Forum: Blogs
NRW: Schule wegen Masern-Ausbruchs geschlossen
DPA

In einer Schule in der Nähe von Köln breiten sich die Masern aus: Mindestens zehn Kinder haben sich mit dem Virus infiziert. Der Unterricht fällt vorläufig aus. Nächste Woche sollen zunächst nur Geimpfte wieder zurück zur Schule dürfen. NRW: Schule wegen Masern-Ausbruchs geschlossen - SPIEGEL ONLINE

Seite 13 von 14
firenafirena 07.07.2013, 11:42
120.

Zitat von falkner
@Thomsls, Nr. 103: Verblödungsmaschinerie, ja, und eindeutig interessengelenkt! Heutezutage haben medizinische Verlautbarungen dasselbe Gewicht wie früher kirchliche Glaubensdiktate. Damals Inquisiton, heute die sog. objektive Naturwissenschaft, die (laut SPIEGEL) alle drei Jahre ihre Aussagen revidieren muß. Die Vergötzung der sog. Gesundheit und die Verteufelung der Krankheit, das ist die alles durchherrschende HEILslehre in unseren Tagen, und der alte Dämonenglaube wurde zum modernen Virenwahn. Aber man muß sich das nicht andrehen lassen. Kritisches über die interessengelenkte Viren-Ideologie kann man hier lesen:
Diese Seite ist purer Slapstick! Ich nehme an, Sie ist als Satire-Veröffentlichung auch gedacht? Selten so eine amüsante und haarsträubende Aneinanderreihung unbewiesener Behauptungen, paranoider Wahnvorstellungen und Falschaussagen gelesen. Allein die Tatsache, dass noch Niemand je - auch nicht "im feinsten Elektronenmikroskop" - jemals einen Krankheitserreger gesehen hätte, sondern alles Übel der Welt von den Ärzten selbst ausginge (wieso eigentlich?) ist schon sehr vielsagend. Nun, ich muss Sie enttäuschen: ICH selbst habe schon diverse Krankheitserreger gesehen! Live und in Farbe. In all Ihrer Präsenz. Und dabei bin ich nicht mal Mediziner...

Ich bin sicher, Sie gehen mit gutem Beispiel voran und werden niemals, und zu keiner Zeit, egal wie groß die Schmerzen und die Qual auch sein mögen, ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Oder gehören Sie dann doch zu den ersten, die laut nach Hilfe schreien, wenn der gute Glauben allein dann doch nicht hilft? Aber seien Sie beruhigt: Man wird Ihnen helfen, so sehr Sie die Helfer auch verachten mögen. Und bis dahin: Rücken Sie Ihren Alu-Hut nochmal zurecht, man weiß nie, wer sonst noch so zuhört...

Beitrag melden
Lady_Morena 07.07.2013, 12:07
121.

Zitat von falkner
und der alte Dämonenglaube wurde zum modernen Virenwahn.
Oh jetzt kommen auch noch die Viren Leugner aus ihren Löchern.

Es ist echt krass mit welchen Argumenten/Lügen hier gegen offensichtlich und tausendfach nachgewiesenen positiven Errungenschaften der modernen Medizin vorgegangen wird.

Beitrag melden
pitterpolo 07.07.2013, 12:10
122. Witzig

Zitat von Methados
solche meldungen werden sich häufen - viele der eigtl ausgestorbenen krankheiten und seuchen finden sich aktuell wieder auf dem vormarsch - warum ? durch den stark gestiegen zulauf von ausländern wie Roma, die sich einfach keine Impfung im Herkunftsland leisten können oder Syrier etc, denen der Islam verbietet, sich bei uns Dhimmis impfen zu lassen. ergo: Rechnung bitte an SPD/GRÜN/LINKS
Wissen Sie überhaupt, was ein dhimmi ist? Laut Kommentar bezweifle ich das. Und gerne hätte ich allgemeine und verlässliche Beweise dafür, dass eine Impfung im Islam verboten ist. Aber ich bezweifle, dass Sie dazu imstande sind. Schönen Sonntag noch.

Beitrag melden
Medienkenner 07.07.2013, 12:29
123.

