Forum: Blogs
Muslimische Jungen und Mädchen: Merkel lehnt getrennten Sportunterricht ab
picture-alliance/ dpa

Die Kanzlerin spricht sich dagegen aus, muslimische Jungen und Mädchen im Sportunterricht zu trennen. Das sei das "völlig falsche integrationspolitische Signal", sagte ein Sprecher Merkels der "Rheinischen Post". SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück hatte eine Trennung als denkbar bezeichnet. Merkel lehnt getrennten Sportunterricht von muslimischen Kindern ab - SPIEGEL ONLINE

Seite 31 von 40
sestro46 06.04.2013, 19:42
300. Zu meiner Schulzeit war getrennter Sportunterricht ueblich

Zitat von sysop
Die Kanzlerin spricht sich dagegen aus, muslimische Jungen und Mädchen im Sportunterricht zu trennen. Das sei das "völlig falsche integrationspolitische Signal", sagte ein Sprecher Merkels der "Rheinischen Post". SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück hatte eine Trennung als denkbar bezeichnet.
Falls das inzwischen geaendertwurde,und es jetzt gemeinsamen

Sport gibt find ich durchaus in Ordnung,was soll dagegen sprechen?

Kanns bestimmt sollen die Religon sich da raus halten,

Wer Glaubt,aus seiner Religoesen Einstellung nicht mitmachen
zu koennen solls ganz bleiben lassen

oder in ein Land Wandern,wo man diese Trennung macht

Beitrag melden
integeration 06.04.2013, 19:45
301. Wundert euch später nicht

Über die 14 Jährigen Mädels mit Kinderwagen !
Außerdem ist das doch so üblich!
In Berlin hat man ab der 7. Klasse getrennten Sportunterricht.

Die Jungen würden sich freuen, die hübschen 7 . Klässlerinnen im Sportunterricht zu begeistern. Das steigert bei der heutigen Jugend 100%ig Probleme innerhalb der Klasse und auch für die Sportlehrer wird es nicht leichter !
Ich befürchte, das Wort "Muslime" bzw."Religion", das anscheinend in den Augen vieler Negatives ausdrückt, hat dafür gesorgt, dass diese Ansehung in den Dreck gezogen wurde.

Beitrag melden
Ty Coon 06.04.2013, 19:47
302.

Zitat von edmond_d._berggraf-christ
Anders als dies die Anhänger der neumodischen Eingottglauben gerne behaupten, so stiften diese durchaus nicht Frieden auf Erden, sondern haben die Religion in nie da gewesener Weise zu einem blutigen Zankapfel werden lassen
Wie wahr, wie wahr. Von mir werden Sie auch nichts Gutes über die drei großen Wüstenreligionen hören. Da hat offenbar so manchem die Wüstensonne das Gehirn verbrutzelt. Man hat ja auch viel Zeit in der Wüste, so über dies und das nachzudenken.

Eine absolut unmenschliche Religion ist übrigens auch der Hinduismus. Der Hinduismus ist das real existierende "Brave New World". Auch hier gibt es prüde Vorstellungen zur Sexualität und die systematische Herabwürdigung der Frau. Der Hinduismus spielt aber in Europa keine Rolle, weil er nicht auf Expansion ausgerichtet ist: zum Hindu wird man geboren, man kann nicht Hinduismus konvertieren.

Da frage ich mich, ob es einen globalen kulturellen Imperativ gibt, der vorschreibt, alles Sexuelle als Sünde zu begreifen und Frauen zu Wohnungsmobiliar zu degradieren.

Beitrag melden
edmond_d._berggraf-christ 06.04.2013, 19:49
303. Nicht zufällig tankt sich der Mohammedanismus mit jeder anderen Religion

Es wäre zwar ein wenig ungerecht, hier allein mit dem Mohammedanismus ins Gericht zu gehen, denn dessen Unduldsamkeit, Grausamkeit und Herrschsucht findet sich durchaus auch bei den anderen neumodischen Eingottglauben, man lese hierzu einmal im alten Testament die Räuberpistole von der Einnahme Jerichos und achtete darauf wie die Auserwählten der Gottheit mit dessen Einwohnern verfahren (während freilich das Christentum seine derartigen Neigungen im Weltgericht ausleben mußte, da es anfangs eine ohnmächtige Unterschichtenreligion im Römerreich war, jedoch sich umgehend als Staatsreligion ebenso unduldsam und herrschsüchtig wie der Mohammedanismus zeigte); aber schwer fällt beim Mohammedanismus doch ins Gewicht, daß dieser in der selben Zeit, als er seine Lehren entwickelte, in den Vollbesitz der unumschränkten Herrschaft, in seinem Entstehungsgebiet gelangt; und deshalb seine Lehren seine Gläubigen in ganz anderer Weise zur Gewaltsamkeit und Unterdrückung beflügeln als das Christentum.

