Forum: Blogs
Nach Verbot in Kneipen: Raucher qualmen auch zu Hause weniger
Reuters / HHS

Wo darf eine Zigarette angezündet werden, wo nicht? Manche Raucher erklären die eigenen vier Wände zur qualmfreien Zone. Ihre Zahl ist seit dem Rauchverbot in Gaststätten gestiegen, zeigt eine neue Studie. Demnach nutzt die Gesetzesänderung Kindern, die sonst Hause Passivraucher waren. Nach Verbot in Kneipen: Raucher qualmen auch zu Hause weniger - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft

Seite 1 von 12
maipiu 14.02.2012, 14:58
1. Endlich mal was Positives!

Wenn das Rauchverbot in Kneipen tatsächlich dazu führt, dass Kinder seltener zum Passivrauchen verurteilt sind, ist das supergut.
Dann höre ich mir auch weiter das Gejammer der "armen Raucher" an, die sich in ihrer Freiheit beschränkt sehen.
Ich sehe da Beschränktheit anderer Art.

Beitrag melden
stubenhockerin 14.02.2012, 14:58
2. Verbot im Kinderhaushalt

Asis, die nicht freiwillig auf die Kippe im Kinderhaushalt und Familienauto verzichten, müssten wie in den öffentlichen Gebäuden gezwungen/bestraft werden.

Beitrag melden
luminox 14.02.2012, 14:59
3.

Zitat von sysop
Wo darf eine Zigarette angezündet werden, wo nicht? Manche Raucher erklären die eigenen vier Wände zur qualmfreien Zone. Ihre Zahl ist seit dem Rauchverbot in Gaststätten gestiegen, zeigt eine neue Studie. Demnach nutzt die Gesetzesänderung Kindern, die sonst Hause Passivraucher waren.
...in den eigenen 4 Wänden qualmen sie nicht mehr so viel, dafür umso mehr auf dem Balkon...
Und dann hab ich als darüber lebender Mieter den aufsteigenden Qualm in der Bude - ob ich will oder nicht, ich habe mich damit abzufinden...
Wo bleibt dahingehend eine Gesetzesänderung?

Beitrag melden
SpitzensteuersatzZahler 14.02.2012, 15:18
4. bin ja militanter Nichtraucher

Zitat von luminox
...in den eigenen 4 Wänden qualmen sie nicht mehr so viel, dafür umso mehr auf dem Balkon... Und dann hab ich als darüber lebender Mieter den aufsteigenden Qualm in der Bude - ob ich will oder nicht, ich habe mich damit abzufinden... Wo bleibt dahingehend eine Gesetzesänderung?
aber irgendwann ist ja auch mal gut, oder? Vielleicht sollte man Sie auch direkt noch vor Verkehr vor Ihrer Wohnung schützen, damit keine Abgase reinziehen können.

Beitrag melden
divStar 14.02.2012, 15:22
5. Leider..

Zitat von stubenhockerin
Asis, die nicht freiwillig auf die Kippe im Kinderhaushalt und Familienauto verzichten, müssten wie in den öffentlichen Gebäuden gezwungen/bestraft werden.
Leider ist das eine Sache der Unmöglichkeit, denn das wäre Eingriff in die Privatsphäre - du kannst ja auch keinem verbieten bis zum Umkippen zu saufen oder Sex zu haben, oder?
Gut wäre es sicher, denn Kinder, die ständig passivrauchen, werden garantiert mehr gesundheitliche Probleme im Leben haben, als wenn sie nicht passivrauchen würden. Wenn ich schon Mütter und/oder Väter sehe, die mit der Kippe und ihren Kindern an der Seite vorbeilaufen, wird mir übel... aber was willst du machen?

Beitrag melden
route666 14.02.2012, 15:25
6.

Zitat von luminox
...in den eigenen 4 Wänden qualmen sie nicht mehr so viel, dafür umso mehr auf dem Balkon... Und dann hab ich als darüber lebender Mieter den aufsteigenden Qualm in der Bude - ob ich will oder nicht, ich habe mich damit abzufinden... Wo bleibt dahingehend eine Gesetzesänderung?
Dann ziehen Sie doch ins Erdgeschoss, oder kaufen/ mieten sich ein Einfamilienhaus.

Beitrag melden
ponder_stibbons 14.02.2012, 15:28
7. 123

Zitat von stubenhockerin
Asis, die nicht freiwillig auf die Kippe im Kinderhaushalt und Familienauto verzichten, müssten wie in den öffentlichen Gebäuden gezwungen/bestraft werden.
Genau, stubenhockerin. Die müssen eigentlich an den Baukran.
Aber wie finden wir diese Asis ?
Durch Kontrolle der Wohnungen. Schnüffelproben vielleicht.
Da sollten sich einige Leute als Rauchschnüffelkontrolleure bewerben.
Sozusagen als Rauchwarte.
Stimmt's, stubenhockerin?

Was haben wir doch für ein Glück, daß wenigstens eine einzige Maßnahme unserer hochverehrten PolitikerInnen auch mal etwas Positives bringt.
So langsam wurde das Dauerversagen ja schon langweilig.

(Ach, was mache ich mir Mühe. Der Beitrag geht doch sowieso nicht durch.)

Beitrag melden
hansmaus 14.02.2012, 15:29
8. Jawoll!

Zitat von stubenhockerin
Asis, die nicht freiwillig auf die Kippe im Kinderhaushalt und Familienauto verzichten, müssten wie in den öffentlichen Gebäuden gezwungen/bestraft werden.
...und überwachen tut das ein eherenamtlicher Blockwart der Tag und Nacht die Nachbarschaft auf Auffälligkeiten kontrolliert und wehe einer benimmt sich daneben dann schickt er ihm die Herren in schweren Ledermänteln vorbei denn die holen ihn ab!

P.S. ich rauche selbst nicht aber Vorschläge wie der von ihnen sind schlicht erbärmlich

Beitrag melden
saarländerin1 14.02.2012, 15:29
9. ja aufhängen...

Zitat von luminox
...in den eigenen 4 Wänden qualmen sie nicht mehr so viel, dafür umso mehr auf dem Balkon... Und dann hab ich als darüber lebender Mieter den aufsteigenden Qualm in der Bude - ob ich will oder nicht, ich habe mich damit abzufinden... Wo bleibt dahingehend eine Gesetzesänderung?
am nächsten Baum, mache wagen es doch tatsächlich die frische luft zu verpesten...
Fahren sie ein Auto oder 2 oder 3 ? Atmen Sie richtig tief ein auf der Strasse.. da ist die Luft ja so rein...ohne Raucher.... tztztz

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!