Forum: Blogs
Neue Beweisanträge: Staatsanwalt verärgert Richter im Wulff-Prozess
AP

Der Prozess gegen Ex-Bundespräsident Wulff sollte schon bald beendet werden, doch nun verzögert sich der Zeitplan. Laut einem Zeitungsbericht hat die Staatsanwaltschaft neue Beweisanträge gestellt - offenbar sehr zum Ärger des Richters. Wulff-Prozess: Staatsanwalt stellt neue Beweisanträge - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 12
rbn 05.01.2014, 13:00
1. wäre der Prozess in München,

wäre Wulff schon längst freigesprochen. Garantiert!

Beitrag melden
verdi49 05.01.2014, 13:01
2. Die Staatsanwälte...

Zitat von sysop
Der Prozess gegen Ex-Bundespräsident Wulff sollte schon bald beendet werden, doch nun verzögert sich der Zeitplan. Laut einem Zeitungsbericht hat die Staatsanwaltschaft neue Beweisanträge gestellt - offenbar sehr zum Ärger des Richters.
haben es noch immer nicht begriffen, dass sie über das Ziel hinaus geschossen sind! Jetzt versuchen sie nur noch ihre Haut zu retten. Das ist schon erbärmlich. Welche Geistesblitze sitzen denn da? Es gibt erst Ruhe, wenn man diese Mannschaft einbuchtet!

Beitrag melden
Ontologix II 05.01.2014, 13:01
3. Reine Taktik

Klar doch, dass der Staatsanwalt was unternehmen muss. In der Öffentlichkeit soll doch nicht der Eindruck entstehen, dass man die Kleinen hängt und die Großen einfach laufen lässt, selbst wenn es in Wirklichkeit so ist.

Beitrag melden
escoda 05.01.2014, 13:02
4.

Das kann doch nicht wahr sein, dass sich ein Gericht auf Kosten der Steurzahler monatelang mit so einem lächerlichen Fall beschäftigt.

Beitrag melden
Europa! 05.01.2014, 13:03
5. Ei, ei,

Zitat von sysop
Der Prozess gegen Ex-Bundespräsident Wulff sollte schon bald beendet werden, doch nun verzögert sich der Zeitplan. Laut einem Zeitungsbericht hat die Staatsanwaltschaft neue Beweisanträge gestellt - offenbar sehr zum Ärger des Richters.
Der Richter ist verärgert. Das tut mir aber leid. Andererseits: Die Einzelheiten über das freundschaftlich-finanzielle Gebaren der feinen Leute kann ich mir stundenlang anhören. Da kann man richtig was lernen.

Beitrag melden
eisbaerchen 05.01.2014, 13:04
6. Wäre sicher alles schneller

Zitat von sysop
Der Prozess gegen Ex-Bundespräsident Wulff sollte schon bald beendet werden, doch nun verzögert sich der Zeitplan. Laut einem Zeitungsbericht hat die Staatsanwaltschaft neue Beweisanträge gestellt - offenbar sehr zum Ärger des Richters.
erledigt gewesen, wenn nicht diese merkwürdig vielen Erinnerungslücken aufgetreten wären (mein Gedächtnis, auch für scheinbar marginale Ereignisse in der Vergangenheit ist offensichtlich deutlich besser als beim Durchschnittlichen "Wulff-Zeigen").

Beitrag melden
mattoregiert 05.01.2014, 13:05
7. Unwahr ist , dass hier ein Schwiegersohnsyndrom

des Herrn Staatsanwaltes vorliegt.Clemens zeigt es denen schon, so möglicherweise seine Schwiegermutter.Aus dem wird noch was...

Beitrag melden
spontifex 05.01.2014, 13:05
8. Die Exekutive und der Anwalt des Staats

Zitat von sysop
Der Prozess gegen Ex-Bundespräsident Wulff sollte schon bald beendet werden, doch nun verzögert sich der Zeitplan. Laut einem Zeitungsbericht hat die Staatsanwaltschaft neue Beweisanträge gestellt - offenbar sehr zum Ärger des Richters.
Mit Wulff ist das so. So ist es auch mit Mutti, Gauck, und Schäuble. Bei Mielke war es so. Da kann sich der Richter ärgern, soviel er will (Links funktionieren beim download).

Beitrag melden
econit 05.01.2014, 13:09
9. Hannover-sicherste Stadt der Republik...

... oder wie anders ist es zu erklären, dass die Staatsanwaltschaft auch nach zig Monaten fruchtloser Ermittlungsbemühungen nun nachlegen will, um den EX-MP doch noch der Vorteilsannahme über 700 EUR zu überführen?! Glücklich der Staatsanwalt, dem offensichtlich Organisierte Kriminalität und Kapitalverbrechen fremd sind...

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!