Forum: Blogs
Resolution im Bundestag: Mehrheit spricht sich für Beschneidung aus
dapd

Das Thema religiöse Beschneidung sorgt für hitzige Debatten - nun hat der Bundestag eine Resolution verabschiedet. Das Parlament spricht sich symbolisch dafür aus, dass eine "medizinisch fachgerechte Beschneidung" bei männlichen Kindern grundsätzlich zulässig sein soll. Bundestag beschließt Resolution gegen Beschneidung - SPIEGEL ONLINE

Seite 33 von 56
mindphuk 19.07.2012, 20:20
320.

Zitat von kalumeth
Ich musste mich aus mediz. Gründen als Erwachsener (natürlich unter Betäubung) beschneiden lassen und lag danach dennoch 3 Tage mit erheblichen Schmerzen im Bett!
3 Tage? Glück gehabt, bei mir waren es 3 Wochen mit zumindest Anfangs noch extremen Schmerzen. Bis alle Komplikationen abgeflaut waren, vergingen bei mir Monate...

Beitrag melden
speedy 19.07.2012, 20:20
321. optional

Wann beginnt der Bundestag endlich damit die Mehrheitsmeinung der Bevölkerung zu repräsentieren.Denn wenn er das nicht kann dann ist er Verfassungswidrig und verfehlt seinen Verfassungsauftrag meilenweit.Dieser Bundestag und die Bundesregierung sind Abstimmungstechnisch gar nicht unsere Vertreter oder aber wir sind vielleicht gar nicht das dazu gehörige Volk.Irgendetwas läuft bei denen in Berlin richtig schief und der Zorn über diese Nullpen, bei uns, wird von Tag zu Tag größer.Das Unverständnis über Verfassungsorgane die eben diese Verfassung beliebig so drücken und dehnen wie es ihre Ideologie gerade braucht ist inakzeptabel.Abgeordnete und Regierungsmitglieder stehen bei mir im Ansehen kurz vor Vergewaltigern und ich befürchte das der Abstieg im Ansehen noch nicht am Ende ist.

Beitrag melden
NichtsWissenMachtNichts 19.07.2012, 20:22
322.

Zitat von Thomas Weber
Die Diskussion über die rechtliche Zulässigkeit von Beschneidungen zeigt auch den Charakter juristischer und politischer Fingerübungen. ... Wenn man in der Lage ist, Beschneidungen als Teil einer in diesem Sinne "familiären" Praxis zu verstehen, wird man, weil man diese Praxis versteht, nicht auf die Idee kommen, diese im Widerspruch zur Menschenwürde zu sehen.
Dieselbe Argumentation können die afrikanischen Stämme für ihre rituellen Frauenbeschneidungen auch in Ansprich nehmen.

Dann müssen Sie das auch aushalten.

Beitrag melden
Izmi 19.07.2012, 20:23
323. Gestrichen

Zitat von schnuffschnuff
Aus Tierschutzgründen? Das ich nicht lache! Das Kupierverbot Hunde betreffend ist eine einzige abartige Heuchelei. Schauen Sie mal in die Massentierhaltung. Was da alles abgeschnitten wird, einzig um den Profit zu steigern, geht auf keine Kuhhaut. Da wird abgeschnitten, abgequetscht und abgebunden, dass Ihnen nur noch übel wird. Und wenn es nicht Dobermänner bzw. Boxer wären, die kupiert werden, sondern Deutsche Schäferhunde mit maladaptiven Schlappohren auf die Welt kämen, gäbe es kein Kupierverbot. Und ausgerechtet die, welche am lautesten Tierschutz Tierschutz schreien, finden es ganz selbstverständlich, dass acht Tage alte Säuglinge aus religiösem Wahn verstümmelt werden und dieser Herr Beck von den Grüninnen entblödet sich nicht zur Rechtfertigung zu fordern, mal einen Blick in die heilige Schrift zu werfen.
Sie haben recht. Streichen Sie "Tierschutz".

Beitrag melden
servaz 19.07.2012, 20:23
324. Tja wir haben nun mal eine parlamentarische Demokratie

ob das beschlossene auch immer Volkesmeinung ist bleibt offen. Ich wurde als Jugendlicher aus medizinischen Gründen beschnitten. An die Tage danach kann ich mich noch gut erinnern, sie waren sehr schmerzhaft. Aber ich wußte zumindest warum es gemacht wurde. So ein 10 jähriger weiß das wahrscheinlich nicht so genau. Für mich geht das Recht auf Unversehrtheit vor der Religion.

Beitrag melden
Morbo 19.07.2012, 20:27
325.

Zitat von weinburgschnecke
...Wo ist denn der Kinderschutzbund bei all den vernachläßigten, zu Tode geschüttelten , verhungerten und verwahrlosten Kindern? Da wäre wohl mehr Geschrei angebracht...
Nein stimmt nicht, dafür gibts sogar ein Amt und das nennt sich Jugendamt.
Schon mal was davon gehört ?