Beitrag melden
nochmehrunsinn 06.04.2013, 19:54
304. Unisex Verkehrschilder ;-)

aber religiös getrennter Sportuntericht.
Später auch wieder getrennte Klassen? Beim Sportuntericht wird es nicht bleiben!

http://www.shz.de/nachrichten/schleswig-holstein/panorama/artikeldetail/artikel/frauenbaden-sorgt-fuer-protest.html

http://www.paradisi.de/Freizeit_und_Erholung/Erholung/Schwimmbaeder/News/81806.php

Beitrag melden
Anja K. 06.04.2013, 19:59
305.

Zitat von PaulMeister
Sogar ich als Mann hab schon davon gehört. Sollten Sie sich vielleicht mal anschauen, dieser dürfte der Physik entschieden entgegen wirken. Gut möglich, dass es den zu Ihrer Zeit noch nicht gab, aber dafür heute. Soll übrigens generell auch gut fürs Bindegewebe sein und nicht nur gegen pubertierende Jungs helfen. ;)
Selbst mit einem Sport-BH wackelt da einiges. Einfach mal in ein Fitnessstudio Ihrer Wahl gehen und die Sport-BHs in der Praxis betrachten. Ist natürlich auch immer eine Frage davon, wieviel der BH so zu tragen hat, je nachdem gibts da mehr / weniger an Bewegung zu sehen.

Dass es dem Bindegewebe hilft, kann ich aus eigener Erfahrung aber bestätigen ;)
Gegen pubertierende Jungs hilft aber glaube ich nur eine Burka oder eine Ritterrüstung.

Beitrag melden
wernerz 06.04.2013, 20:00
306. Sie bleiben trotzdem!

zu 304. Zu meiner Schulzeit...."
Es ist leider so, dass kein Einziger auch nur im Schlafe daran denkt, in ein anderes Land zu wandern, wie Sie es so schön ausdrücken!

Beitrag melden
scoolodie2 06.04.2013, 20:08
307. Wahlkampf ist`s !

Wenn man über Staatsfinanzen, EU-Misere, Kriegseinsätze deutscher Soldaten außerhalb der EU-Grenzen ...nicht reden will, hat man ja das weite Feld der Bildung als Wahlkampfspielplatz an der Hand. Das kostet nichts und man bringt viele Menschen durcheinander.
Frage an Steinbrück: Warum macht er ein Thema zu Thema, das gar keins ist? In den meisten Bundesländern werden schon auf Grund der unterschiedlichen körperlichen Leistungsprofile Jungen und Mädchen sowieso getrennt unterrichtet. Das hat doch nichts mit Religionszugehörigkeiten zu tun.

Frage an Frau Merkel: Sie waren DDR-Schülerin. Dort war das genauso. Warum wollen Sie jetzt die bewährte Praxis aufgeben? Nur um gegen Steinbrück zu sein? Oder werden wir jetzt gemischte Fußballmannschaften bis hin zur Olympiade erleben. Die Angleichung tun doch die Hormongaben bisher auch schon.
Also, haltet mal Ihr beide uns Wähler nicht für so primitiv. Wir könnten uns eventuell an den Satz von Heinz Buschkowsky erinnern: Die Volksparteien müssen aufpassen, dass ihnen das Volk nicht abhanden kommt.

Beitrag melden
pragmatiker_47 06.04.2013, 20:19
308. Der Steinbrück...

...lässt doch tatsächlich kein Fettnäpfchen aus.
Neulich hat er doch behauptet, die Sonne geht im Osten auf. Will er sich jetzt neben den Muslimen auch noch bei den Ossis einschleimen? ;-)

Leute, bleibt mal auf dem Teppich. So allmählich nimmt das Steinbrück-Bashing (auch durch die Medien bewusst angestachelt) groteske Züge an.
Steinbrück hat doch lediglich angeregt, bei Bedarf die Möglichkeit des getrennten Schulsports in Erwägung zu ziehen, um zu verhindern, dass muslimischen Mädchen von ihren Eltern generell die Teilnahme am Sportunterricht verwehrt wird.

Übrigens: auch in unserer Region wird in den meisten Schulen der Schulsport für Jungen und Mädchen aufgrund physischer Gegebenheiten ohnehin getrennt durchgeführt.
.

Beitrag melden
Ty Coon 06.04.2013, 20:21
309.

Zitat von Anja K.
Selbst mit einem Sport-BH wackelt da einiges.
Dann freuen Sie sich doch einfach. :)

Beitrag melden
Seite 31 von 40
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!