Forum: Blogs
Maschmeyers Geständnis: Ohne Millionen keine Ferres
dapd

Wie hat es der Multimillionär Carsten Maschmeyer nur geschafft, das Herz der Schauspielerin Veronica Ferres zu erobern? Mit seinem guten Aussehen? Seinem Charme? Seinen menschlichen Qualitäten? In einem Zeitungsinterview verriet Maschmeyer nun: Sein Geld könnte eine Rolle gespielt haben. Maschmeyers Geständnis: Ohne Millionen keine Ferres - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama

Seite 7 von 14
Demokrator2007 18.03.2012, 14:43
60. Medienbrühe

Zitat von Ylex
Maschemeyer ist doch gar nicht schlecht - seine neueste Masche: ein Buch schreiben lassen, um sich in die Reihe der Persönlichkeiten einzureihen, die mit einem autobiographisch gefärbten Schinken von ihrer nationalen Bedeutung zu künden sich nicht zu schade sind. Maschenmeyer schwimmt zusammen mit seiner entfetteten Veronica ganz oben auf der trüben Boulevardbrühe, und beide fühlen sich offensichtlich sehr dort wohl - also soll man sie treiben lassen, bis sie darin versinken, dann stören sie wenigstens nicht mehr.
Der Vergleich gefällt mir, allerdings wird die Medienbrühe immer trüber, sodaß ALLES was darin versinkt nicht mehr wieder gefunden wird, vor allem die Wahrheit und die Moral.

(Aber das ist ein anderes Thema)

Heute haben wir Präsidentenwahl;-)

Ciao
DerDemokrator

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adama. 18.03.2012, 14:52
61. Sarkasmus

Zitat von wehwehwehdievernunft
seine AWD Opfern wird es egal sein.
Maschmeyer AWD berät Kunden die so viel Geld verdienen, dass sie nicht alles ausgeben können und nicht wissen wie sie es investieren sollen. Sie verdienen es leicht und offenbar auch zuviel, denn sie müssen nicht darüber nachdenken wie sie es investieren wollen. Einfach sparen ist zu wenig.

Maschmeyer ist darum mindestens ebenso ein Held wie Ryan O’Neal in Papermoon. Nein, Widerspruch, ein Kratzer am Image des Robin Hoods. Die Mehrheit seiner Kunden verlieren leider nicht ihr Geld, sondern sind Teilhaber an Kapitalerträgen weltweit.

Wenn Anleger Gewinn machen, werden meist andere Kunden auch Arbeiter-Angestellte, ausgebeutet. Wenn Anleger Verlust machen, werden die Anleger selbst ausgenommen. Was ist gerechter?

Es mag ja traurig sein, wenn die Witwe ihr erspartes Vermögen verliert. Der Missstand beginnt aber nicht bei Maschmayer, sondern vorher. Warum will die Witwe nochmal ihr Vermögen optimieren. Warum lässt sie sich überreden?
entweder Demenz, was für einen Großteil der Bevölkerung immer mehr zutrifft, oder eine lebenslange Geldgier, die mit dem Alter leider nicht verschwunden ist, wird bis ins Grab weitergelebt, statt das Vermögen doch mal "nur" auszugeben, den Ruhestand zu genießen.

Aber wenn die Geldgier weitergeht ist der Ruhestand eben auch noch weit entfernt. Rente mit 90, für Anleger. (Das war Sarkasmus)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inci2 18.03.2012, 14:53
62.

Zitat von herzogwidukind
Jähzornige Gesellschaftsverlierer sind das, die anderen einfach ihren Erfolg nicht gönnen. Es geht schon seit Tagen so, egal wer, jeder der mehr als ein Bauarbeitergehalt verdient macht sich verdächtig. Wenn es so weiter geht dann muss man demnächst doch noch die Bundeswehr im inneren Einsetzen um diesen chaotischen, antikapitalistischen Pöbel wieder zur Ordnung zu rufen. Ich finde diese von Hass und Missgunst zerfressenen Menschen einfach nur widerlich.
ich kann hier nur für mich sprechen, aber möglicherweise sehen andere das genau so wie ich.

es geht nicht darum, daß man erfolgreichen menschen ihren finanziellen erfolg neidet, wenn dieser eben mit sauberen methoden erzielt wurde.

im grunde genommen ist herr maschmeyer keinen deut besser als jener mehmet göker, über den man hier auch an anderer stelle diskutieren konnte.

und ich bin noch so erzogen worden, daß man bestimmte dinge (andere leute zum eigenen vorteil übers ohr hauen, egal ob finanzielle oder andere vorteile) einfach nicht tut. weil, "das gehört sich nicht".

und das geschäftsmodell von herrn maschmeyer ist im grunde genommen nichts anderes als ein pyramidenspiel, neudeutsch nennt sich so etwas "strukturvertrieb". er hatte nur glück, daß er sehr früh (80er jahre) damit angefangen hat, und so schon ein großes vermögen ansammeln konnte, bevor bestimmte elemente dieses geschäftsmodell rechtlich nicht mehr zulässig waren.

und bevor es den AWD aufgrund dieses geschäftsmodells "zerschossen" hätte, hat er einen dummen gefunden, der ihm den AWD für noch mehr geld abgekauft hat. die schweizer dürften ordentlich probleme mit den altlasten haben, und ich wage die prognose, in ein paar jahren ist der damalige AWD entweder noch einmal weiterkauft, bevor er dann "pleite" ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlabbedibapp 18.03.2012, 14:53
63. Einfach dreist

