Forum: Blogs
Rentner: Tod im Paradies

Tausende deutscher Pensionäre leben im thailändischen Pattaya. In dem Hotel "Villa Germania" verwirklichen sie ihren Traum von Freiheit, mit Alkohol und Frauen. Es ist ein Leben unter der Zeitglocke: Ihr Kanzler heißt Helmut Schmidt, ihr Kapitän Franz Beckenbauer.

Seite 2 von 49
reznikoff2 27.03.2009, 15:53
10. Wirklich?

Zitat von peterworldwide
Entsetzlich - der Autor dieses Artikels muss wohl den Verstand verloren haben - anders ist so eine abartige und primitive Darstellung wohl kaum erklaerbar. Schrecklich, dass der Spiegel so einen Schrott abdruckt und solche Menschen auch noch beschaeftigt. Ich bin kein Freund von Thailand .....
Komisch, ich sehe es gerade anders herum. Hier ist ein gut geschriebener Artikel, der eine sehr schlechte Welt beschreibt. Dass solche Idioten von Rentner in anderen Teilen der Welt so privilegiert leben können, gehört an den Pranger. Und auf jeden Fall in den Spiegel. Es ist wie es im Artikel steht - ein Blick in die Hölle.

Beitrag melden
domperiognebubblebath 27.03.2009, 15:53
11. iu

hier wird amüsant die kranke welt der deutschen frustauswanderer dargestellt. ich selber habe den artikel zwischen lachen und entsetzten, dieser zivilisatorischen abgründe, gelesen.

Beitrag melden
Paul Kessler 27.03.2009, 15:54
12. Genau!

Zitat von sysop
Tausende deutscher Pensionäre leben im thailändischen Pattaya. In dem Hotel "Villa Germania" verwirklichen sie ihren Traum von Freiheit, mit Alkohol und Frauen. Es ist ein Leben unter der Zeitglocke: Ihr Kanzler heißt Helmut Schmidt, ihr Kapitän Franz Beckenbauer.
Diese Vaterlandsverräter, die da im Artikel beschrieben werden......statt sich in Deutschland die wenigen Ersparnisse vom Bankster abnehmen zu lassen, Ärzte und Pflegeheimbetreiber reich zu machen, die krummgebuckelt erworbene Immobilie für die Heimkosten draufgehen zu lassen - leben diese Leute einfach easy.

Beitrag melden
peterworldwide 27.03.2009, 15:56
13. Das Niveau des Spiegels jetzt am Ende???

Zitat von Kanzleramt
Da fühlt sich wohl jemand angesprochen...
Ich fuehle mich nicht angesprochen. Der Artikel ist fuer mich extrem abstossend negativ gefaerbt alleine in der Wortwahl:
"Er trägt sein Hemd offen bis zum Bauchnabel, hinter milchigen Brillengläsern schwimmen seine Augen wie dicke Fische."

"Das Waisenheim liegt wie eine Oase im lärmenden, stinkenden, heißen Moloch Pattaya, wo Tausende übermüdete Huren in den Hintergassen sitzen, Hühnerbrühe schlürfen, rauchen und darauf warten, dass es dunkel wird, die Freier aufwachen und das Viagra einkicken."
"Es riecht nach verbranntem Fleisch, Weißbier, Pisse und Zigaretten."
Etc., etc.

Also ich kann mir ehrlich nicht vorstellen, dass der Autor normal ist...was alleine seine Wortwahl bestaetigt.

Um in der gleichen Sprache und auf dem gleich Niveau zu antworten: "Man hat dem Autor wohl in das Hirn geschissen". Eine Wortwahl, welche ich sonst wirklich nicht verwenden wuerde ;-) Aber dies scheint das neue Niveau des Spiegels zu sein.

Beitrag melden
Rotes-Tuch 27.03.2009, 15:57
14. puuh

Ueber den Artikel kann man letzlich denken was man will. Jeder Leser sollte hoffentlich genug Verstand haben, zwischen einem Ausschnitt (wie diesem) und der Realitaet eines ganzen Landes zu unterscheiden. Ich habe keine Zweifel daran, dass diese Auszuege jene Lebensumstaende mancher Exildeutscher wiedergeben, welche fuer mich hoffentlich niemals in Frage kommen.

Beitrag melden
harlemer 27.03.2009, 16:02
15. Genial!

