Forum: Blogs
Psychologie: Wie Verschwörungstheoretiker ticken

Osama Bin Laden lebt noch. Und ist*seit vielen Jahren tot. Wer gern Verschwörungstheorien anhängt, sieht darin keinen Widerspruch. Psychologen wollten herausfinden, wie Menschen ticken, die hinter jedem Geschehen böse Mächte wittern.*Jetzt legten sie ihre Studie vor. Psychologie: Wie Verschwörungstheoretiker ticken - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft

Seite 1 von 74
Quagmyre 28.01.2012, 13:17
1. Verschwörung

Zitat von sysop
Osama Bin Laden lebt noch. Und ist*seit vielen Jahren tot. Wer gern Verschwörungstheorien anhängt, sieht darin keinen Widerspruch. Psychologen wollten herausfinden, wie Menschen ticken, die hinter jedem Geschehen böse Mächte wittern.*Jetzt legten sie ihre Studie vor.
Neben offensichtlichem Unsinn gibt es jedoch Theorien, die durchaus mit hoher Wahrscheinlichkeit die Realität wiedergeben. Dabei handelt es sich meist um unbequeme Wahrheiten für bestimmte "Eliten", weshalb denen natürlich sehr daran gelegen ist, alle Verschwörungstheoretiker zusammen in einen Topf zu werfen und "Spinner" draufzuschreiben.

Beitrag melden
ogs 28.01.2012, 13:19
2.

Zitat von sysop
Osama Bin Laden lebt noch. Und ist*seit vielen Jahren tot. Wer gern Verschwörungstheorien anhängt, sieht darin keinen Widerspruch. Psychologen wollten herausfinden, wie Menschen ticken, die hinter jedem Geschehen böse Mächte wittern.*Jetzt legten sie ihre Studie vor.
Das liest sich aber bereits in der Kurzfassung der Studie, auf die der link verweist, deutlich anders.

Verschwörungstheoretiker sind keine Idioten weil Bin Laden längst tot aber auch am Leben sein könnte. Sie glauben nicht an die offizielle Version und können sich deshalb sowohl die eine oder aber auch die andere Variante vorstellen.

Beitrag melden
mitch72 28.01.2012, 13:20
3. Nicht logisch? Aber doch!

Zitat von sysop
Osama Bin Laden lebt noch. Und ist*seit vielen Jahren tot. Wer gern Verschwörungstheorien anhängt, sieht darin keinen Widerspruch. Psychologen wollten herausfinden, wie Menschen ticken, die hinter jedem Geschehen böse Mächte wittern.*Jetzt legten sie ihre Studie vor.
Denn: Wer einer Verschwörungstheorie anhängt meint doch eigentlich, dass keine der von den öffentlichen Stellen angebotenen Darstellungen zu trauen ist. Demzufolge ist es dem Verschwörungstheoretiker egal, ob nun die eine oder andere nicht öffentliche Darstellung zutrifft - Hauptsache, keine Darstellung von der Regierung.

Ganz simpel.

Beitrag melden
pepito_sbazzeguti 28.01.2012, 13:21
4. Psychlogen

Zitat von sysop
Osama Bin Laden lebt noch. Und ist*seit vielen Jahren tot. Wer gern Verschwörungstheorien anhängt, sieht darin keinen Widerspruch. Psychologen wollten herausfinden, wie Menschen ticken, die hinter jedem Geschehen böse Mächte wittern.*Jetzt legten sie ihre Studie vor.
Jeder, der eine Verschwörungstheorie anzweifelt, ist nach dem Verständnis der Verschwörungstheoretiker bereits ein Opfer der Verschwörung geworden :-)
Brauche ich für diese Erkenntnis Psychologen? Oder eine Studie?

Beitrag melden
Hoffentlich_ausgeglichen 28.01.2012, 13:23
5. Naja...

