Forum: Blogs
Nach öffentlichem Protest: Polizei hebt Gefahrengebiete in Hamburg auf
DPA

Die Hamburger Polizei hat die Gefahrengebiete in der Stadt aufgehoben. Dort durften Beamte ohne konkreten Verdacht Passanten kontrollieren. Seit Tagen war dagegen zu Protesten gekommen. Bis zuletzt hatte Bürgermeister Scholz die umstrittene Maßnahme verteidigt. Beschluss: Polizei hebt Gefahrengebiete in Hamburg auf - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 19
middleline 13.01.2014, 15:51
1. .

Na hoffentlich hat Herr Scholz jetzt kein Pipi in den Augen.

Beitrag melden
carstens.karl 13.01.2014, 15:54
2. Und wann...

werden diese Zonen in München abgeschafft? Oder auf welcher Grundlage werde ich hier seit meinem 14 Lebensjahr mit Verdachtsunabhängigen Untersuchungen genervt? Am Ende alles nicht immer so legal von Seiten der Polizei ?

Beitrag melden
u.loose 13.01.2014, 15:55
3. Also wie üblich

auf ganzer Linie eingeknickt....

Beitrag melden
THINK 13.01.2014, 15:56
4.

Zitat von sysop
Die Hamburger Polizei hat die Gefahrengebiete in der Stadt aufgehoben. Dort durften Beamte ohne konkreten Verdacht Passanten kontrollieren. Seit Tagen war dagegen zu Protesten gekommen. Bis zuletzt hatte Bürgermeister Scholz die umstrittene Maßnahme verteidigt.
Welche Gefahr besteht eigentlich in so einem Gefahrengebiet?

Etwa die Gefahr kontrolliert zu werden? Die Gefahr Hr. Scholl zu begegnen?

Beitrag melden
butalive76 13.01.2014, 15:59
5. Gefahrengebiet ist immer und überall, wenn man aus der Masse raussticht

Anlasslose Kontrollen finden doch ständig und überall statt wenn man bunte Haare, Bart oder Rastas hat, sich schwarz kleidet oder Lederjacke trägt.

Beitrag melden
dieteroffergeld 13.01.2014, 16:01
6. Die Hauptsahe ist Ruhe!

Wieder einmal Beweise zu Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Freiheit, Schutz und Unterstützung der kleinen Leute.
Die Sozen haben's wieder mal zur Schau getragen. Frage: Wozu eigentlich braucht es diese Partei noch? Herr Schill (man/frau kennt ihn doch noch?)würde begeistert sein!
Ach ja ich vergaß es beinahe: SPD-Projekt 20 minus x% läuft seit Dezember 2013 unter Führung der Kanzlerin.

Beitrag melden
mirkor 13.01.2014, 16:01
7. Na Endlich!

Endlich kann man in Hamburg St.Pauli wieder ungestört zum Becker oder Kiosk ohne wie ein Schwerverbrecher behandelt zu werden.

Beitrag melden
josifi 13.01.2014, 16:04
8.

Zitat von THINK
Welche Gefahr besteht eigentlich in so einem Gefahrengebiet? Etwa die Gefahr kontrolliert zu werden? Die Gefahr Hr. Scholl zu begegnen?
Die Gefahr, GRUNDLOS kontrolliert zu werden. Wie in einem Polizeistaat...

Beitrag melden
_stordyr_ 13.01.2014, 16:04
9.

Zitat von THINK
Welche Gefahr besteht eigentlich in so einem Gefahrengebiet? Etwa die Gefahr kontrolliert zu werden? Die Gefahr Hr. Scholl zu begegnen?
Dann dann werden ja bald weitere Länder so etwas als völlig alternativlos fordern und wir befinden uns im wunderschönsten Polizeistaat...
Nordkorea... die Vereinigung dauert vielleicht noch ein paar Jahre, aber wird sicher kommen.

Beitrag melden
Seite 1 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!