Forum: Blogs
Pentagon-Mails: USA enthüllen Details über Bin Ladens Bestattung
REUTERS

Die US-Regierung hat E-Mails des Pentagon veröffentlicht, die Details von Osama Bin Ladens Seebestattung preisgeben. Demnach wurde die Ankunft der Leiche an Bord des Flugzeugträgers USS Vinson dem Kommandanten mit den Worten mitgeteilt: "FedEx hat das Paket abgeliefert." Bin Laden: USA enthüllen Details über Seebestattung - SPIEGEL ONLINE

Seite 5 von 21
Anay2 22.11.2012, 11:30
40. Verschwörungstheorien?

Okay, die Amis geben also zu, dass es nichts gibt, was Außenstehenden belegen kann, dass OBL von den Seals wirklich an diesem Tag getötet wurde bzw. überhaupt dort war. Soweit ist ich weiß, ist alles was wir haben die öffentliche Bemerkung eines US-Senators, der ein Photo des toten OBL gesehen haben will. Aber Politiker erzählen ja bekanntermaßen nicht immer die Wahrheit. Weiterhin gibt es keinen einzigen Beleg dafür, dass OBL schon sehr früh (z.B. im November 2001) an seiner Krankheit gestorben ist. Alles was wir haben sind die öffentlichen Aussagen von ein paar Politikern et al., u.a. Madeline Albright, wenn mich nicht alles täuscht. Aber Politiker erzählen ja bekanntermaßen nicht immer die Wahrheit. Dritte Variante: OBL lebt in Wahrheit noch. Diese Variante kenne ich bislang noch nicht, aber sie wäre aufgrund der Beweislage bei den beiden anderen Hypothesen nicht völlig undenkbar. Entweder sind alle drei Hypothesen Verschwörungstheorien, oder keine der drei ist es.

Beitrag melden
dergenervte 22.11.2012, 11:30
41. Zum Lachen

Ich liebe Verschwörungstheoretiker. Wenn es die nicht gäbe hätte die Welt nichts zu lachen.

Beitrag melden
hwolf@gmx.net 22.11.2012, 11:37
42. Komisch...

Zitat von meinmein
Ich habe in meinem Leben gelernt: Je dümmer sich eine Sache anhört, desto eher stimmt sie.
... in meinem Leben hat sich das nicht bestätigt, eher das Gegenteil.

Beitrag melden
janne2109 22.11.2012, 11:37
43. ........

ich finde es nicht wichtig wie und wo er bestattet wurde, diese Nachricht hätte man sich sparen sollen. Irgendein Irrer wird sich jetzt wieder als Rächer auf den Weg machen.

Beitrag melden
jokerlys 22.11.2012, 11:40
44. Schon vergessen?

Ist der 11. September schon vergessen? Die Bilder die damals mein Weltbild erschüttert haben.
Die Menschen die verzweifelt in die Tiefe springen haben sich eingebrannt in meine Erinnerung.
Ein Tag der mit einem Schlag unsere Welt verändert hat.
Die ganze Welt in Geiselhaft. Misstrauen und unbeschreibliche Kontrollen an Flughäfen und überall im täglichen Leben. Durchleuchtung und Transparenz und Sicherheitschecks bis zum Stillstand eines normalen Lebens wie vor 9.11.

Und jetzt dieses PC Gequatsche über einen Kerl der Terror brachte und zuletzt darin umgekommen ist. Völlig egal ob jetzt, letztes Jahr oder vor 4 Jahren. Hauptsache weg.
Und glaubt tatsächlich jemand der Verschwörungsgurus ernsthaft dass ein Land wie die USA einen Feind für tot erklären der es dann garnicht ist und womöglich in 2 Jahren quietschlebendig vor der Kamera steht und eine ganze Nation lächerlich machen könnte?

Der beste Beweis für seinen Tod ist dass er weg ist und weg bleibt. Da muss ich keine Leiche sehen denn wir wissen alle dass Al Quaida sich den Triumph niemals entgehen lassen würde einen lebendigen Bin Lasen zu präsentieren.

