Forum: Blogs
Migrationsdebatte: Wer betrügt, wird gewählt
AFP

Wenn es um Ausländer geht, macht Horst Seehofer den Monaco-Franze: A bisserl was geht immer. Angela Merkel wartet und schweigt - und lässt damit zu, dass der Rechtspopulismus sich auch in Deutschland weiter ausbreitet. Augstein-Kolumne: Seehofer und die Migrationsdebatte - SPIEGEL ONLINE

Seite 2 von 48
dorlui 06.01.2014, 12:21
10. optional

Was bedeuten eigentlich das C und S in der partei Seehofers? Christliche nächstenliebe und Solidarität bestimmt nicht. Mia san mia, sagen die bajuwaren und grenzen sich damit vom rest der welt ab.

Beitrag melden
zoegling 06.01.2014, 12:21
11. Warten wir es ab....

Horst Seehofer vertritt sicher einen nicht kleinen Teil in der Bevölkerung. Ob es den "run" auf die Sozialsysteme gibt bleibt abzuwarten.
Viele Kriminalisten gehen aber von einer Steigerung der Straftaten aus. Gerade bei Einbruchsdelikten zeigen die letzten Jahre deutliche Steigerungen, gerade bei denen im Artikel abgesprochenen Mitbürgern.

Diese kritischen Fakten vermisse ich bei der Diskussion leider.

Beitrag melden
Zaphod 06.01.2014, 12:21
12. Kleingeister

Zitat von Schnurmel
Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Zitat aus der WAZ 2012(!) "Rund 3000 Rumänen und Bulgaren waren bis zum 31. Juli in Dortmund gemeldet - 90 Prozent ohne Krankenversicherung und Job. Die Kosten bleiben an Sozialamt, Klinikum und Jugendamt hängen. Und weder Bund noch EU schicken sich an, das zu ändern. Dabei ringt die Stadt bald monatlich um ihren Haushalt. Teure Hilfe für arme Zuwanderer in Dortmund | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf: http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/teure-hilfe-fuer-arme-zuwanderer-in-dortmund-id7061332.html#plx1931975075"
Wenn Deutschlands Zukunft davon abhängt, ob wir 2.700 Rumänen eine minimale Grundsicherung geben, dann ist die Zukunft nichts wert. Allein diese Zahl zeigt doch, dass das Problem vollkommen überbewertet wird.

Das Bedenklich ist jedoch, dass der "deutsche Michel" immer dümmer wird und auf die dumpfesten Reden reinfällt. Die Deutschen wenden sich ab von einer weltoffenen, solidarischen Grundhaltung und werden ängstliche Kleingeister, die nur auf ihren eigenen Geldbeutel schielen. Mit so einer Einstellung ist kein erfolgreicher Staat zu machen. Statt dessen werden die gesellschaftlichen Entwicklungen in den kommenden Jahren verheerende Folgen haben. Schuld daran sind aber nicht etwa 2.700 Rumänen, sondern Millionen Deutsche, die verlernt haben, was Gemeinsinn und Solidarität bedeutet!

Beitrag melden
thomas_gr 06.01.2014, 12:21
13. optional

Seehofer sagt nur das was auf offene Ohren in dieser Gesellschaft stößt.

Beitrag melden
Bulle Geiger 06.01.2014, 12:21
14. Nun

Zitat von syracusa
Weil das, was "der Gegenüber" hören will, meist nicht das ist, was der Realität entspricht. Populismus bedient Denkfaulheit und der Sucht nach vermeintlich schnellen und simplen Lösungen auf komplexe Fragestellungen.
vielleicht ist die Welt aber gar nicht immer so komplex, wie Sie sie gern hätten...?!?

Beitrag melden
Sportfahrer 06.01.2014, 12:22
15. Stimmenfang...

...mit Ausländerhetze, nichts Neues. Erst Ängste und Wut schüren, und dann natürlich direkt die Lösung parat haben. Rumänen und Bulgaren nutzen ausschliesslich die Sozialsysteme aus und ausländische Autofahrer sollen doch endlich mal dafür zahlen das sie die besten Autobahnen de Welt nutzen dürfen. Und der Witz: Die Mehrheit glaubt das. Wundervoll wie gut es uns doch geht, dass wir über solchen Blödsinn diskutieren können.

Beitrag melden
humpalumpa 06.01.2014, 12:23
16. Herr Augstein lässt

Mal wieder keinen Zweifel dran, dass er die CSU net mag. Naja, hat ja in der Familie Tradition, gelle? :)

Beitrag melden
johannesw82 06.01.2014, 12:24
17. Seehofer

#Seehofer fordert Konsequenzen aus #verwandtenaffäre: "Wer betrügt, fliegt!"#csu #cdu #union #fail #GroKo http://www.radioeins.de/programm/sendungen/der_schoene_morgen/kommentar/bettina_gaus.html

Beitrag melden
herr_paulsen 06.01.2014, 12:26
18. Arm in Arm mit CDU und SPD

der ehemalige Amtsinspektor steht mit der Angst vor der Einwanderung in die Sozialsysteme nicht allein. - Seite 108 des Koalitionsvertrags: "Wir wollen die Akzeptanz für die Freizügigkeit in der EU erhalten. Wir werden deshalb der ungerechtfertigten Inanspruchnahme von Sozialleistungen durch EU-Bürger entgegenwirken. (…) Wir wollen im nationalen Recht und im Rahmen der europarechtlichen Vorgaben durch Änderungen erreichen, dass Anreize für Migration in die sozialen Sicherungssysteme verringert werden. Dafür sind ein konsequenter Verwaltungsvollzug, die Bekämpfung von Scheinselbständigkeit und Schwarzarbeit, eine verbesserte Zusammenarbeit zwischen Zoll und Behörden vor Ort, ein besserer behördlicher Datenaustausch, die Ermöglichung von befristeten Wiedereinreisesperren sowie aufsuchende Beratung notwendig.«

Beitrag melden
rescuedirk 06.01.2014, 12:27
19. @secret77

Liebes Geheimnis77- das stimmt so nicht ganz. Würde er nicht regieren, würde keiner Seehofer für voll nehmen, seine (sicher medial noch weichgezeichnete) Meinung würde keinen interessieren. Einfache Kausalität gibt es da nicht, eher eine Spirale!
Danke Herr Augstein, dass Sie die Frage der bisher nur befürchteten "Armutseinwanderung" ansprechen.
Ich persönlich glaube, dass diese Menschen (!) durch Arbeitnehmerüberlassung herkommen werden und es ist Sache unserer Gesellschaft, wie sie dann damit umgeht. Wir haben alle Möglichkeiten unseres Zusammenlebens, um die Bedürftigkeit in Richtung Sozialsysteme zu verhindern. Da sollten wir dran arbeiten! Oder wie der verstorbene Onkel von Spiderman sagte: "Aus großer Macht folgt große Verantwortung."

Beitrag melden
Seite 2 von 48
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!