Sicherlich machen die auch Fehler aber Sie wollen uns doch nicht ernsthaft erzählen, dass sich die deutsche Gesellschaft nicht gegen die Mishandlung von Kindern einsetzt ?
Unglaublich was sich hier so mancher aus den Fingern saugt nur um diesne Vorgang der die Rechte von Jungen angreift, zu rechtfertigen.

Beitrag melden
muchacho2 19.07.2012, 20:27
326. Kirche von der heiligen und unbeschädigten Vorhaut???

Hat eigentlich mal jemand überprüft, ob es auch eine Religion gibt, in der die intakte (also nicht-beschnittene Vorhaut) eine zentrale Rolles spielt? Wenn es mehrere Religionen gibt, in den denen das Abschneiden obligatorisch ist, kann es ja auch andere geben, in denen eine intakte Vohaut für männliche Mitglieder verpflichtend ist. Mosleme essen Rinder, was bei den Hindus undenkbar ist, während die Hindus mit Schwein soweit ich weiß keine Probleme haben, was aber wiederum für Moslems Tabu ist.

Gäbe es dies vorhautaffine Religion, dann wäre die ganze Argumentation vonwegenundso Religionsfreiheit ad absurdum geführt. Die Beschneidung würde ja damit ja eben gerade die Religionsfreiheit, nun ja, eben beschneiden. Ein Beschnittener könnte nie in die Vorhautreligion eintreten.

Und selbst wenn es so eine Religion nicht gibt, wer weiß ob so eine Religion nicht in Zukunft gegründet wird?

Ich glaube ich gründe diese ''Kirche von der heiligen und unbeschädigten Vorhaut'' und mache eine Petition beim Bundetag, weil unsere Gläubigen im Säuglingsalter systematisch verfolgt und geschändet werden.

Wer macht mit?

Beitrag melden
Durlog 19.07.2012, 20:27
327.

Zitat von 16to
Meinen Sie den Verband der Kinder- und Jugendärzte? Das wäre mir neu, daß der Moscheebauten bekämpft.
Darauf bin ich auch schon eingegangen. Die Rechten haken sich überall ein wo sie fette Beute wittern. Dieses Urteil des Landgerichts und Einstufungen u.a. der deutschen Kinderhilfe sind wie ein Gottesgeschenk für diese Leute weil sie jetzt mal aus vollem Rohr ihren Hass und ihre Abneigung abladen können unter dem Deckmantel gegen Körperverletzungen zu sein.

Wie zum Beispiel beim Thema Kindesmissbrauch. Wenn es irgendwo (zurecht) Demos gegen Kinderschänder gibt vereinahmen auch einige Nazis diese Demo für sich.

Es ist immer noch kein einziger auf mein Argument eingegangen dass man dieses Urteil dann auch auf andere Bereiche des Lebens erweitern müsste. Das sagt doch alles.

Bitte machen sie sich auch in andere Bereichen Gedanken wie man Kinder in Deutschland schützen kann, ich bin sehr gespannt auf die Überlegungen der Beschneidungsgegner was man noch alles unter Strafe stellen muss damit Kinder wirksam geschützt sind. Einige Vorschläge habe ich ja schon gemacht.

Beitrag melden
esckey 19.07.2012, 20:27
328.

Zitat von nasif70
ich bin für Beschneidung..
Für Ihre eigene? Dann am besten gleich den ganzen Penis.
Und die Ohren vielleicht auch? Sonst noch was zum Abschneiden?

Beitrag melden
NichtsWissenMachtNichts 19.07.2012, 20:28
329.

Zitat von Lichtgestalt1503
verstehe ja wenn Sie schäumen und wüten müßen, aber ihre messerscharfen Schlussfolgerungen sind einfach abartig! Der Deutsche Bundestag gibt eine nicht bindende "Empfehlung" ab die es Menschen aus anderen Kulturkreisen ermöglichem soll ihre uralten, im Ursprung hygienisch begründeten, Traditonen von deutschen Ärzten fachgerecht durchführen zu lassen ohne das diese sich strafbar machen. Daraus schließen sie dann das diesem Bundestag die MRK nichts bedeutet. Sind ihnen solche Schlussfolgerungen nicht auch ein bisschen peinlich?
Gerade diese "Empfehlung" ist ja pervers. Sie lastet den Ärzten das Risiko auf und nimmt die Verantwortung verklagt zu werden von der Politik und dem Staat.

Als Arzt würde ich generell nichts mehr in der Richtung unternehmen, da das Risiko enorm ist, in Zukunft in Massenschadensersatzprozesse zu kommen.

Die Haftpflichtversicherungen werden sich nach dem ersten Schadensfall herausziehen und dann Policen anbieten, die das Risiko nicht mehr abdecken.
Das Risiko der noch nicht durchgeklagten Restfälle landet dann beim Arzt.

So blöde wegen ein paar Euronen kann keiner sein. Da kann man sein Geld als Arzt einfacher verdienen.

Beitrag melden
Seite 33 von 56
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!