Forum: Blogs
Neue Daten-CD: Ermittler spüren Dutzende mutmaßliche Steuersünder auf
DPA

Deutsche Ermittler haben nach SPIEGEL-Informationen erneut eine CD mit Daten mutmaßlicher Steuersünder erhalten. Dutzende Wohnungen von Kunden der Leumi-Bank wurden durchsucht. Darunter sind offenbar mehrere Prominente, zudem sind die Beträge auf den Schweizer Konten teils sehr hoch. Steuer-CD führt zu Ermittlungen gegen Kunden der Leumi-Bank - SPIEGEL ONLINE

Seite 27 von 39
lands_end 12.01.2014, 16:50
260.

Zitat von achim-g
Wann kapieren es die reichen Deutschen endlich. Wenn man sie in Deutschland nicht wünscht und verfolgt muss man halt auswandern. In den USA z.B. liegt der Steuersatz bei moderaten 15% und dort sind Reiche erwünscht ! ;-)
Sie vergessen dabei, daß die US-Amerikaner steuerliche "Weltbürger" sind.
Als US-Bürger müßten z.B. auch ein Zumwinkel, Schuhmacher u.a. in der Schweiz lebenden, die Steuerdifferenz in den USA begleichen.

Und, bei Ablegung der alten Staatsbürgerschaft (sofern möglich) und Annahme einer schweizer, würden die jetzt günstigen Steuersätze für den Personenkreis in der Schweiz hinfällig werden ... und sie müßten z.B. auch in die Rentenversicherung einzahlen ... ohne Beitragsbemessungsgrenze.

Die Politiker könnten ähnliche (US)Gesetze verabschieden, sie schonen aber vorsätzlich die "Reichen und Schönen" und sich selbst?

Beitrag melden
syracusa 12.01.2014, 16:50
261.

Zitat von achim-g
Wann kapieren es die reichen Deutschen endlich. Wenn man sie in Deutschland nicht wünscht und verfolgt muss man halt auswandern. In den USA z.B. liegt der Steuersatz bei moderaten 15% und dort sind Reiche erwünscht ! ;-)
Das wäre nicht schlecht, denn das verschafft den weniger Reichen in Deutschland Aufstiegsmöglichkeiten ...

Der Steuersatz ist in Deutschland sehr niedrig. Ein Gutverdiener mit 100.000 Jahreseinkommen, Frau und zwei Kindern bezahlt gerade mal 25% Einkommenssteuer. Bei 500.000 Jahreseinkommen sind's nur 38%.

Beitrag melden
kantundco 12.01.2014, 16:51
262. Steuerhinterzieher ...

... sind aus moralischer Sicht ebenso kriminell wie Steuerverschwender. Die einen hängt man, die anderen haben nichts zu befürchten. Ist schon seltsam in diesem Land.

Beitrag melden
AuchNurEinNick 12.01.2014, 16:52
263.

Zitat von krassopoteri
Nicht alle, die in der Schweiz ein Konto haben sind Kriminelle. Noch gibt es den freien Devisenverkehr.
Habe ich das irgendwo geschrieben? Von mir aus können Sie Ihr Geld quer um den Globus schicken solange Sie uns dann nicht die Hucke volljammern wenn Dinge wie mit der Kaupthing Bank passieren.

Wenn Sie ordentlich versteuern ist der Rest Ihre Sache und ich hatte nichts anderes behauptet.

Beitrag melden
duiveldoder 12.01.2014, 16:52
264. Aber aber..

Lieber Achim-G, dann müssten die Armen noch schneller abhauen aus Deutschland, denn ein Armer zahlt prozentual deutlich mehr Steuern als ein Reicher.
Ich nenne Ihnen 2 Beispiele, reale Beispiele.
Familie verdient 4400EUR Brutto, Netto bleibt 2900uebrig. Dann gibt es für den firmenpkw, ganz normaler Passat einen Steuersatz von knapp 600EUR im Monat, bleiben 2300EUR übrig.
Fuer den Spritt zu zahlen 450EUR im Monat, davon 225EUR Steuern, bleiben 1850EUR übrig. Heizung, Strom, usw. 250EUR im Monat, 150EUR davon Steuern und Abgaben, 1600EUR. Kommunalsteuern und Abgaben 200EUR im Monat, 1400EUR übrig. Diese können nun verwendet werden um die 20% MwSt zu zahlen, 280EUR.
Insgesamt von 4400EUR zahlt der normalen Mittelständer also etwa 2950EUR Steuern und Abgaben direkt an den Staat. Rechnen wir Importzölle, das Verrechnen der Steuern die Unternehmen zu zahlen haben werden auch an den Kunden weitergereicht natürlich. Also sagen wir 3000EUR, das ist wenig, ich vernachlässig fast alle indirekte Abgaben. 1400EUR bleiben Netto übrig.

Zweiter Fall, bekannter von mir verdient im Jahr über 2 Million. Durch allermoeglichen Steuertricks zahlt er in Deutschland nach eigenen Angaben und hat mir die Daten vorgelegt etwa 400.000 EUR Steuern.
Natürlich fährt auch er PKW aber auf dem Spritt zahlt er wie jeder Ander von 450EUR 225EUR Steuern.
Im Allgemeinen sind alle übrige Steuern etwa gleich, 20%MwSt. auf den übrigen 1,5 Million. Falls er die alle ausgeben würde, was er sowieso nicht macht, aber dann würde er nochmal 300.000EUR Steuern zahlen.
Insgesamt ist seine Steuerlast etwa 750.000EUR im Jahr auf 2 Million, spricht in % 40% etwa im Jahr.