Zitat von sysop
Osama Bin Laden lebt noch. Und ist*seit vielen Jahren tot. Wer gern Verschwörungstheorien anhängt, sieht darin keinen Widerspruch. Psychologen wollten herausfinden, wie Menschen ticken, die hinter jedem Geschehen böse Mächte wittern.*Jetzt legten sie ihre Studie vor.
Wenn man den weltweit meistgesuchten Terroristen erschießt und diesen dann schnellstmöglich im Meer versenkt, ohne zumindest einem ausgesuchten aber nicht zu kleinen Kreis das Geschehene zu beweisen, nährt Verschwörungstheorien.
Wenn ich an die Geschichte um JFK denke, dann verhält es sich ähnlich. Was da an Widersprüchen präsentiert wurde, ist hahnebüchen.
Wem nutzt 9/11? Geht es der arabischen Welt deshalb wirklich besser? Oder war es nicht ein netter Anlass für Kriege in Afghanistan und Irak, bei dem ausgesuchte Menschen eine Menge Geld verdient haben? Waffen und Bodenschätze gibt es in den beiden Ländern zuhauf.
Ich bin kein Freund von Verschwörungstheorien, aber manch logische Überlegung führt in eine ähnliche Richtung.

Beitrag melden
der gärtner 28.01.2012, 13:23
6. Es...

Zitat von sysop
Osama Bin Laden lebt noch. Und ist*seit vielen Jahren tot. Wer gern Verschwörungstheorien anhängt, sieht darin keinen Widerspruch. Psychologen wollten herausfinden, wie Menschen ticken, die hinter jedem Geschehen böse Mächte wittern.*Jetzt legten sie ihre Studie vor.

...gibt keine Verschwörungstheorien, sondern nur die verschiedenen Möglichkeiten der Mächtigen!
Dieser Artikel ist eine Farce und nur sehr einseitig! Psychologen erkennen also die Wahrheit!? Selten so gelacht...

Beitrag melden
hatem1 28.01.2012, 13:26
7. Opferrolle

Zitat von sysop
Osama Bin Laden lebt noch. Und ist*seit vielen Jahren tot. Wer gern Verschwörungstheorien anhängt, sieht darin keinen Widerspruch. Psychologen wollten herausfinden, wie Menschen ticken, die hinter jedem Geschehen böse Mächte wittern.*Jetzt legten sie ihre Studie vor.
Verschwörungstheoretiker nehmen gern die Opferrolle ein und gestehen anderen Menschen/Ländern/Geheimdiensten fast übermenschliche Fähigkeiten zu, die die eigene Hilflosigkeit logisch erscheinen lassen.

Darum sind auch in bestimmten Regionen unserer Welt Verschwörungstheoretiker so verbreitet: Dann muss man die eigene schlechte Lage nicht mit der eigenen Unfähigkeit in Zusammenhang bringen. Wenn man nur könnte, wie man wollte....

Beitrag melden
mt1rs 28.01.2012, 13:28
8.

Zitat von Quagmyre
Neben offensichtlichem Unsinn gibt es jedoch Theorien, die durchaus mit hoher Wahrscheinlichkeit die Realität wiedergeben. Dabei handelt es sich meist um unbequeme Wahrheiten für bestimmte "Eliten", weshalb denen natürlich sehr daran gelegen ist, alle Verschwörungstheoretiker zusammen in einen Topf zu werfen und "Spinner" draufzuschreiben.
"Menschen, die kritisch sind und die offizielle Version einer Geschichte anzweifeln, sind alle nicht in der Lage rational zu denken." Das sagt ja diese Studie wohl aus. Das kann ich einfach nicht glauben. Woher kamen die Studenten, die befragt wurden? Wer hat diese Studie finanziert?

Beitrag melden
plumplori1975 28.01.2012, 13:29
9.

Zitat von sysop
Osama Bin Laden lebt noch. Und ist*seit vielen Jahren tot. Wer gern Verschwörungstheorien anhängt, sieht darin keinen Widerspruch. Psychologen wollten herausfinden, wie Menschen ticken, die hinter jedem Geschehen böse Mächte wittern.*Jetzt legten sie ihre Studie vor.
Wenn das Studenten waren, also die kommende akademische Elite, na dann gute Nacht.
Ich habe immer auf bildungsferne Schichten getippt, dass war Falsch anzunehmen.
Menschen die später selber Konzerne führen ,politische Stühle einnehmen und Macht haben werden, glauben also an politische Verschwörungen, Konzernlügen und andere "dunkle Mächte".
Und die wollen uns später Führen und Regieren?
Mir graust.

Beitrag melden
Seite 1 von 74
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!