Zitat von TS_Alien
Das sind die Folgen der esoterischen Impfgegnerfundamentalisten. Wer seinem Kind notwendige oder sinnvolle Impfungen verweigert, gehört in den Knast.
Knast für Impfgegner? Dann empfehle ich psychiatrische geschlossene Abteilung für Impfbefürworter. Bis zum 17. Lebensjahr empfiehlt das Robert-Koch-Institut nicht weniger als rund 60 Impfungen incl. Auffrischimpfungen. Kein Wunder, daß dann deutsche Arztpraxen von all diesen Krankgeimpften auf Jahrzehnte hin übervölkert werden.

Beitrag melden
CancunMM 07.07.2013, 19:15
124.

Zitat von Medienkenner
Knast für Impfgegner? Dann empfehle ich psychiatrische geschlossene Abteilung für Impfbefürworter. Bis zum 17. Lebensjahr empfiehlt das Robert-Koch-Institut nicht weniger als rund 60 Impfungen incl. Auffrischimpfungen. Kein Wunder, daß dann deutsche Arztpraxen von all diesen Krankgeimpften auf Jahrzehnte hin übervölkert werden.
60 Impfungen in 17 Jahren ?
Hm das sind 3-4 Impfungen pro Jahr. Und da viele zum Bespiel in einer 3-fach, 4-fach oder 5-fach Impfung gegeben werden,doch eher wenig.

Krankgeimpft ? Haben Sie Belege dafür ?
Glauben Sie wirklich, dass Keuchhusten, Diphterie, Polio, Masern, Hepatitis B,Gebärmutterhalskrebs harmlose Krankheiten sind ?

Beitrag melden
CancunMM 07.07.2013, 19:17
125.

Zitat von Methados
solche meldungen werden sich häufen - viele der eigtl ausgestorbenen krankheiten und seuchen finden sich aktuell wieder auf dem vormarsch - warum ? durch den stark gestiegen zulauf von ausländern wie Roma, die sich einfach keine Impfung im Herkunftsland leisten können oder Syrier etc, denen der Islam verbietet, sich bei uns Dhimmis impfen zu lassen. ergo: Rechnung bitte an SPD/GRÜN/LINKS
Wenn sie zur Hadj wollen müssen sie sogar die Meningokokkenimpfung nachweisen.

Beitrag melden
CancunMM 07.07.2013, 19:22
126.

Zitat von nachdenken_angesagt!
Ich habe in dem Artikel nur gelesen, dass die Impfquote an der Schule angeblich allgemein sehr niedrig ist, aber es gibt keine Aussage dazu wie viele erkrankte Kinder geimpft waren. Wenn das Märchen der Impfung so stimmen würde wie uns das die Industrie und die Wissenschaft weismachen will, dann dürften alle Geimpften ja gar keine Masern bekommen und bedenkenlos weiter in die Schule gehen. Warum wurde sie auch heimgeschickt? Wenn überhaupt, dann müsste man den Titer im Blut bestimmen, nur er kann eine Aussage über einen Immunschutz geben, aber bestimmt nicht das Impfbuch. Und noch was zu so schöne Aussagen wie: Impfkritiker ... sollten von allen Impfungen für immer ferngehalten werden. Sie sterben dann von alleine aus. Was meinst du denn warum das Impfkritiker sind? Die wollen doch gar keine Impfung mehr in ihrem Leben. Solche Aussagen sind einfach nur komplett bescheuert, da kommt der Intellekt des Schreibers voll raus. Und noch was: Ich habe noch keinen Impfkritiker gesehen und gehört, der irgendjemand anderes vorschreiben will das er sich nicht impfen soll, umgekehrt aber schon. Und wenn Eltern nicht entscheiden dürfen ob sie ihre Kinder impfen lassen oder nicht, dann sollte man am besten auch das Kinderkriegen verbieten. Jeder kann mit 18 selbst entscheiden ob er sich impfen lassen will oder eben nicht und bis dahin haben die Eltern das Sorgerecht. Wenn Eltern vollkommen unüberlegt ihre Kinder impfen lassen und somit ihre Verantwortung für ihre Kinder an den Arzt abgeben ist für mich das mindestens genauso fahrlässig. Und bloß weil alle sagen eine Impfung ist absolut notwendig und die Eltern die ihre Kinder nicht impfen lassen sind gewissenlos und gehören ins Gefängnis muß das noch lange nicht richtig sein. Jeder sollte selbst entscheiden was er mit seinem Körper macht. Und solange ein Kind nicht entscheiden kann, entscheiden eben die Eltern! Mir konnte bisher auch noch niemand erklären warum ein Erkrankter einen Geimpften, der ja angeblich einen lebenslangen Schutz hat, anstecken kann???
1. Haben Sie nicht nur das Sorgerecht, sondern auch eine Fürsorgepflicht.
2. Keine Impfung ist 100 %. Es gibt genaue Zahlen von den Masernerkrankten. Wieviele erkrankt waren, wieviele geimpft waren usw. Deswegen ist es ja so wichtig eine hohe Impfrate zu erreichen, damit die Herdenimmunität wirkt.
3. Ihr Kind kann schon vor dem 18. Lebensjahr über seinen Körper entscheiden.