Die Familie mit nur 4400EUR im Monat aber zahlt etwas über 70% Steuern und Abgaben insgesamt.

Also der Reicher zahlt deutlich weniger Steuern in Prozenten als die untere Mittelstandsfamilie...

Also wenn ein Reicher sich auch noch die Steuern drückt, wo der kleine Mann sich dämlich zahlt.. Dann weiss ich nicht wieso der Reiche noch ins Ausland illegal Geld verdrücken muss. Es gibt soviele legale Möglichkeiten die Steuerlast zu drücken für Reichen. Und wie gesagt, die Produkten wo 100% und mehr Steuern drauf sind, Benzin, Heizung, usw. genau das sind Produkte die für den Reichen 0,000001% seiner monatlichen Lasten ausmachen und gerade für die kleine Familien schon ein Drittel bis zur Hälfte der monatlichen Einnahmen ausmachen.

Beitrag melden
steueragent 12.01.2014, 16:53
265. Mal wieder lauter Kommunisten und Neoliberale zu Gange.

Die normalen Stimmen sind mal wieder ganz klar in der Minderheit. Wäre wirklich nett, wenn das Problem mal etwas sachlich diskutiert würde. Aber das ist eben das Problem: komplizierte Probleme und einfältige Gemüter und jeder will mitreden.

Beitrag melden
josifi 12.01.2014, 16:55
266.

Zitat von neolibby
sind gar nicht so hoch, wie immer proklamiert wird - das kann man natürlich nicht zugeben. Die Zahlen, die immer veröffentlicht werden, werden immer mit den nachträglichen Einnahmen aus ganz normalen Betriebsprüfungen erzielt vermischt - warum wohl ?
Belege? Quelle?

Beitrag melden
nuschem 12.01.2014, 16:56
267. Zugreifen!

Wieder einmal sieht man wer unserem Staat, unserer Gesellschaft mehr schadet. Menschen die sich über die Gemeinschaft erheben, trotzdem sie so sehr von ihr provitieren. Der schaden ist um so viel höher als der schaden denn armutsflüchtlinge unserem land je anhaben könnte. Und dennoch wird diese Diskusion um so viel mehr geführt von angeblichen Christen die sich schamlos bereichern in diesem land wann und wo sie es nur können. Das vernietlichen von Steuerhinterziehung gehört mit zum System dieser Kriminalität. Menschen die es nicht brauchen bedienen sich doppelt und dreifach und erklähren sich Sektschwinkend zu Siegern dieses Systems. Damit mit Schluss sein. Es sind diese Kreise die unser land zerstöhren, die Gemeinschaft, die diesem Land die stärke nehmen. Übrigens wird der Wind auch in denn USA härter für euch ;-)
Es geht nicht um denn Reichtum, es geht nicht um Stolz der Arbeit denn sich ein Mann, eine Frau erarbeitet haben. Es geht um denn Verlust der Werte Weltweit die zunehmend für chaos sorgen. Warum sollen Krankenschwestern, Polizisten, ehrliche Arbeiter diesen Staat tragen wenn es soviele gibt die ihre Taschen betrügerisch, assozial und kriminell füllen.
Ich fordere verantwortung für unser Land und für unsere Bürger ein.

Beitrag melden
kantundco 12.01.2014, 16:56
268. Der Staat...

Wir müssen uns endlich einmal von der Illusion lösen, dass "der Staat" gleich der Gesellschaft oder der Gemeinschaft oder "wir alle" ist. Der Staat das ist eine Clique von Profiteuren aus teils offen korrupten Politikern, Beamtenschaft, Großkonzernen, Subventionsnehmern und korrupten Wählern, die das Geld des Steuerzahlers zwischen sich hin und her schieben. Diese Clique wird von ehrlichen Unternehmern und Arbeitnehmern bezahlt. Allein: Das Verhältnis von Zahlern und Begünstigten kippt immer schneller.

Beitrag melden
haltetdendieb 12.01.2014, 17:00
269. Prima! Die Pradas haben in Italien auch gerade 400 Millionen an Steuern nachgereicht

Der Staatsanwalt will sie trotzdem vor Gericht bringen.

Wenn jemand 400 Millionen nur an Steuern hinterzieht, dann frage ich mich, was muss dieser Mensch eigentlich verdienen.

Obwohl - verdient hat er es bestimmt nicht!

Man sollte froh sein über jeden "Steuersünder" der erwischt wird.

Einfach das doppelte einziehen und gut iss. Prozess gespart und dem Staat ein paar zusätzliche Cent zugebuttert.

Leider, leider, leider weiß dieser Staat mit diesem zusätzlichen Geld nichts anzufangen! Ach doch: Ausgeben, ausgeben, ausgeben!!! Schulden abbauen, das kommt nur für die anderen in Frage, doch nicht für uns, doch nicht für Deutschland!

Beitrag melden
Seite 27 von 39
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!