Forum: Blogs
Olympischen Fackellauf: Russischer Demonstrant mit Regenbogenflagge festgenommen
AP

Ein Zuschauer des olympischen Fackellaufs hat aus Protest die gegen Homophobie in Russland eine Regenbogenflagge geschwenkt. Kurz darauf haben Sicherheitskräfte ihn zu Boden gerungen und festgenommen. Olympischer Fackellauf: Russischer Demonstrant festgenommen - SPIEGEL ONLINE

Seite 2 von 15
hubie 18.01.2014, 21:34
10. Ich hoffe, dass diese Spiele boykottiert werden,

und zwar von sovielen Sportlern wie möglich :). Das ist ein unfreies Leben was dort "zelebriert" werden soll, schade.

Beitrag melden
JKStiller 18.01.2014, 22:10
11. Quod erat demonstrandum

In Russland wären Homosexuelle schon froh, sich überhaupt in der Öffentlichkeit ohne Blessuren zeigen zu können. Aber schon mal darüber nachgedacht: Wenn das zeigen einer Regenbogenfahne in Sotschi eine solche Reaktion auslöst, wie schön haben wir es doch hier und wie weit sind wir gekommen.

Beitrag melden
abc-xyz 18.01.2014, 22:22
12.

Zitat von güti
zufällig waren auch noch Kameras dabei?
Bei Hunderten anwesenden Personen kann es vorkommen, dass der eine oder andere mal eine (Handy-)Kamera hat.

Beitrag melden
k-mosch 18.01.2014, 22:27
13. normal

…das im Umfeld von olympischen Spielen jegliche politisch motivierte Aktionen umgehend unterbunden werden ist doch Standard!

Beitrag melden
Ernst August 18.01.2014, 22:30
14.

Zitat von berendik
... heisst, möglichst viele Sportler sollten als Unterstützung Aller einen entsprechenden Sticker, eine verkleinerte Flagge oder sogar mit einem entsprechenden Banner an ihrer Kleidung bzw. beim Einmasch der Mannschaften zeigen und tragen! Ich hoffe, die deutsche Mannschaft hat den Mut nd zeigt deutlich, dass wir gegen die Unterdrückung von jedweden Minderheiten sind. Wir, Deutschland zeigt Flagge gegen die Unterdrückung von Minderheiten!!! Gruss, Bernd
Wer keine Regenbogenfahne tragen will wird mindestens zensiert.
Darum werden sie auch nie erfahren was ich als Freund der Homosexuellen (das ist nicht gelogen denn ich habe genug Lebenserfahrung um die Welt zu kennen. Ich kannte und kenne jede Menge Schwule.) und Warner der Homosexuellen vor denen die die Homosexuellen für ihre politischen Ziele mißbrauchen wollen (das ist kein Scherz denn ich möchte nicht das die Homosexuellen hinterher jammern wenn der Mob genug gefüttert wurde und die Politik die Homosexuellen fallen lässt. Lasst euch nicht von den Schreibern und der Zensur täuschen denn die wahren Mehrheiten sehen anders aus.).

Beitrag melden
Ernst August 18.01.2014, 22:31
15.

Zitat von k-mosch
…das im Umfeld von olympischen Spielen jegliche politisch motivierte Aktionen umgehend unterbunden werden ist doch Standard!

Aber doch nicht für Demokraten die Jeden/jede Gruppe für ihre politischen Spielchen mißbrauchen.

Beitrag melden
Apologet 18.01.2014, 22:36
16. Richtig

Zitat von k-mosch
…das im Umfeld von olympischen Spielen jegliche politisch motivierte Aktionen umgehend unterbunden werden ist doch Standard!
Richtig. Doch viele können es kaum erwarten über jedes Stöckchen zu springen, das ihnen die Presse in dieser Angelegenheit hinhält.

Beitrag melden
Kamikaze.SpOn 18.01.2014, 22:43
17. Witzig!

Lustig, dass manche Foristen hier meinen, sie beteiligten sich an einem wirksamen Boykott, indem sie die Spiele nicht Fernsehen anschauen...
Was für Helden! :D

Beitrag melden
Werner M. 18.01.2014, 22:47
18. Richtig!

Zitat von k-mosch
…das im Umfeld von olympischen Spielen jegliche politisch motivierte Aktionen umgehend unterbunden werden ist doch Standard!
Und das ist auch durchaus verständlich.

Die Frage ist nur: warum ist meine sexuelle Orientierung ein Politikum?

Beitrag melden
snickerman 18.01.2014, 22:53
19. Ja, ne is klar...

Zitat von k-mosch
normal, das im Umfeld von olympischen Spielen jegliche politisch motivierte Aktionen umgehend unterbunden werden ist doch Standard!
Äh... die Spiele haben noch gar nicht angefangen...
Außerdem dürften die Politiker- mit Putin angefangen- dann auch gar nicht in die Stadien. Wär vielleicht gar nicht so schlecht...

Beitrag melden
Seite 2 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!