesem Grund hätte man ihm nie und nimmer eine Plattform geben dürfen. Ein Mann, der nachweislich sein Vermögen mit Drückermethoden und dem Charme des Räuberhauptmanns erworben hat, darf niemals öffentliche Legitimation gewinnen, nur weil er ein Quotenbringer für eine Show ist.

Frau Maischberger, damit haben sie sich ins Aus geschossen. Sie waren mal eine gute Journalistin.

Beitrag melden
wehwehwehdievernunft 21.03.2012, 10:27
8. Geld zählt

Zitat von sysop
...
Was für ein Skandal, Maschmeyer im Deutschen Zwangsfernsehen. Ich hoffe, dass die Zuschauer nicht völlig verblödet sind und sich selbst eine Meinung bilden können. Sicher bin ich aber nicht, man denke an die ganzen AWD Kunden.

Beitrag melden
mukkesucker 21.03.2012, 10:28
9. Verflixter Mist

Zitat von sysop
Die ARD erweist Carsten Maschmeyer die Ehre: Der umstrittene AWD-Gründer bekam in der Talkrunde bei Sandra Maischberger viel Zeit zur Eigenwerbung. Kritiker des sonst oft so kamerascheuen Finanzjongleurs mussten leider draußen bleiben - genauso wie jeglicher journalistischer Anspruch.
für sowas zahlen wir Gebühren?

Beitrag melden
Seite 1 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!