Forum: Blogs
Neonazi-Prozess in Hoyerswerda: Machtlos gegen den braunen Mob
DPA

Stundenlang terrorisiserten Neonazis ein Paar aus der Antifa-Szene. Sie drohten mit dem Tod, die Polizei schritt erst spät ein. Der Prozess gegen die acht Täter in Hoyerswerda brachte Bewährungsstrafen - und vermittelte ein Gefühl von der Ohnmacht der Behörden gegen rechte Gewalt. Neonazi-Prozess in Hoyerswerda: Bewährungsstrafe für die Täter - SPIEGEL ONLINE

Seite 2 von 10
O.W. von Feinzinn 27.01.2014, 22:23
10. Zur Ehrenrettung der Polizei von Hoyersweda

kann ich nur hoffen, dass der diensthabende Einsatzleiter "B" inzwischen gefeuert ist oder im Keller des Präsidiums bis zu seiner Pensionierung Asservaten sortiert.

Beitrag melden
Schnöselchen 27.01.2014, 22:23
11. Da kann man sich ein rechtes Bild machen

Aus Rechtsstaat wird Rechts Staat.

Beitrag melden
paddy142 27.01.2014, 22:24
12. Wie üblich

Wie üblich, auf dem rechten Auge blind......
Rechte terrorisieren und niemand interessiert es, Deutschland zeigt Kontinuität

Beitrag melden
der Krieger 27.01.2014, 22:34
13. Ost und West

Man sollte das nicht an "der Polizei" festmachen. In einem westdeutschen Ort wäre so etwas nie in dieser Weise abgelaufen.

Beitrag melden
vitalik 27.01.2014, 22:36
14. Quelle

Zitat von Max2008
ist auch ein Erbe der kommunistischen Politik, wo Menschenrechte und indivituelle Freiheit kein Wert war, Wer heute die sogenannten "Neuen Länder" bereist, stellt oft fest, dass diese lang andauernde Staatsbeeinflussung beachtlichen und andauernden Schaden.......
Irgendein Beweis ihrerseits oder bleibt es bei Fantasiegebilden.
Übrigens sind Sie herzlich eingeladen am 13 Februar, wie jedes Jahr bei der Menschenkette in Dresden teilzunehmen. Erfahrungsgemäß kommen mehrere tausende Menschen um den Rechten zu zeigen, dass es keinen Platz und kein Weg vorbei für sie gibt.
Aber ich wette, dass Sie lieber weiter bei ihrem Stammtischgeplapper über den braunen Sumpf des Ostens bleiben.

Beitrag melden
Intranuovo 27.01.2014, 22:37
15. Polizei unbewaffnet?

5 Polizisten gegen 8 Gewalttäter und die Polizei greift nicht ein, weil man die "Verhältnismäßigkeit abwägen musste": Muss ich also davon ausgehen, dass die Polizisten in Hoyerswerda unbewaffnet sind? Bei den Polizisten in meinem Bundesland finden sich an den Holstern einige Utensilien, die in einem solchen Fall sicher hilfreich wären - vom Pfefferspray, über den Schlagstock bishin zur Schusswaffe. Darüberhinaus gibt es Funkgeräte, die man benutzen könnte um weitere Einheiten zu alarmieren. Also wenn man 8 Personen nicht Herr werden kann, dann weiß ich auch nicht weiter...

Beitrag melden
Begemot 27.01.2014, 22:37
16. Sächsische Polizeiführung

-was hat die eigentlich gemacht? Disziplinarverfahren gegen die untätigen/-fähigen Beamten eingeleitet? Und was ist eigentlich aus der in den 90er Jahren gegründeten Einsatzeinheit "REX" (Einsatzeinheit gegen rechtsextreme Gewalttäter) geworden?
Aber die Polizei in anderen Bundesländern ist auch nicht besser: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/demo-in-duisburg-polizei-stuermt-wohnung-und-haengt-israelfahne-ab-a-601058.html

Beitrag melden
kraijjj 27.01.2014, 22:41
17. Also

Zitat von sysop
Stundenlang terrorisiserten Neonazis ein Paar aus der Antifa-Szene. Sie drohten mit dem Tod, die Polizei schritt erst spät ein. Der Prozess gegen die acht Täter in Hoyerswerda brachte Bewährungsstrafen - und vermittelte ein Gefühl von der Ohnmacht der Behörden gegen rechte Gewalt.
da frage ich mich wozu die Beamten Schusswaffen haben.
Wann wenn nicht zur Durchsetzung ihrer Autorität gegen einen amoklaufenden rechten Mob, dürfen sie die Dinger einsetzen? Am Ende haben das Pärchen und der Rechtsstaat verloren.

Da würde ich mir das robuste "Mandat" was ein jeder US-Cop hat wünschen.

Beitrag melden
alluknow 27.01.2014, 22:43
18. Schade um Sachsen

Ich verstehe so etwas nicht, die Sachsen sind so ein tolles Völkchen und sie lassen sich ihren Ruf von solchen Leuten kaputt machen und dulden immer wieder solche Schandtaten. Liebe Sachsen tut endlich was ! Liebe Polizisten, fasst euch ein Herz, ihr seid die Beschützer der Gesellschaft !

Beitrag melden
mydryn 27.01.2014, 22:49
19. Moment mal

Es waren fünf mit Sicherheit Bewaffnete gegen acht möglicherweise Bewaffnete. Die Polizei ist berechtigt Schußwaffen bei Gefahr von Leib und Leben einzusetzen. Glaubt hier wirklich einer, daß die acht Hansel sich still und leise hätten festnehmen lassen?

Beitrag melden
Seite 2 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!