Forum: Blogs
Mehr Zeit für die Kinder: Deutschlands neue Väter
DPA

Sigmar Gabriel will beides: als Vizekanzler erfolgreich sein und einmal pro Woche seine Tochter von der Kita abholen. Damit wird er zum prominenten Vorreiter einer wachsenden Gruppe von Vätern, die ihr Familienleben nicht mehr komplett dem Beruf unterwerfen. Sigmar Gabriel und andere Väter wollen Karriere und Zeit für Kinder - SPIEGEL ONLINE

Seite 11 von 13
neurotitan 05.01.2014, 04:50
100. 54...

...der Mann ist also 54. Cool...seine Tochter ist laut Artikel also 2 Jahre alt. D.h. wenn er 70 ist, ist er den Balg dann quasi los und muss sich spätestens dann nicht mehr persönlich drum kümmern.

Beitrag melden
sitiwati 05.01.2014, 06:22
101. ach, ja

Zitat von blauervogel
Die Chefetage arbeitet nicht 38-40h/Woche. Wenn das "Fußvolk" schon lange zuhause den Feierabend oder das Wochenende genießt, arbeitet die Chefetage häufig noch, oder kommt spät von Terminen nach hause, oder kämpft gegen ihren Jetlag irgendwo in der Welt, verwirklicht sich in der Selbstausbeutung. Solange man die Chefetage nur aus der Distanz sieht, scheint sie überbezahlt und voller ungerechtfertigter Privilegien. Wenn man dann aktiv kennen lernt, verwandelt sich der Prinz immer mehr in eine Kröte, die zu schlucken man mehr oder weniger gut bezahlt wird. Dennoch will ich nicht tauschen!
wie schön, keiner in der Chefetage steht morgens um 5uhr auf, steht auf einem kalten Bahnsteig, fährt mit einem überfüllten ZUg/Bus und muss pünktlich um 7/8 Uhr am Arbeitsplatz sein. Dr US Präsident Reagen machte jeden!!! Tag um 17 Uhr Feierabend und wenn unsere Pomis nicht überall dabei sein müssen, nach ihrer Meinung, wäre ihr Terminkalender auhc etwas leerer-kämpft gegen den Jetlage-dann fliegn Sie halt mal mit Holzklasse nach Manila-kommen dort abends an, müssen schaun wie Sie ins Hotel kommen und morgens um 7 Uhr klingelt das Telefon: wir haben um 9Uhr Meeting, dh, ohne Regierungsmanschine-ohne super, super firstclass Service und ohne eine Schlafkabine!

Beitrag melden
BeatDaddy 05.01.2014, 07:00
102. Was soll denn das blöde Geschwafel?

Einmal die Woche aus der KiTa abholen? Was ist das denn für ein Mist? Was ist daran bitteschön eine Doppelbelastung? Und hat man dem Gabriel schon mal gesteckt, dass die Arbeit, die er angeblich hat, von seinen Angestellten erledigt wird (die dann natürlich keine Zeit mehr für ihre Kinder haben!)...?

Typische SOZEN-Augenwischerei und absolut ein Thema für die Heute-Show...

Beitrag melden
JürgenKo 05.01.2014, 07:24
103.

Lächerliche PR-Show, sonst nichts!

Beitrag melden
Altesocke 05.01.2014, 07:34
104. Wieder Meinungsmobbing in der Moderation?

Zitat von sysop
Sigmar Gabriel will beides: als Vizekanzler erfolgreich sein und einmal pro Woche seine Tochter von der Kita abholen. Damit wird er zum prominenten Vorreiter einer wachsenden Gruppe von Vätern, die ihr Familienleben nicht mehr komplett dem Beruf unterwerfen.
Und da beschwert man sich uebner 'Feierabend' Parlamente?
Ich wusste nicht, das unsere Regierung im 'Teilzeitjob' erledigt werden kann. Das Gefuehl hatte ich schon lange, das es so getan wird. Allerdings wurden die Bezuege den Teilzeitfunktionen noch nicht angepasst.

Naja, fuer die Quote halt!

