Forum: Blogs
Rekord bei Sanktionen: Erstmals mehr als eine Million Strafkürzungen bei Hartz IV
DPA

Jobcenter haben erstmals binnen eines Jahres mehr als eine Million Mal Leistungen von Langzeitarbeitslosen gekürzt. Im Schnitt wurden 106 Euro gestrichen. Meistens geht es um versäumte Meldetermine von Hartz-IV-Empfängern. Hartz IV: Jobcenter verhängen mehr als eine Million Sanktionen - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 81
Babaji 20.11.2012, 07:22
1. Tja

nicht jeder möchte diesen Lohndumping Müll mitmachen, dem sich viele ausgesetzt fühlen. Da werden Menschen in die Leiharbeit gezwungen! Selten ist das wirklich eine "Chance". Alles selbst mal erlebt.

Beitrag melden
Peter_Lublewski 20.11.2012, 07:25
2. Schieben

Solange noch gekürzt werden kann, kürzt mal fleißig. Dann bleibt mehr Geld, um es für irgendwelchen Schwachsinn (Afghanistan?) auszugeben - oder es den Ländern Südeuropas in den Hintern zu schieben.

Beitrag melden
spon-facebook-10000096345 20.11.2012, 07:29
3.

Zitat von sysop
Jobcenter haben erstmals binnen eines Jahres mehr als eine Million Mal Leistungen von Langzeitarbeitslosen gekürzt. Im Schnitt wurden 106 Euro gestrichen. Meistens geht es um versäumte Meldetermine von Hartz-IV-Empfängern.
Die Begründungen waren eh immer die Besten...
da hat man mal nicht die Chance am Samstag seinen Briefkasten zu leeren und schaut erst am Montag rein und schon hat man den Termin um 9 Uhr am Montag verpasst = Kürzung.
Man kann die rechtswidrige Forderung eines potentiellen neuen Arbeitgebers nicht mit Ja beantworten = Kürzung

Man sagt die Wahrheit bei Vorstellungsgespräch = Kürzung, denn laut meines Beraters ist das mir nicht erlaubt man darf nur alles gut hinstellen.
Die Kürzungen werden so schnell verteilt und teilweise als Druckmittel eingesetzt das es mich echt erschreckt hat. Ich habe mich ja nicht geweigert zu arbeiten und habe viele Bewerbungen geschrieben, aber ist mal ein Fehler dabei, dann wird am liebsten gleich alles gestrichen.
Man ist halt nichts mehr wert...

Beitrag melden
johndo89 20.11.2012, 07:31
4. zumutbare arbeit

nun ja, das ist relativ was zumutbar ist

laut GG Art 12 Abs 3

Zwangsarbeit ist nur bei einer gerichtlich angeordneten Freiheitsentziehung zulässig.

Beitrag melden
snoook 20.11.2012, 07:33
5. Ahh - die laufen sich schon warm!

Finanzkrise, Massenarbeitslosigkeit in Griechenland, Spanien und Italien, Unruhen, Abwertung von Frankreich - nun wollen auch deutsche Unternehmen Arbeitsplätze abbauen.
Zumindest das System der Repression ist schon am Start!

Beitrag melden
quadratimkreis 20.11.2012, 07:34
6. Es ist ein Witz...

...das man sich mit solchen Zahlen brüstet. Ich selber war mit meinen 26 Jahren, GLÜCKLICHERWEISE, noch nie von diesen scheinbar ?kompetenten? Mitarbeitern abhängig. Leider gottes kenne ich genügend Menschen die aufgrund von Schwangerschaft oder aufgrund von iwelchen Schicksalen geplagt, dort hin mussten. Ich war zwar schon dort habe aber auf den Absatz kehrt gemacht als mich diese Empfangsdame ansah als wäre ich ein Stück Dreck. Habe mich dann 1 jahrelang nur mit nebenjobs über Wasser gehalten. Diese Zahlen sind nur Augenwischerei, man bedenke das die Mitarbeiter vorgaben kriegen, Einsparingen zu machen, ohne rücksicht auf Verluste! Da werden auch mal Termine in kürzester Zeit erstellt die nicht wahrgenommen werden koennen!

Beitrag melden
fidelc. 20.11.2012, 07:36
7. Solange Steinbrück

seine Verpflichtungen als Abgeordneter schwänzen kann um nebenbei anschaffen zu gehen, kann man den Betroffenen nur einen Rat geben.Arbeitet schwarz nebenbei.

Beitrag melden
spon-facebook-10000191703 20.11.2012, 07:37
8.

Kürzlich habe ich einen Satz von einer Bekannten gehört, die ALGII bezieht.
Sie sagte: "Jeder Brief von der Arge ist eine existenzielle Bedrohung".

Beitrag melden
luxus64 20.11.2012, 07:40
9. Strafkürzungen bei Hartz 4

Wann kommt denn endlich die Strafkürzung für Beamte die Fehler machen und uns finanziel noch mehr schaden als die Hartz 4 Empfänger?

Beitrag melden
Seite 1 von 81
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!