Forum: Blogs
Rechtsextremismus: Wie ein Gastarbeitersohn zum NPD-Funktionär wurde
Alina Emrich/DER SPIEGEL

Die Eltern von Safet Babic waren bosnische Gastarbeiter. Ihr Sohn wurde Mitglied der NPD. Wie konnte es dazu kommen? Von Britta Stuff

Seite 1 von 3
blitzunddonner 05.09.2016, 10:10
1. ein typischer

ein typischer "bio"deutscher. nach der dna fragt doch sowieso keiner. nur nach dem schlechten geschmack.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
boeseHelene 05.09.2016, 10:57
2.

Ich wusste es, dass eine der Intelligenbestien die in Trier zum Fackelmarsch aufgerufen haben https://youtu.be/h4QUC0aXN8M

http://www.stern.de/panorama/gesellschaft/npd-in-trier---wenn-der-nazi-safet-babic-einen-doener-isst-6594818.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
20InchMovement 05.09.2016, 11:13
3. Typischer Loser

der Herr Babic. Im Leben nichts erreicht, aber in der Partei ist er eine Größe. Genau so funktioniert das eben, gib jemandem Macht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
upalatus 05.09.2016, 11:17
4.

Bevor man sich im Leben der Verfechtung irgendeiner politischen Denke hingibt, sollte man wohl doch erst mal den dafür notwendigen Zeit/Energieaufwand für die erfolgreiche Ausgestaltung der eigenen Lebensbereiche verwenden. Und so alt sieht Herr Babic nicht aus, als ob für ihn alles zu spät wäre, und auch ein sauberes kleines Zimmerchen ist besucherfreundlich. Aber wenns halt nicht zu mehr als npd-Dasein oder in artverwandten Parteien reicht.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ein_denkender_Querulant 05.09.2016, 11:26
5. Satire

Es ist die beste Satire schlechthin, wenn die NPD die sofortige Abschiebung krimineller Ausländer als Programmziel hat, in ihren Reihen aber einen vorbestraften Bosnier duldet. Ihr Klappspaten!

Ich empfehle dazu Extra Drei NNN:
https://www.youtube.com/watch?v=sopiM-_VCbY

Viel Spaß beim Lachen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hmueller0 05.09.2016, 11:29
6. Warum nicht, SPON?

Ist Fremdenfeindlichkeint etwas, das es nur bei "abstammungsmässig" Deutschen gibt? Wirklich? Mal einfach in den anderen euroäischen Ländern umsehen - sogar in denen, die im WKII darunter zu leiden hatten. Oder Afrika - ein ganzer Kontinent, auf dem sich div. ethnische Gruppen gegenseitig die Köpfe einschlagen. Oder hier: gehen Sie halt mal in einer belibigen Großstadt in ein Viertel, in dem sie als Deutsch nicht willkommen sind. Und scheinbar ist der Mann do so vorbildlich integriert worden, dass er das jetzt als "sein" Land ansieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hmueller0 05.09.2016, 11:34
7. @1 Warum nicht

Zitat von testthewest
Deshalb würde ich auch vorsichtig sein all die Syrer hier so schnell wie möglich zu Wahlberechtigten zu machen. Die sind sicher weniger Links-Grün als das Links-Grün sich wünscht.
eben. Es wird immer so getan, als hätten "pauschal" alle die gleichen Interessen und Wertvorstellungen wie wird. Eigentlich ganz schön diskriminierend... Ich würde mal behaupten, die meisten verfolgen primär die eigenen Interessen (was erst mal ok ist) und sind auch nicht unbedingt hergekommen, weil sie die deutsche Lebensweise so erstrebenswert finden - sonder schlicht weil sie dazu gezwungen waren. z.B. als die Europäer nach Amerika aufgebrochen sind, hatten die auch nicht als Ziel, alle Indianer zu werden ... wie wir mittlerweile wissen (und die Indianer wohl auch).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Schröter 05.09.2016, 11:35
8. 13. Waffen-Gebirgs-Division der SS „Handschar“

wurde in Bosnien rekrutiert und bei Mittenwald aufgestellt und ausgebildet. Der Name leitet sich vom Handschar, einem arabischen Krummsäbel, ab.

Reichsführer SS Heinrich Himmler schwärmte für die weltanschauliche Verbundenheit zwischen Nationalsozialismus und dem Islam.

Der Begriff „Muselgermanen“ wurde auch für die von al-Husseini, der als Begründer des palästinensischen Nationalismus gilt, 1941 für die Waffen-SS rekrutierten Soldaten in Bosnien-Herzegowina verwendet.

https://de.wikipedia.org/wiki/13._Waffen-Gebirgs-Division_der_SS_„Handschar“_(kroatische_Nr._1)

Hat alles Tradition. Schon damals wurden die „Muselgermanen“ "heim ins Reich geholt"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
was-zum-teufel... 05.09.2016, 11:38
9. Warum denn nicht?

Herr Babic hat einen BMI von um 100 und scheint nicht die hellste Kerze am Christbaum zu sein. Somit sind die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft in der NPD doch übererfüllt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3