Forum: Blogs
Proteste gegen Lanz: Dieter Nuhr startet Online-Petition gegen Online-Petitionen
DPA

Schluss mit "digitalem Mobbing"! Das fordert der Kabarettist Dieter Nuhr nach dem Protest gegen Markus Lanz in einer im Internet veröffentlichten Stellungnahme - leider hat er bei seiner Online-Petition gegen Online-Petitionen die Nutzungsbedingungen der gewählten Plattform ignoriert. Lanz: Dieter Nuhr startet Online-Petition gegen Online-Petitionen - SPIEGEL ONLINE

Seite 5 von 56
Leser12345 27.01.2014, 10:15
40. Dumm und egozentrisch

Zitat von sysop
Schluss mit "digitalem Mobbing"! Das fordert der Kabarettist Dieter Nuhr nach dem Protest gegen Markus Lanz in einer im Internet veröffentlichten Stellungnahme - leider hat er bei seiner Online-Petition gegen Online-Petitionen die Nutzungsbedingungen der gewählten Plattform ignoriert.
Nuhr ist da angekommen, wo Harald Schmidt schon lange ist:
Man hat keine Positionen und Überzeugungen mehr (außer einem selbst) und witzelt zynisch über alles, Hauptsache ein Lacher entsteht. Comedy Clowns eben.
Es gibt für diese Leute nur die Marke ICH.
Armut, Gewalt, Ungerechtigkeit,....? Für diese Leute nur noch eine Einnahmequelle.
Pervertiertes Entertainment.

Beitrag melden
ch.weichberger 27.01.2014, 10:15
41. frueher

Nuschelte er. War kaum zu verstehen ...jetzt nuschelt er kaum noch ist aber ebenfalls nicht zu verstehen...da stimmt was nicht

Beitrag melden
Cathetel 27.01.2014, 10:15
42.

Die letzten politischen Nuhr Kommentare waren doch stehts CDU Populär und auch tendenziell gegen linke Partein gerichtet. Passt doch also ganz gut, wenn er sich so dazu äußert.

Beitrag melden
static2206 27.01.2014, 10:15
43. Das Problem mit dem Umschalten funktioniert

leider nicht bei den öffentlich rechtlichen. Diese über die staatlich geschützte Mafia namens GEZ quasi über unbegrenzte Geldmittel verfügen, ist es völlig egal ob Jauch oder Lanz von 1 Million oder nur einem geschaut werden. Es wird dann einfach bei unseren Volkszertretern nach mehr Geld gejammert und schon kriegt das ZDF statt 2 Milliarden eben 3 Milliarden im Jahr.

Beitrag melden
kdshp 27.01.2014, 10:15
44.

Zitat von sysop
Schluss mit "digitalem Mobbing"! Das fordert der Kabarettist Dieter Nuhr nach dem Protest gegen Markus Lanz in einer im Internet veröffentlichten Stellungnahme - leider hat er bei seiner Online-Petition gegen Online-Petitionen die Nutzungsbedingungen der gewählten Plattform ignoriert.
Schluss mit mehr demokratie hätte herr nuhr auch fordern können! Auch bezweifle ich das er die nutzungsbedingungen ignoriert hat denn das würde aussagen er hätte sie gelesen. Ich denke er hat sie nicht gelesen und oder nicht verstanden.

Beitrag melden
Bollerquante 27.01.2014, 10:16
45. Hilfe

@laermgegner etc.
Schlechter Humor bei Herrn Nuhr? Besser als gar keinen

Beitrag melden
hanjin2 27.01.2014, 10:16
46. Er möchte nu(h)r albern

Zitat von sysop
Schluss mit "digitalem Mobbing"! Das fordert der Kabarettist Dieter Nuhr nach dem Protest gegen Markus Lanz in einer im Internet veröffentlichten Stellungnahme - leider hat er bei seiner Online-Petition gegen Online-Petitionen die Nutzungsbedingungen der gewählten Plattform ignoriert.
der gute Herr Nuhr.
Ein Fan. ;-)

Beitrag melden
privado 27.01.2014, 10:16
47. Dieter Nuhr...

Zitat von sysop
Schluss mit "digitalem Mobbing"! Das fordert der Kabarettist Dieter Nuhr nach dem Protest gegen Markus Lanz in einer im Internet veröffentlichten Stellungnahme - leider hat er bei seiner Online-Petition gegen Online-Petitionen die Nutzungsbedingungen der gewählten Plattform ignoriert.

...will auch nur Aufmerksamkeit erhaschen. Er lebt ja auch vom öffentlich rechtlichen Fernsehen. Bei Dieter Nuhr schalte ich immer weg.

Beitrag melden
bjoernas 27.01.2014, 10:17
48. In die richtige Richtung

Er postet seine Petition gegen die Flut von Petitionen...und hat damit Recht. Denn in der Masse an Anträgen gehen die Petitionen, bei denen es um fundamentale, wichtige Themen geht, fast unter.
Wenn Petitionen gegen Menschenrechtsverletzungen, Umweltvergehen und Bildungsreformen im Windschatten einer Petition gegen einen selbstverliebten, intoleranten Talkmaster zurückbleiben, ist doch irgend etwas faul im Staat Beschwerdemark.

Beitrag melden
fuenfringe 27.01.2014, 10:18
49. Yep

Zitat von benutzer8472
Was fuer ein Idiot. Also wenn 220.000 Menschen unterschreiben, dass ihre GEZ-Gebuehren nicht fuer einen ueberbezahlten Hampelmann ausgegeben werden sollen, dann sollte man zumindest darueber diskutieren. Dass Nuhr die Nutzungsbedingungen nicht akzeptiert hat und sich dann auch noch beschwert, dass das Loeschen seiner Petition Meinungsfreiheit beschneidet, zeigt nur noch deutlicher, dass er keine Ahnung hat. Wie sagte jemand so schoen: wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten.
Ich hielt Nuhr irrtümlicherweise mal für einen intelligenten Menschen. Diese Meinung musste ich vor einiger Zeit revidieren. Und dass die Revision richtig war, zeigt diese dämlich Aktion von ihm. Da kann er noch so scharf in die Kamera glotzen und die Augenbraue hochziehen - das täuscht jetzt auch nicht mehr drüber weg.

Beitrag melden
Seite 5 von 56
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!