Zitat von sysop
Tausende deutscher Pensionäre leben im thailändischen Pattaya. In dem Hotel "Villa Germania" verwirklichen sie ihren Traum von Freiheit, mit Alkohol und Frauen. Es ist ein Leben unter der Zeitglocke: Ihr Kanzler heißt Helmut Schmidt, ihr Kapitän Franz Beckenbauer.
Dank dem Autor für diesen amüsanten und informativen Artikel. Der Spiegel braucht mehr davon!

Beitrag melden
Fritz Katzfuß 27.03.2009, 16:02
16. Einer der besten

Texte, die ich je im SPIEGEL gelesen habe. Die trostlose Wüste dieser verlorenen Seelen treibt einem Tränen in die Augen und Angst in die Eingeeweide: Herr, lass mich nicht so untergehen.

Beitrag melden
shopgirl1 27.03.2009, 16:11
17. Ja,

Zitat von Fritz Katzfuß
Texte, die ich je im SPIEGEL gelesen habe.
klasse geschrieben, der Artikel.
Zitat von Fritz Katzfuß
Die trostlose Wüste dieser verlorenen Seelen treibt einem Tränen in die Augen und Angst in die Eingeeweide: Herr, lass mich nicht so untergehen.
Das ist das gleiche trostlose Leben, das sie hier fuehren wuerden. Nur das Wetter ist besser und fuer die Rente kann man mehr kaufen.
Ich denke nicht, dass diese alten Knaben das Leben dort als so elend empfinden. Lassen wir sie doch, wenn es ihnen gut geht dabei.
Die Thais brauchen die Devisen und die Rentner fuehlen sich wohlhabend. Im Gegensatz zu hier.

Wenn Krankheit und Siechtum einsetzen, kommen sie wieder zurueck.

Beitrag melden
mailverwertung 27.03.2009, 16:13
18. Schade ... lieber Spiegel :-(

Schade das der Spiegel nun auch dieses Lied spielt.
Dachte immer der Pattaya Song wäre fest in der Hand des deutschen Schmuddel Privat TV.
Vielleicht sollte man die Kontakte für die nächsten Interviews nicht in den Strassenküchen suchen, wo man zwar für um die 0,50 € ein Essen bekommt - aber ...

Alternativ vielleicht mal auf die Terrasse im Yacht Club ausweichen ?
Auch das Buffet im Dusit oder Amari ist recht nett und man lernt interessante Menschen kennen.
Wenn man dann noch ein Navi bedienen kann, wird man viele der -zig weiteren Strände hier finden, die sehr sauber und gepflegt sind und auch internationale Gastronomie aufweisen können.

Die Kollegen vom deutschen Schmuddel Privat TV haben sicher eins - sonst würden die Problemne haben nachts die 20 km entfernte Herberge zu finden - wo man so schön unerkannt bleiben kann.
Pattaya als Wohnort für den Ruhestand hat andere Aspekte.

Unübertroffen international, belgische, schweizer, deutsche, franz. Küche auf einem Niveau was man in D. nicht wirklich bezahlen möchte.

Wohnqualität. Ein Haus mit 160 m² Wohnfläche und Garten liegt so zwischen 500 und 700 €.

Lebensmittel. Es gibt alles, ob nun Nürnberger Lebkuchen, Lübecker Marzipan oder Mövenpick Marmelade.

24 H einkaufen und essen gehen und immer ein freundlicher Service.

Eine perfekte medizinische Versorgung wie z.B. im Bangkok Pattaya Hospital.

Das Schönste daran... es ist bezahlbar.
Der Liter Diesel aktuell bei 0,50 €, ein Kilo Schweinelende bei 3,00 € und ein Croissant für 0,15 €.

Beitrag melden
BAT 27.03.2009, 16:14
19. Ich bin kein Freund von Thailand oder gar Pattaya...

Das klingt wie "Deutschland oder gar die Reeperbahn". Wenn hier einer die Zustände in Pattaya auf das ganze Land bezieht, dann ja wohl Sie und nicht der Autor der Reportage. Und da Sie scheinbar noch nicht dort gewesen sind: einige Städte in Thailand sind wirklich ein Moloch, für unsere Verhältnisse stinkend und laut. Das ist keine Verurteilung, die Thais leben damit genauso gut oder schlecht wie wir mit den Verhältnissen in unseren Großstädten. Und zum Ausgleich gibt's schließlich noch die Palmenstrände...

Beitrag melden
Seite 2 von 49
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!