Forum: Blogs
Renate Künast und die Moral: Meisterin des Zeigefingers
DPA

Egal ob Bahnchef Mehdorn, Bischof Mixa oder Ministerin Schavan: Niemand ist so schnell mit einem moralischen Urteil zur Hand wie die Fraktionsvorsitzende der Grünen. Nur schade, dass Renate Künast die hohen Maßstäbe nicht bei sich anlegt. Renate Künast: Deutsche Meisterin der schnellen Empörung - SPIEGEL ONLINE

Seite 6 von 36
Hafenschiff 18.10.2012, 13:52
50.

Zitat von daskänguru
Künast fordert Rücktritt Ungefähr 755.000 Ergebnisse (0,19 Sekunden) Roth fordert Rücktritt Ungefähr 178.000 Ergebnisse (0,34 Sekunden) Künast fordert bessere google Kenntnisse von Fleischhauer. Aber sonst hat er recht.
Sie sollten sich mal um Ihre "google Kenntnisse" kümmern und erst mal lernen, wie man richtig mit einer Suchmaschine umgeht.

Beitrag melden
Hafenschiff 18.10.2012, 13:53
51.

Zitat von ulbrichwinklern
aber: Ungefähr 735.000 Ergebnisse (0,24 Sekunden)
Und wieder einer, der nie gelernt hat, richtig mit einer Suchmaschine umzugehen ...

Beitrag melden
regensommer 18.10.2012, 13:53
52.

Künast ist einer der Hauptgründe um einen großen Bogen um die Grünen zu schlagen.
Wenn die Grünen in der Regierung sitzen haben wir die Frau jeden Tag auf dem Bildschirm. Vielleicht erfindet sie noch das Ministerium für Moral.

Beitrag melden
muellerthomas 18.10.2012, 13:53
53.

Zitat von Peter.Lublewski
Wie dumm kann man noch fragen?
herrlich, dieses respektvolle Verhalten in Internet-Foren.
Nennen Sie doch - wenn es so einfach ist erst recht - eine Grünen-Forderung und prominente Grüne, die sich komplett anders verhalten.

Beitrag melden
Flusher 18.10.2012, 13:53
54.

Zitat von unemployed50
Frau Künast die ewig Moralische, Frau Roth die ewig Betroffene. Beide sind schwer auszuhalten und ich bin froh, dass diese Damen der Grünen weiter keinen Schaden anrichten können als in ihrer Partei. Ich hatte vor einiger Zeit eine Diskussion mit Frau Künast gesehen, ging um grüne Politik. Nach ein paar Minuten hab ich abgeschaltet denn was diese Frau von sich gab war an Selbstgerechtigkeit und angeblicher Besserwisserei nicht zu ertragen. Man muss solche "Politikerinnen" ertragen aber man muss ihnen nicht zuhöhren. Gruß HP
Mir erging es exakt gleich. Vor einige Zeit habe ich eine der bekannten Diskussions-Shows angeschaut bei welcher auch Frau Künast als Gast geladen war. Dieses ewige Rumgemaule war unerträglich. Sie liess andere Diskussionspartner nicht ausreden, stellte hanebüchne Behauptungen auf, und war nicht in der Lage ihre (teils zweifelhaften) Argumente in eine logische Wortreihenfolge zu bringen. Ihren Diskussionspartnern begegnete sie mit Spott und Hohn.

Grüne hin oder her - ich erwarte von einem Politiker, dass er sich zivilisiert an einer konstruktiven Diskussion beteiligen kann und sich nicht wie ein frecher vier-jähriger im Fersehen zum Affe macht. Am Ende sitzen wir alle im selben Boot - egal ob rot,grün oder schwarz, gelb.

Beitrag melden
elster22 18.10.2012, 13:54
55. Ja, stimmt

Schön auch mal etwas kritisches in den Medien über unsere grünen Spießer zu lesen, die meinen, mit Verboten und geistiger Umerziehung kann man alles erreichen. Sonst sind die Medien ja auf dem grün/linken Auge blind.

Viele Bürger sehen das so, sind aber in den Medien eben nicht repräsentiert. Es gibt eben zwei verschiedene Welten in Deutschland. Aber ewig wird die Scheinwelt das nicht mehr machen. Am Ende steht doch immer die Realität.

Beitrag melden
pizzinger 18.10.2012, 13:55
56. 6290 Google-Treffer für

11900 Google-Treffer für "Jan Fleischhauer Polemiker"

Beitrag melden
silvio003 18.10.2012, 13:56
57. peinlich

Ich kann mich noch an die Zeit erinnern als Renate Künast öffentlich und in einer unglaublichen, nervigen und peinlichen Art, so lange gequengelt hat, bis ein Verbraucherministerium und für sie ein Mintisterposten geschaffen wurde.
Man kann den Aussagen in diesem Artikel nur zustimmen.

Beitrag melden
gruenerbambus 18.10.2012, 13:56
58. @smallphysicist: Googlen ist (nicht) leicht

Zitat von smallphysicist
...bringt bei Google etwa 18800 Ergebnisse, also eine etwa dreimal höhere Zahl als Künast. in Analogie, ist Herr Fleischhauer wohl mindestens einen Schritt weiter und somit vielleicht ein Meister des Mittelfingers?
Allerdings nur dann, wenn man die Anführungszeichen weglässt. Mit Anführungszeichen gibt es keinen Treffer. Ich dachte immer, dass sich Physicists mit sowas wie Suchmaschinen auskennen.

Beitrag melden
muellerthomas 18.10.2012, 13:56
59.

[QUOTE=protoscorsair;11168868] Den guten Herrn RAF Anwalt und wegen unterstützung einer terroristischen Vereinigung angeklagten Herrn Ströbele z.B.. Bei dem kommen bei google über 200.000 treffer bei "fordert Rücktritt".
[/quote9

Nein, 2640 - Sie müssen "Ströbele fordert Rücktritt" schon in Anführungszeichen eingeben.

Beitrag melden
Seite 6 von 36
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!