Beitrag melden
CancunMM 07.07.2013, 19:28
127.

Zitat von attatia
Es gibt verschiedene Gruende warum sich immer mehr Menschen gegen die sich ansonsten doch herrausragende zivilisatorische Errungenschaft des Impfens wenden. Neben einigen sentimentalen oder traditionellen Gruenden gibt es wachsende wissenschaftliche Erkenntnis, nachzulesen in den renomierten Fachzeitschriften (Pediatrics. 2009, 123:3, 771-8; Lancet 1998:351, 1225-32; J Allergy Clin Immunol 117:1, 59-66), dass das Durchleben der in den meisten Faellen harmlosen Kinderkrankheiten das Immunsystem des Menschen in einer ungeahnten Weise staerkt. Es treten bei Menschen die Kinderkrankheiten durchlebt haben und anderen Keimen ausgesetzt worden sind (fermentierte Nahrungsmittel) deutlich weniger Allergien und Stoffwechselkrankheiten auf. Diese Erkenntnis ist allerdings nicht neu, es ist eine seit Jahrzehnten ausgetragene Diskussion zwischen den Fachaerzten. Ich meine jedoch bei allem Enthusiasmus, wenn Kinder nicht 100% gesund sind oder bis im Alter von 10 Jahren noch immer keine Kinderkrankheiten bekommen haben, ist eine Impfung schon verpfichtend!
Und ? Wenn Kinder geimpft werden machen sie die Krankheit doch durch, eben in abgeschwächter Form. Das ist doch das Prinzip der Impfung.
Warum waren in der DDR wo mehr geimpft wurde, wohl die Allergierate niedriger ?

Beitrag melden
bi0scan 07.07.2013, 20:26
128. saturday night fever

Zitat von macrifice
Sicher können Waldorfschüler auch Masern wegtanzen!
leider können sie jedenfalls keine tumben forenkommentare wegtanzen.

Beitrag melden
bi0scan 07.07.2013, 20:43
129. Harmlos und nicht harmlos

Zitat von CancunMM
60 Impfungen in 17 Jahren ? Hm das sind 3-4 Impfungen pro Jahr. Und da viele zum Bespiel in einer 3-fach, 4-fach oder 5-fach Impfung gegeben werden,doch eher wenig. Krankgeimpft ? Haben Sie Belege dafür ? Glauben Sie wirklich, dass Keuchhusten, Diphterie, Polio, Masern, Hepatitis B,Gebärmutterhalskrebs harmlose Krankheiten sind ?
an der Impfung gegen gebärmutterhalskrebs sind meines Wissens schon mehrere impflinge gestorben, zumindest schließt man einen Zusammenhang nicht aus, und das nicht nur bei den Aluhüten. Japan hat die Impfung übrigens kürzlich ausgesetzt. Hintergrund sind Berichte über das Auftreten von schweren chronischen Schmerzzuständen in zeitlichem Zusammenhang mit einer HPV-Impfung, deren Ursache zunächst geklärt werden soll (steht sogar in der DAZ, die vermutlich eher schulmedizinischen Fokus hat.)

Keuchhusten ist lästig, aber harmlos, wenn die Rahmenbedingungen und das Alter passen.

Hepatitis b ist sicherlich gefährlich, aber eine Impfung brauchen Sie meiner Meinung nach auch nicht, wenn Sie nicht grade Junkie oder jemand mit HWG sind (bzw. anderweitig erhöhtem Risiko ausgesetzt sind, mit dem Blut anderer in Kontakt zu kommen).

In Ihrer Liste fehlt der Tetanus. Dagegen würde ich jedem empfehlen zu impfen, sobald er krabbeln kann und in Garten darf.

Beitrag melden
Seite 13 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!