Forum: Blogs
Reaktion auf Polizei-Einsatz gegen Demonstranten: Ukrainische Opposition kündigt Gene
AP/dpa

Spezialeinheiten der ukrainischen Polizei sind gewaltsam gegen Regierungsgegner und proeuropäische Demonstranten vorgegangen. Jetzt reagiert die Opposition und fordert Neuwahlen: Sie will ein Zentrum des "nationalen Widerstandes" aufbauen - und das Land mit einem Generalstreik lahmlegen. Ukrainische Opposition kündigt Generalstreik an - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 7
joG 30.11.2013, 15:42
1. Das ist interessant und es entstehen viele....

.... Fragen. Hat bspw der Autokrat die verschiedenen Unruhen in Nord Afrika und Europa analysieren lassen und sein Verhalten darauf abgestimmt? Was sagt es, wenn Europa von der Straße gefordert wird, während sie in Europa Euroland anfeindet?

Beitrag melden
romeov 30.11.2013, 15:44
2. Klar,

gibt es eine pro-europäische Bewegung, schließlich gibt es ja wieder ein paar Millionen Subventionen zu verteilen. Bei Null-Prozent Wachstum ist die Ukraine der maßgerechte Kandidat für die EU, die hat ja sonst keine Probleme.

Beitrag melden
nikolaus1962 30.11.2013, 15:47
3. Ukraine in die EU

Die Ukraine sollte nicht in der EU aufgenommen werden den Fehler den man in Griechenland gemacht hatte sollte sich nicht wiederhohlen. Die Ukraiene ist ein Armenhaus und konnraproduktiev gegen über Russland.

Beitrag melden
galaxy2525 30.11.2013, 15:47
4. Russland sollte eingreifen

und die Ukraine in Russland eingliedern. Denn die Ukraine gehört zu Russland, wie viele andere osteuropäische Länder auch. Deutschland könnte daher ohne Probleme eine Ost-Grenze mit Russland haben, was für Europa sehr gut wäre.

Beitrag melden
Ha.Maulwurf 30.11.2013, 15:54
5.

Zitat von sysop
Spezialeinheiten der ukrainischen Polizei sind gewaltsam gegen Regierungsgegner und proeuropäische Demonstranten vorgegangen. Jetzt reagiert die Opposition und fordert Neuwahlen: Sie will ein Zentrum des "nationalen Widerstandes" aufbauen - und das Land mit einem Generalstreik lahmlegen.
Das Demokratieverständnis der sog. Opposition zeigt sich mal wieder deutlich: Entweder es geht nach unserem Willen oder wir randalieren. Das haben die Anhänger der Gasprinzessin auch im Parlament schon mehrfach gezeigt. Solche Leute haben in der EU nix zu suchen.

Wobei sich ja sowieso die Frage stellt, was die ukrainische Bevölkerung eigentlich von einer Annäherung an die EU erwartet. Wirtschaftlichen Aufschwung wird es, wenn überhaupt, nur in einer Partnerschaft mit Russland geben. Auf dem unregulierten EU-Markt hingegen werden ukrainische Unternehmen in der Luft zerrissen oder von der Konkurrenz aufgekauft.

Beitrag melden
kimba_2014 30.11.2013, 15:55
6. Irgendwie lustig

Zitat von sysop
Spezialeinheiten der ukrainischen Polizei sind gewaltsam gegen Regierungsgegner und proeuropäische Demonstranten vorgegangen. Jetzt reagiert die Opposition und fordert Neuwahlen: Sie will ein Zentrum des "nationalen Widerstandes" aufbauen - und das Land mit einem Generalstreik lahmlegen.
In der EU wollen immer mehr Bürger raus aus dem Moloch EU und die Ukrainer wollen rein. Wissen die nicht, was sie erwartet (EUdSSR) oder hoffen sie, noch an die verbliebenen Fleichtöpfe zu gelangen?
Oder sind das nur verirrte oder von Brüssel bezahlte Massen?

Beitrag melden
insert Randomname here 30.11.2013, 16:06
7. Die Opposition will...

...einfach nicht verstehen, dass die Ukraine mehr von Russland hat, als von der EU. Da können die auch noch sooft demonstrieren.

Beitrag melden
Raphael 30.11.2013, 16:07
8. hmm

Irgendwie erinnert mich das ganze Prozedere doch sehr an die Anfänge des Syrien-Konfliktes. Da spielt ein Regierungsführer nicht so, wie es die "Großen" gerne gehabt hätten und Schwups hat man eine Opposition, die einen Generalstreik und Neuwahlen fordert. Dazu hat man dann noch eine bekannte Märtyrerin, die im Knast sitz (und das sicher nicht zu Unrecht) und man hat ein Land, dass überhaupt nicht in die EU passt aber zuälligerweise stratgisch günstig nahe der russischen Grenze liegt. Ich zähle nun nur eins und eins zusammen und erhalte ein komplett anderes Ergebnis als die hiesigen Medien.

Beitrag melden
bauagent 30.11.2013, 16:08
9. Pressespielchen

Mit solchen Pressespielchen kann man wohl nicht mehr viele Idioten überzeugen. Es ist wohl zu offensichtlich, dass eine zentralisierte entdemokratiesierende EU hier im Westen ein Wir-Gefühl erzeugen will.

In der Ukraine ist dieser Protest vergleichbar mit 500 Strassenkämpfern gegen Stuttgart 21. Dort allerdings waren bis zu 50.000 unterwegs, die übrigens auch über einen überharten Polizeieinsatz von sogenannten demokratischen Verhältnissen überrollt wurden.

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!