Forum: Blogs
Modelle für die Energiewende: Fahrplan für die Öko-Republik
DPA

Angela Merkel lädt zu einem neuen Stromgipfel - nur an die großen Probleme wagt sich die Regierung vor der Wahl nicht heran. Dabei hat das Umweltministerium längst Pläne entwickelt, wie die nächste Phase der Energiewende zu schaffen ist. Reform des EEG: Modelle für Phase zwei der Energiewende - SPIEGEL ONLINE

Seite 15 von 72
otto_iii 07.03.2013, 11:27
140.

Zitat von MarkWürdig
Ideal sind also Gaskraftwerke. Wenn der Wind nicht weht und die Sonne nicht scheint, können sie prima Geld verdienen.
Warum sollte irgendjemand Geld in den Neubau eines Gaskraftwerkes investieren, das die Hälfte der Zeit wegen des Einspeisevorrangs von EE stillsteht und im übrigen mit teurem Gas befeuert werden muss? Der einzige vernünftige Grund für ein solches Investment wäre das Versprechen staatlicher Subventionen.

Wir hätten dann am Ende anstatt grundlastfähiger Atom- und Kohlekraftwerke einen Kraftwerkspark in doppelter Ausführung mit gewaltigen Netzen, weil der Strom ja über hunderte Kilometer von den Produzenten im dünnbesiedelten und windreichen Norden in den Süden transportiert werden muss.
Sowohl die Netze als auch der doppelte Kraftwerkspark müssen jeweils subventioniert werden.

Schöne neue Ökowelt - nur leider verdammt teuer!

Beitrag melden
dongerdo 07.03.2013, 11:27
141.

Zitat von MarkWürdig
Es geht um Windräder, nicht Solaranlagen. Auch die kommen aber in manchen Fällen schon ohne EEG aus. [tt_news]=2322&tx_ttnews[backPid]=45&cHash=3f3c60456f
Die Verwechslung meinerseits ändert nichts an der Frage - bestreiten Sie ernsthaft dass bei der Betrachtung der Rentabilität einer EE-Anlage in der Großindustrie die abzusehenden Förderungen nicht einfließen? Anders gefragt: behaupten Sie wirklich dass u.a. BMW über Steuervergünstigungen und andere direkte und indirekte Subventionen nicht einen einzigen Cent vom Steuerzahler "erhalten" (denn das wäre ja die Alimentierung die Sie hier so pauschal verneinen)? Und das bei Anlagen die nicht gerade am stürmischen Meer vor Finnland stehen?

Beitrag melden
blitzunddonner 07.03.2013, 11:28
142. die beste lösung für mich wäre, ...

Zitat von sysop
Angela Merkel lädt zu einem neuen Stromgipfel - nur an die großen Probleme wagt sich die Regierung vor der Wahl nicht heran. Dabei hat das Umweltministerium längst Pläne entwickelt, wie die nächste Phase der Energiewende zu schaffen ist.
die beste lösung für mich wäre, ich könnte meinen strom komplett selbst erzeugen und auch zwischenspeichern.

für die zukunftsentwicklung wäre es allerdings besser, die speicherung könnte flexibel zu hause oder über das stromnetz stattfinden. dazu wäre es notwendig, dass die strompreise bei überschuss extrem billig werden und bei bedarf in echtzeit ansteigen. das würde z.b. speicherfarmen lukrativ werden lassen, wenn sie billigen strom aufkaufen, speichern und bei höchstpreisen wieder abgeben.

heute sind noch nicht einmal biogasanlagen speichertauglich. weil der stromerzeugende motor am besten zu warten ist und eine längere lebensdauer aufweist, wenn der immer mit gleicher last läuft. bei starken preisunterschieden für die einspeicherung, würde es allerdings bestimmt zu geregelten produktionsleistungen kommen, die sich am einspeisepreis orientieren.

Beitrag melden
schlob 07.03.2013, 11:29
143.

Zitat von uezegei
Sie wissen doch: bei der Atomlobby und den Neoliberalen kann man nicht von "Ideologie" sprechen, sondern von alternativlosen "Zuständen". Diese zu hinterfragen ist blasphemisch, verrichten die doch Gottes Werk.
das nenne ich kesse verdrehung der wirklichkeit.

ES WAREN DEUTSCHE BISCHÖFE UND FRAU KATRIN GÖRING-ECKARDT;
DIE UNS ERKLÄRTEN
Gott will keine akw -

das IST EINE BLASPHEMIE ALLERDINGS

Beitrag melden
n+1 07.03.2013, 11:30
144. Sehr richtig, ist nachgewisen

Zitat von ich_rocke
Wie wäre es damit, endlich einmal die Verleugnung der Existenz von freier Energie (Raumenergie, Nullpunktsenergie), nachgewisen an mehreren Universitäten, anzuerkennen und Produkte zu entwickeln?
Man kann daraus einen Tachyonen-Motor bauen. Aber der geht nur an, wenn bei Vollmond der richtige Spruch aufgesagt wird.
Alternativ: wenn im Horoskop der Bäckerblume eine dynamische Woche vorausgesagt wird, dann gehts auch.