Beitrag melden
grauwolf1949 22.11.2012, 11:41
45. Menschenverachtung ? !

Zitat von level
Ich glaube eher an eine Werbekampagne für Obamas Wiederwahl, aber die offengelegte menschenverachtende Art und Weise gehört trotzdem vor Gericht.
Meinen Sie etwa Obama und seine Sodaten ? Wer hat den ca 3000 Menschen umbringen lassen ? Auf welchem Stern leben Sie ?

Beitrag melden
s.n.a.f.u 22.11.2012, 11:41
46.

Zitat von überzwerg
Ist doch klar, dass dieses Thema die Verschwörungsfreaks anzieht wie das Licht die Motten.
Sie haben da scheinbar etwas nicht verstanden.

Die Verschwörung begehen andere - WIR decken diese ungeheurlichen, teilweise wahnsinnigen Vorgänge auf und informieren Euch nur darüber.

Was Ihr davon glaubt oder wahrhaben wollt, das ist Euch überlassen.


Sie sollten froh sein das es UNS gibt!

Beitrag melden
themistokles 22.11.2012, 11:41
47.

Zitat von Walter Sobchak
Menschenverachtende Ausdrucksweise gehoert eben dazu. Die US-Soldaten sind eben auch ein Haufen Wilder.
Ich glaube, das waren eher Aktionscodes...

Beitrag melden
vulcan 22.11.2012, 11:42
48. Ich könnte....

....mich kaputtlachen über einige der Beiträge hier - insbesondere die mit den abenteuerlichsten Verschwörungstheorien, die man sich nur vorstellen kann: Alles reingepackt, was irgendwie denkbar ist, jeglicher Grundlage entbehrend, aber hochgradig lustig.
Was an dem Artikel allerdings nervt, ist diese penetrante Schreibweise "Vinson"....Mann....das Schiff heisst USS CARL VINSON !!!

Beitrag melden
sexobjekt 22.11.2012, 11:42
49. ...

Zitat von servius
... und niemand muss sich wunder, daß es zu Verschwörungstheorien kommt. Warum wurde die Leiche nicht gezeigt? Warum hat das Haus keine Fenster?Die Häuser im Hintergrund aber sehr wohl`?Warum hat ein Mann 4 Frauen, ist Multimillionär, schläft aber auf einem billigen Bett?( Also wenn ich einen HArem habe, dann ist doch die Ausstattung etwas gehobener) Wieso fliegt ein Hubschrauber bei Nacht in diese Gegend ,w enn man bei Tag die zahllosen Stromkabel sehen kann.Wieso Sprengt nicht ein Vorauskommando alle MAsten 2 Minuten zuvor. Sonst ist man doch auch nicht so zimperlich.Was ist das für ein seltsames Helikopter Bauteil. Warum sind die Rotorblätter wie mit der Blechschere abgeschnitten. Müssten diese nicht ausgefranst sein. Warum ist der Boden nicht aufgewühlt, Wenn ein Rotorblatt in die Erde schlägt fliegen die Fetzen. Der bOden ist feucht, warum haftet keine Erde ander Mauer. Warum sieht die Abdeckung der Atumelscheibe eines " Stealth Blackhawk ander aus als diese an der Mauer? Und So weiter und so fort. Keuine frage die Amis haben in dieser Nacht einen Einsatz geflogen, aber was für einen und gegen wen, das ist nicht erwiesen. Irgendwelche läppischen Mails die nun auftauchen, und besagen, daß nicht die gesamte Besatzung an Oberdeck angetreten ist, beweisen garnichts. Spiegel de, sollte Fragen stellen anstatt nachzuplappern.Ansonsten verkommt das Sturmgeschütz der Demokratie zur Knallerbse.
sind Sie eigentlich nur bei den Amerikanern so ein akribischer Fragensteller oder auch bei anderen Nation?
z.B.: waren die Chinesen wirklich im Weltall?
Eine Frage die mich schon lange interessiert, leider kann ich dazu nirgendwo so geniale, aufdeckende Fragen wie die Ihren im Web finden....
``kopfkratz````

Beitrag melden
Seite 5 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!