Forum: Blogs
Referendum auf den Falkland-Inseln: 98,9 Prozent für Großbritannien
REUTERS

Es ist eine überwältigende Mehrheit: Fast 99 Prozent der Bewohner der Falkland-Inseln haben sich in einer Volksabstimmung dafür ausgesprochen, britisch zu bleiben - es gab nur drei Nein-Stimmen. Argentinien, das die rohstoffreichen Inseln im Südatlantik beansprucht, erkennt das Votum nicht an. Falkland-Inseln: Bewohner wollen britisch bleiben - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 44
servius 12.03.2013, 07:10
1. Die Falklands sind ...

... Wie die anderen britischen Ueberseebesitzungen gestohlen. Dass die darauf angesiedelten Briten nicht fuer Argentinien stimmen ist logisch.
Dassdie Malvinas zunArgentinien gehoeren ist logisch

Beitrag melden
vulcan 12.03.2013, 07:16
2.

Zitat von sysop
Es ist eine überwältigende Mehrheit: Fast 99 Prozent der Bewohner der Falkland-Inseln haben sich in einer Volksabstimmung dafür ausgesprochen, britisch zu bleiben - es gab nur drei Nein-Stimmen. Argentinien, das die rohstoffreichen Inseln im Südatlantik beansprucht, erkennt das Votum nicht an.
War doch klar, dass das so ausgeht. Und gut so. Obwohl Argentinien noch weiter zetert, ist das auf jeden Fall ein britischer Erfolg in dem gefühlt ewigen Streit um die Inseln und auch ein Ergebnis, dass Buenos Aires eigentlich mal dazu hätte veranlassen können, endlich die Klappe zu halten, was die Falklands angeht.

Beitrag melden
ratxi 12.03.2013, 07:19
3. nicht überall so einfach sein kann...

Zitat von sysop
Es ist eine überwältigende Mehrheit: Fast 99 Prozent der Bewohner der Falkland-Inseln haben sich in einer Volksabstimmung dafür ausgesprochen, britisch zu bleiben - es gab nur drei Nein-Stimmen. Argentinien, das die rohstoffreichen Inseln im Südatlantik beansprucht, erkennt das Votum nicht an.
Alles super.
Die Leute sind britisch, sie fühlen sich britisch, sie wollen es und werden es bleiben.
Schade, dass es nicht überall so einfach sein kann...

Beitrag melden
STW 12.03.2013, 07:20
4.

Irgendetwas ist hier faul.
Bei 1672 Wahlberechtigten und einer Wahlbeteiligung von 92 % hätten ca 1538 Personen abgestimmt. Bei 3 Neinstimmen wäre das Wahlergebnis mit 99,8 Prozent ausgefallen. Es müssten eher so 17 Neinstimmen sein. Wer hat hier gepfuscht?

Zitat von sysop
Es ist eine überwältigende Mehrheit: Fast 99 Prozent der Bewohner der Falkland-Inseln haben sich in einer Volksabstimmung dafür ausgesprochen, britisch zu bleiben - es gab nur drei Nein-Stimmen. Argentinien, das die rohstoffreichen Inseln im Südatlantik beansprucht, erkennt das Votum nicht an.

Beitrag melden
simbally 12.03.2013, 07:21
5. Die Bevölkerung stammt überwiegend von Einwanderern von den Britischen Inseln

Das ist eine Sensation,....von den 1672 Simmberechtigten Briten, stimmten 3 Leute dagegen......es gibt also noch 3 waschechte Argentinier,auf den argentinischen Inseln.
Irgendetwas muss da falsch gelaufen sein ,bei der Vertreibung der argentinischen Bevölkerung 1830......
Gruß
Cuba

Beitrag melden
togral 12.03.2013, 07:21
6.

Wer sich mal eine Landkarte zu der Region ansieht der kann ja nur zu dem Schluss kommen das diese Inseln zu GB gehören... -kopfschüttel-

Beitrag melden
stromtid 12.03.2013, 07:22
7. Das Urteil des Herrn Mitterand

Mitterand sagte derzeit,gegen Mrs Thatcher, die Falkland Islands gehoerten zum Festlandsockel Suedamerikas und deswegen zu Argentinien.Gefragt,ob denn nicht die Inaeln St.Pierre und Michelon zu Kanada gedhoerten,da sie auf dessen Festlandsockel laegen, antwortete er empoert, diese Inseln seien doch eine Department der Rebublik.

Beitrag melden
boeseHelene 12.03.2013, 07:23
8.

Zitat von sysop
Es ist eine überwältigende Mehrheit: Fast 99 Prozent der Bewohner der Falkland-Inseln haben sich in einer Volksabstimmung dafür ausgesprochen, britisch zu bleiben - es gab nur drei Nein-Stimmen. Argentinien, das die rohstoffreichen Inseln im Südatlantik beansprucht, erkennt das Votum nicht an.
wäre das Referendum anders ausgehen, hätte die argentinische Regierung das Ergebnis natürlich ganz bestimmt anerkannt.

Beitrag melden
gbk666 12.03.2013, 07:24
9.

Wenn sie sich derart britisch fühlen sollten sie vielleicht alle wieder nach England umziehen.

Beitrag melden
Seite 1 von 44
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!