Beitrag melden
schlob 07.03.2013, 11:31
145.

Zitat von fragel
Langsam aber sicher stufe ich die Grünen , die uns das eingebrockt haben als krimineller als die Neonazis ein. Immer mehr wird das Volk ausgebeutet unter dem deckmantel ÖKO. Das es nur um das Geld der Verbraucher geht merkt man , das sich die Politiker aller Parteien an dieser abzocke beteiligen. Ich wünsche mir schon lange, das das deutsche Volk aufwacht und diese Betrüger außer Landes jagt.
die schäden durch grüne ideen- liegen bei einigen hundert millionen
hungertoten durch biosprit-

hier wurden durch gutmenschentum mehr menschen vernichtet,als mao,stalin und der unsagbare zusammen vernichtet haben

Beitrag melden
lanre 07.03.2013, 11:34
146.

Zitat von MarkWürdig
Der Begriff "grundlastfähig" hatte früher seine Berechtigung, heute ist er leider ein politischer Kampfbegriff gegen die Erneuerbaren geworden. In Zukunft wird man keine typischen grundlastfähigen Kraftwerke mehr benötigen, sondern solche, die die schwankende Einspeisung aus erneuerbaren Quellen wie Sonne und Wind ausgleichen. Zusammen wird dann die Grundlast gedeckt. Die "grundlastfähigen" Kraftwerke wie wir sie von früher kennen (Atom, Braunkohle), sind bei hoher Einspeisung aus Erneuerbaren fehl am Platze, sofern sie sich nicht schnell rauf und runterfahren lassen und auch mit vergleichsweise wenigen Betriebsstunden wirtschaftlich sind. Ideal sind also Gaskraftwerke. Wenn der Wind nicht weht und die Sonne nicht scheint, können sie prima Geld verdienen. Zur Zeit leiden sie weniger unter den Erneuerbaren (mit denen sie hervorragend zusammenwirken könnten), sondern unter den "grundlastfähigen" Altkraftwerken, die wegen billiger Brennstoffkosten Vorrang haben. Neue, teure Kohle- und Atomkraftwerke werden wegen sinkender Einsatzzeiten aber wohl kaum noch geplant, daher ist es eine Frage der Zeit, wann Erneuerbare und (im Bau eher billige) Gaskraftwerke zusammen die Last decken. Erst die nächste Stufe sind Speicher wie Windgas.
Unsere schönen EE Anlagen sorgen schon heute für Spannungsschwankungen im Netz. Die nehmen Sie als Endverbraucher nicht wahr aber fragen Sie mal die produzierende Industrie.

Beitrag melden
EchoRomeo 07.03.2013, 11:34
147. Das Foto zum Bereicht ist vermutlich gefälscht

auf einem Foto von Erneuerbaren Energien dürfen per Definition weder Stromleitungen noch die schwerlastfähigen Zufahrtsstraßen zu den Windmühlen zu sehen sein. Das alles hat garantiert ein Lohn-Photoshopper im Auftrag der Konzerne ins Bild manipuliert.

Beitrag melden
Balzac 07.03.2013, 11:35
148. Gut erkannt,

Zitat von fragel
Langsam aber sicher stufe ich die Grünen , die uns das eingebrockt haben als krimineller als die Neonazis ein. Immer mehr wird das Volk ausgebeutet unter dem deckmantel ÖKO. Das es nur um das Geld der Verbraucher geht merkt man , das sich die Politiker aller Parteien an dieser abzocke beteiligen. Ich wünsche mir schon lange, das das deutsche Volk aufwacht und diese Betrüger außer Landes jagt.
wir befinden uns mitten in einem Glaubenskrieg, wie auch unschwer an den Beiträgen hier zu erkennen ist. Aber bitte jagen Sie dann neben den Politikern auch gleich unseren tollen Medienvertreter davon

Beitrag melden
analyse 07.03.2013, 11:36
149. So ist das eben,wenn man grünrote Gesetze übernimmt

ohne sie von unrealistischem Ideengut zu befreien.Immerhin können wir froh sein,daß es nicht mit Grünrot wetergegangen ist mit dem Ergebnis:Noch höhere Strompreise,Stromausfälle,höhere Arbeitslosigkeit durch Abwanderung energieintensiver Betriebe (bitte nicht wieder so tun,als ob durch Streichung ungrechtfertigter Befreiung das Problem gelöst wäre! = Trittinmasche) etc.etc.

Beitrag melden
Seite 15 von 72
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!