Forum: Blogs
Reaktionen aus USA und Israel: Scharfe Kritik an Erdogans Zionismus-Entgleisung
AFP

Israel und die USA sind empört über die Äußerungen, auch Uno-Generalsekretär Ban Ki Moon stellt Türkeis Regierungschef an den Pranger: Ministerpräsident Erdogan bezeichnete den Zionismus als "Verbrechen gegen die Menschlichkeit". USA und Israel kritisieren Erdogan wegen Zionismus-Kommentar - SPIEGEL ONLINE

Seite 9 von 11
paulemaus 01.03.2013, 14:40
80. Kritik an dieser Äußerung ist nur vorgeschoben

Was will man von Erdogan erwarten, er ist Angehöriger des Islams und Regierungschef einer islamisch geprägten Gesellschaft. Israel ist ein jüdischer Staat und Erdogan glaubt, daß Israel damit sein natürlicher Feind ist- noch dazu, wo Israel in den besetzten Palästinensergebieten Verbrechen gegen die Menschlichkeit begeht.Die allseitige Kritik kommt jetzt nur auf, weil es neue Ambitionen gibt, die Türkei in die EU aufzunehmen. Einigen paßt das nicht und deshalb wird sein Äußerung vorgeschoben und auf die
Goldwaage gelegt. Erdogan hat aber gar nicht mehr soviel Interesse an die EU, also was solls??

Beitrag melden
hwolf@gmx.net 01.03.2013, 14:45
81. Interessant...

Zitat von Mononatriumglutamat
Nein, eigentlich nicht. Jedenfalls nicht, wenn man den Anspruch erhebt, ein intelligenter, vernünftiger und aufgeklärter Mitteleuropäer zu sein.
Sie definieren also, wann jemand "ein intelligenter, vernünftiger und aufgeklärter Mitteleuropäer" ist? Sie können sich nicht vorstellen, dass jemand mit anderer Meinung als der Ihren, intelligent, vernünftig und aufgeklärt sein kann? Stalin dachte sicher ebenso.

Beitrag melden
byzopsycho 01.03.2013, 14:46
82. Zivilisation?

"...Wenn die Übersetzung der Rede korrekt gewesen sei, "war es nicht nur falsch, sondern widerspricht den Prinzipien der Allianz der Zivilisationen", sagte der Uno-Sprecher...."

Er lebt so wie für den türkischen Einflussgebiet vorgesehenen und von Mustafa Kemal, den Gründer der neuen türkische Nation, erschaffene Truman Show.
Er kennt nur diese Parallelwelt weil er auch in dieser aufgewachsen ist, Ein erfolgreiches Höhlengleichnis-Experiment nach dem 1. WK!

Beitrag melden
olegb 01.03.2013, 14:49
83. Elektroteile aus Israel

Solange die Türkei weiterhin für ihre glorreiche islamische Republik vom Herrn Erdogan Eletroteile für das eigene Militär aus Israel bezieht, bleiben seine aufstachelnden Aussagen nichts anderes als der vergebliche Versuch eines persönlichkeitsgestörten Mannes, seine ohnehin schon deutlich vorhandene Realitätsferne zu bestätigen. Jemand, der am Komplex des kleinen Mannes leidet, muß eben auffalen, da er sonst nichts zu bieten hat. Mancheiner kauft sich einen BMW, ein anderer poltert gegen Unschuldige. In jedem Fall kommt man sich besonders groß und wichtig vor.

Beitrag melden
spiegelleser32 01.03.2013, 14:51
84. Und Zustimmung ???

Zitat von sysop
Israel und die USA sind empört über die Äußerungen, auch Uno-Generalsekretär Ban Ki Moon stellt Türkeis Regierungschef an den Pranger: Ministerpräsident Erdogan bezeichnete den Zionismus als "Verbrechen gegen die Menschlichkeit".
Wo ist der Bericht über die Weltweite Zustimmung über die "Entgleisung"?
Jaja, wessen Brot ich mampf dessen Lied is plärre...

Beitrag melden
zr2013 01.03.2013, 14:52
85. Stimmt leider - Zusatz

Mein voriger Beitrag "Stimmt leider" bezieht sich auf den Beitrag 9, der aussagt, dass SPD und Grüne gerne Erdogan in der EU haben wollen.
Erdogan: Hier auf Demokratie machen, und in der Türkei den Gottesstaat vorantreiben. Wenn es Wählerstimmen bringt, dann kann die SPD ja mal ein Auge zudrücken. :(

Beitrag melden
izach 01.03.2013, 14:52
86. Nein!

Die EU braucht die Türkei nicht. Nicht einmal ein bisschen. Überhaupt nicht.

Beitrag melden
Ylex 01.03.2013, 14:52
87. Atatürk Ade

Erdogan hat schon mehrere unmögliche Sprüche von sich gegeben, zum Beispiel, dass die Assimilierung der Türken in Deutschland „ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ sei. Dieser Mann ist in seinem Inneren ein Feind der christlich geprägten westlichen Gesellschaften, und er ist auch ein Feind der Juden – er kann sein islamisches Vorherrschaftsdenken nur mühsam übertünchen, vielleicht will er es auch nicht wirklich.

Der türkische Ministerpräsident verkörpert Rückschritt, Anachronismus und Aggressivität, er phantasiert eine Türkei zurück, die Kemal Atatürk überwinden wollte. Ein Beitritt der Türkei zur Europäischen Union wäre in etwa so sinnvoll wie der Beitritt Islands zur Afrikanischen Union, aber viel gefährlicher. Die EU darf sich in ihrer brüchigen Gesamtverfassung auf keinen Fall darauf einlassen, ein Land mit einem kulturfremden religiösen Sendungsbewusstsein aufzunehmen – das würde der EU noch schneller den Rest geben als es ohnehin zu erwarten ist.

Beitrag melden
bebelon 01.03.2013, 14:53
88. Egal

was Erdogan so alles von sich gibt. Im Verhältnis von Europa und Türkei muss nur immer der Leitsatz gelten: "Good fences make good neighbours."

Beitrag melden
lebenslang 01.03.2013, 14:55
89. zustimmung

Zitat von spiegelleser32
Wo ist der Bericht über die Weltweite Zustimmung über die "Entgleisung"? Jaja, wessen Brot ich mampf dessen Lied is plärre...
die kommen von den linken und den rechten sowie den üblichen verdächtigen aus der autoritär bigotten islamisten-szene, brüder im geiste.

Beitrag melden
Seite 9 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!