Forum: Blogs
Pharma-Tests für Frauen-Lustpille: Testosteron mit Pfefferminzgeschmack
Corbis

Sechs von zehn Frauen berichten über Probleme in ihrem Sexualleben. Forscher wollen das ändern und arbeiten an einer Lustpille für die Frau. Doch die Entwicklung läuft schleppend - und geht an den wahren Ursachen einer Sexflaute vorbei. Lustpille für die Frau: Pharmafirmen wollen Libido steigern - SPIEGEL ONLINE

Seite 2 von 18
dt55929784 29.08.2013, 12:29
10. und wenn die Frau dann auch keine Lust hat ...

... diese Tablette zu schlucken ... ?

Beitrag melden
gerd.skibbe@gmail.com 29.08.2013, 12:35
11. Last mit der Lust

Mirscheint, dass die Komponente Liebe zu kurz kommt. Jede Frau begehrt geliebt, nicht nur begehrt zu werden. Keine Pille kann echte Zuneigung, Verständnis und Liebe ersetzen. Ich darf das sagen, nach 57 Jahren Eheleben mit zwei Frauen, die ich (natürlich nacheinander heiratete) Sobald sie fühlen, dass Du bemüht bist ihr Leben zu bereichern, sind sie bereit dir das zu vergelten

Beitrag melden
ethin 29.08.2013, 12:40
12. Glückwunsch, @jonath2010 ,

Sie haben ein Wort erfunden ("Gehirnstammrinde"), das genau einen Google-Treffer erzielt. :)

Beitrag melden
u30 29.08.2013, 12:46
13. Was mich wirklich anmacht...

... ist keine Pille, sondern wenn ich nach einem Arbeitstag nach Hause komme, mein Freund schon Geschirr gemacht, staubgesaugt, Blumen gegossen hat und ich das Gefühl habe alle ZEIT der Welt zu haben - für ihn, mich und unsere Triebe. Nicht antörnen würde mich in einer dreckigen Wohnung von einem erigierten Glied empfangen zu werden, das nörgelt, dass man nie Zeit hat und nie Lust. Da würde dann wohl auch keine Pille helfen...

Beitrag melden
rennflosse 29.08.2013, 12:52
14. Unterschied

Zitat von leserin_45
Vielleicht sollten wir mal begreifen, dass IMMER ALLES eben nicht geht. Dafür ist der Mensch nicht gemacht. Ich mag nicht jeden Tag Frikadellen essen, nicht jeden Tag Cognak trinken, warum sollte ich jeden Tag Sex haben? Immer diese kranke Konsumsucht...
Zwischen "jeden Tag" und "niemals nicht" gibt es aber schon Unterschiede.

Beitrag melden
rennflosse 29.08.2013, 12:54
15. Affig

Müßte ich Bonobo-Affen beim Sex zuschauen, hielte sich meine Duchblutung auch in Grenzen. Die Methodik läßt zu wünschen übrig.

Beitrag melden
rennflosse 29.08.2013, 13:00
16. Widerspruch

Zitat von gerd.skibbe@gmail.com
Mirscheint, dass die Komponente Liebe zu kurz kommt. Jede Frau begehrt geliebt, nicht nur begehrt zu werden. Keine Pille kann echte Zuneigung, Verständnis und Liebe ersetzen. Ich darf das sagen, nach 57 Jahren Eheleben mit zwei Frauen, die ich (natürlich nacheinander heiratete) Sobald sie fühlen, dass Du bemüht bist ihr Leben zu bereichern, sind sie bereit dir das zu vergelten
Kann man nicht verallgemeinern. Das Leben meiner Frau wurde durch mich durchaus bereichert. Insbesondere konnte sie sich jeden Aspekt aussuchen, ihr Leben zu gestalten. Fehlanzeige.
Man darf natürlich auch fragen, was Vergeltung mit Liebe zu tun hat. Geliebt wird man um seiner selbst willen. Natürlich muss auch was dafür getan werden. Dass "mann" aber Liebe nur durch immer wieder mühsamste Schinderei "verdienen" täte, ist ein Ammenmärchen wie das Fegefeuer.

Beitrag melden
müller44 29.08.2013, 13:06
17. Pille für den Mann

Zugegeben es ist provokant, aber vielleicht auch eine Lösung, an die bisher wenige dachten.
Entwickelt doch eine Pille für die Unlust des Mannes und viele Probleme sind gelöst wie auch sexuelle Gewalt. Gleiches gilt dann natürlich auch für die sexuelle Abhängigkeit des Manne von der Frau. Mal schauen, was passiert ...
Vielleiccht auch mehr Ehrlichkeit in der ewigen Diskussion, vielleicht.

Beitrag melden
katzenheld1 29.08.2013, 13:11
18. U30 moechte ich nicht mehr sein

Zitat von u30
... ist keine Pille, sondern wenn ich nach einem Arbeitstag nach Hause komme, mein Freund schon Geschirr gemacht, staubgesaugt, Blumen gegossen hat und ich das Gefühl habe alle ZEIT der Welt zu haben - für ihn, mich und unsere Triebe. Nicht antörnen würde mich in einer dreckigen Wohnung von einem erigierten Glied empfangen zu werden, das nörgelt, dass man nie Zeit hat und nie Lust. Da würde dann wohl auch keine Pille helfen...
Also bei Ihnen moechte ich gern mal Maeuschen spielen. Sie kommen nach Hause und begruessen Ihren Partner mit "Hallo Glied, ich sehe, Du bist eregiert, hast aber das Geschirr nicht gespuelt, das toernt mich ab" oder so aehnlich? Dass "Glied" dann noergelt(ich wuerde es zu gerne hoeren und natuerlich sehen) halte ich fuer legitim.

Hoffentlich sagt "Glied" dann "Vagina, Du kannst mich mal" und geht zu seiner Zweitfrau, die seinen Vornamen auswendig kennt und ihn auch ausspricht.

Beitrag melden
Brillalein 29.08.2013, 13:17
19. Pft

Erst musste eine Frau, ob sie wollte oder nicht, hinhalten. Frauen, die beim Sex Spass hatten, waren schlicht 'Huren'. Dann kam die 'Sexuelle Revolution' Jetzt müssen Frauen immer Lust haben. Wenn sie es nicht haben, dann haben sie irgend einen Schaden und im Idealfall gefälligst ein schlechtes Gewissen, das sie krank machen sollte, damit der 'Schaden' mit Pillen repariert werden kann.
Mann, ich hab halt keinen Bock! Warum darf ich nicht einfach keinen Bock auf Sex haben und mich gut dabei fühlen?

Beitrag melden
Seite 2 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!