Beitrag melden
jumpingjack2 05.01.2014, 08:17
105. Staatliche Bevormundung - aus gutem Grund

Machen wir uns nichts vor, die Infrastruktur für Familien mit zwei arbeitenden Eltern ist nicht flächendeckend vorhanden. Dies zu ändern, ist auch aus Kostengründen nicht gewollt. Also muss ein Sündenbock her. Dies sind die Väter. Die müssen umgezogen werden. Das ist kostensparend und mit viel Widerspruch ist dabei auch nicht zu rechnen, weil sich alle ohnehin schon schuldig fühlen.
Leider gehen viele Menschen dieser Strategie auf den Leim. Wir sollten nicht vergessen: Ehe und Familie stehen unter staatlichem Schutz, sind aber Privatsache. Den Staat geht es nichts an, on Donnerstags Fleisch gegessen wird oder nicht, und es geht ihn auch nichts an, wie Familien ihr Familienleben gestalten. Die Infrastruktur allerdings darf der Staat schon so gestalten, dass eine Familienstruktur mit zwei arbeitenden Eltern möglich wird. Staatliche Umerziehungsprogramme dienen dazu nicht.

Beitrag melden
herbert 05.01.2014, 08:19
106. neue Vaeter ist Unsinn !!!

Zitat von sysop
Sigmar Gabriel will beides: als Vizekanzler erfolgreich sein und einmal pro Woche seine Tochter von der Kita abholen. Damit wird er zum prominenten Vorreiter einer wachsenden Gruppe von Vätern, die ihr Familienleben nicht mehr komplett dem Beruf unterwerfen.
Es hat schon immer, seit ewiger Zeit die Vaeter gegeben, die sich um die Kinder kuemmern und sorgen.
Der durchgeknallte Feminismus hat den Mann und Vater zum Monster und zum Antivater abgestempelt und besonders in der SPD und den Gruenen wurde der Stuss auch noch geglaubt und gepflegt.

Die SPD Exfamilienministerin Bergmann, war mehr in der feministischen EMMA abgebildet wie im eigenen SPD Blatt.

In den Parteizielen SPD< GRUEN kommt der Mann und Vater gar nicht vor.
Es geht da nur um Frauen und um Frauenpolitik.

Kindergaerten und Schulen alles mit Frauen besetzen, was fuer ein Unsinn !!!

Fakt ist, Deutschland hat eine Familienpolitik die weltweit ein Schlusslicht ist.

Jede zweite Ehe wird geschieden und in strittigen Faellen singen die Familienrichter und Jugendaemter im Chor: Kind zur Mutter und Vater zahlt.

Umgangsrecht in Deutschland fuer einen Vater ist laut FDP Chaos Ministerin Leutheusser Schnarrenberger nicht durchsetzbar.
Somit haben wir Millionen von ausgesperrte Vaeter denen man den Umgang zum eigenen Kind gerichtlich ganz einfach ausgesetzt hat.

Vaeterentfremdung am Fliessband!

Der Gabriel sollte in seiner SPD und deren Familienpolitik mal aufraeumen und die Vaeter in Deutschland befragen wie es denen wirklich geht.

Fakt ist, es hat immer die Vaeter gegeben die sich um Kinder kuemmern und die Behauptung """neue Vaeter""" ist feministischer Scheissdreck und dem Kindeswohl nicht dienlich !

Die CDU CSU sollte endlich begreifen, das nichteheliche Kinder kein Produkt der lasterhaften Eltern sind und auch deren Vaeter ein RECHT haben ihre Kinder zu sehen und sich um sie zu sorgen. Bei den Christlichen hat man Angst die Ehe koennte Rechtlich unterlaufen werden. Welch ein Stuss es geht hier um Vaeter und kinder und um deren Rechte ! Kindern ist es egal ob Vater verheiratet sind oder nicht, sie wollen beide Elternteile erleben !!!!!!!!!!

Beitrag melden
paul otto 05.01.2014, 08:55
107. Deutschlands neue Großväter

wäre die richtige Überschrift! Was das Alter der Väter (und Mütter!) angeht, muss gesellschaftlich mindestens genauso umgesteuert werden, wie bei der Verteilung der Kinderbetreuung. Man stelle sich den Schulabschluss des Kindes vor: Wer ist dabei Vater oder Großvater?

Beitrag melden
petertoegel 05.01.2014, 09:06
108. Rabenvater

Also wenn ein Vater genau ein Mal pro Woche die Kinder aus dem Kindergarten abholt und mithin 4 Mal nicht und auch 5 Mal gar nicht erst hinbringt und auch vermutlich nur einen einzigen späten Nachmittag sich mit ebendiesen beschäftigt, fällt er doch eher unter die Rubrik Rabenvater. Und da ist er mit der VdL in bester Gesellschaft.

Beitrag melden
Andreas1979 05.01.2014, 09:17
109. Vorbild, dass ich nicht lache.

Die beiden Wissen doch garnicht Was es bedeutet täglich arbeiten gehen zu müssen um die Rechnungen zahlen zu können.

Beitrag melden
Seite 11 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!