Zitat von tlogor
Vielleicht informieren sich viele einfach umfassender und hintergründiger als Sie. Wer Nichts von Missständen weiss, der regt sicha auch nicht auf. Geben sie doch bei Google einfach mal ein AWD und Maschmeyer. Für mich ist Herr Maschmeyer einfach durch Betrug von kleinen Leuten reich geworden, und hat geschickt geschaut, dass der Dreck nicht an ihm in justiziabler Weise hängenbleibt. Und der Spiegel ist sich trotzdem nicht zu schade, ständig über Herrn Maschmeyer zu berichten. Über die Gründe kann man nur spekulieren. Um es ganz klar zu sagen: auf solche Weise möchte ich nicht reich werden, da bleibe ich dann lieber "arm".
Es gehört schon eine gehörige Portion Frechheit dazu, sich an Alten und Ahnungslosen zu bereichern, viele von ihnen ihrer Existenzgrundlage zu berauben und sie damit in Not und Elend zu stürzen und anschließend noch ein Buch über seinen "Erfolg als Selfmade-Man" zu schreiben.

Aber so ist eben: Sobald ein gehöriges Vermögen da ist, wird nicht mehr hinterfragt, wie und auf wessen Kosten es entstanden ist.

Veronica Ferres halte ich nach wie vor für eine kluge Frau und hoffe daher, dass sie rechtzeitig erkennt, wen sie da als Lebenspartner ausgesucht hat. Es heißt ja immer, Gegensätze ziehen sich an - aber hier kann es krasser nicht sein.

Glücklicherweise gibt es noch Journalisten, die sich nicht von Drohungen abschrecken lassen: Offener Brief von Christoph Lütgert/Panorama an Dr. Maschmeyer — der Freitag

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlabbedibapp 18.03.2012, 14:56
64. Seien Sie froh...

Zitat von agricolo
Ich habe hier bei SPON in meinen Kommentaren durchaus auch schon mal ätzende Formulierungen zum Zwecke der Überspitzung verwendet. Auch zum Thema Maschmeyer. Aber der beängstigende Hass, der einem in diesem Forum unvermittelt entgegenschlägt, macht das hier übelst verleumdete Paar Ferres/Maschmeyer fast schon wieder sympathisch. Zu was mögen Verfasser derartig hasserfüllter Kommentare wohl sonst noch in der Lage sein?
...dass Sie nicht auch zu den Geschädigten gehören. Dann hätten Sie diesen Post sicher nicht verfasst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peddersen 18.03.2012, 15:14
65.

Zitat von herzogwidukind
Jähzornige Gesellschaftsverlierer sind das, die anderen einfach ihren Erfolg nicht gönnen. Es geht schon seit Tagen so, egal wer, jeder der mehr als ein Bauarbeitergehalt verdient macht sich verdächtig........
Jetzt vergleichen Sie bitte nicht einen ehrlichen Bauarbeiter mit so einem Ork. Und eine sachlich strichhaltige Begründung, warum Leute , die wir nicht brauchen (Maschmeyer und Co) mehr Geld haben als Leute, die wir brauchen (Bauarbeiter) könnten Sie zur Abrundung auch gerne noch beitragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kellitom 18.03.2012, 15:16
66. Schmutziges Geld

Das ist das Geld der kleinen Sparer, das Maschmeyer mit seinen betrügerischen Methoden an sich gerissen hat. Ferres sollte sich schämen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeze 18.03.2012, 15:17
67. Schlagzeilenhascherei

Ich mag die beiden auch nicht, aber genausowenig die tendentiöse Schlagzeilenhascherei des SPON.

Maschmayer hat gesagt, dass die beiden sich ohne sein Geld (räumlich) wohl nicht über den Weg gelaufen wären, nicht, dass sie ohne sein Geld kein Paar geworden wären, wenn sie sich getroffen hätten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herzogwidukind 18.03.2012, 15:18
68.

Zitat von inci2
ich kann hier nur für mich sprechen, aber möglicherweise sehen andere das genau so wie ich. ... die schweizer dürften ordentlich probleme mit den altlasten haben, und ich wage die prognose, in ein paar jahren ist der damalige AWD entweder noch einmal weiterkauft, bevor er dann "pleite" ist.
Das stimmt aber nicht was Sie sagen. Herr Maschmeyer hat niemanden über den Tisch gezogen, oder meinen Sie die Staatsanwälte hat er auch alle gekauft? Sie reden hier über einen Mann der sich nichts zu schulden kommen lassen, sonst wäre er wohl wegen Betruges verurteilt worden.


Sie geben nur die Stammtischmeinung wieder. Der Stammtisch freut sich wenn er mit einer Anlage Gewinne machen kann, aber wehe es geht daneben, dann sind die bösen Banker oder eben Maschmeyer schuld.

Wir sind alle mündige Bürger. Wer nicht mehr mündig ist soll sich entmündigen lassen. Es gibt keinen Gewinn ohne Risiko. Leider begreifen das die Leute in ihrer grenzenlosen Naivität nicht.

Swisslife hat übrigens keine "Altlasten" zu tragen. AWD ist ein profitables Unternehmen und kein Schneeballsystem, woher haben Sie ihre Infos? Schneeballsystem sind in Deutschland nicht erlaubt. AWD ist aber erlaubt, es ist ein vollkommen seröses Unternehmen. Nur im Schlagzeilenverliebten Stammtischproletariat ist es nicht sonderlich beliebt, weiß der Geier warum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeze 18.03.2012, 15:19
69. Gier

Zitat von kellitom
Das ist das Geld der kleinen Sparer, das Maschmeyer mit seinen betrügerischen Methoden an sich gerissen hat. Ferres sollte sich schämen!
Der "kleine Sparer" fällt so jemandem doch auch nur zum Opfer, wenn die eigene Gier zu groß ist. Insofern hält sich mein Mitleid da auch in Grenzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 14