Forum: Blogs
Resolution im Bundestag: Mehrheit spricht sich für Beschneidung aus
dapd

Das Thema religiöse Beschneidung sorgt für hitzige Debatten - nun hat der Bundestag eine Resolution verabschiedet. Das Parlament spricht sich symbolisch dafür aus, dass eine "medizinisch fachgerechte Beschneidung" bei männlichen Kindern grundsätzlich zulässig sein soll. Bundestag beschließt Resolution gegen Beschneidung - SPIEGEL ONLINE

Seite 54 von 56
Polikvera. 20.07.2012, 08:29
530. sind wir überhaupt noch ein

Zitat von sysop
Das Thema religiöse Beschneidung sorgt für hitzige Debatten - nun hat der Bundestag eine Resolution verabschiedet. Das Parlament spricht sich symbolisch dafür aus, dass eine "medizinisch fachgerechte Beschneidung" bei männlichen Kindern grundsätzlich zulässig sein soll.
rechtsstaat.wohl kaum.
wenn sich unsere eigenen politiker nicht
mehr nach unserer verfassung und grundgesetz
halten rufen wir doch gleich die anarchie aus.

Beitrag melden
Polikvera. 20.07.2012, 08:30
531. sind wir überhaupt noch ein

Zitat von sysop
Das Thema religiöse Beschneidung sorgt für hitzige Debatten - nun hat der Bundestag eine Resolution verabschiedet. Das Parlament spricht sich symbolisch dafür aus, dass eine "medizinisch fachgerechte Beschneidung" bei männlichen Kindern grundsätzlich zulässig sein soll.
rechtsstaat.wohl kaum.
wenn sich unsere eigenen politiker nicht
mehr an unsere verfassung und an das grundgesetz
halten rufen wir doch gleich die anarchie aus.

Beitrag melden
Polikvera. 20.07.2012, 08:31
532. was sagt eigentlich unser super neuer

Zitat von sysop
Das Thema religiöse Beschneidung sorgt für hitzige Debatten - nun hat der Bundestag eine Resolution verabschiedet. Das Parlament spricht sich symbolisch dafür aus, dass eine "medizinisch fachgerechte Beschneidung" bei männlichen Kindern grundsätzlich zulässig sein soll.
bundespräsident dazu.da ist absolute funkstille.
sonst reißt er doch für alles die klappe auf
warum hört man von ihm nichts.
hat er nichts zu sagen.
zieht er auch hier vor den glaubensgemeinschaften
den schwanz ein.hat er nicht einen eid auf unsere
verfassung geschworen.

Beitrag melden
BesserwisserMichel 20.07.2012, 08:33
533.

Zitat von adal_
Unsinn. Auch die leichten Formen der weiblichen Beschneidung sind mit der Zirkumzision nicht im Geringsten zu vergleichen, weil der Eingriff in vielen Fällen die sexuelle Empfindungsfähigkeit beeinträchtigt.
Das tut die Zirkumzision doch auch, die Eichel wird desenibilisiert, verhornt, da ihr der Schutz fehlt. Ein Ami hats mal schön ausgedrückt. Dank seiner Beschneidung (kein jüdischer oder muslimischer Hintergrund) kann er zwar ewig und drei Tage mit einer Frau Sex haben, aber nicht weil er das will, sondern weil einfach kein Reizung bei ihm mehr ankommt.

Die Vorhaut selbst ist eine erogene Zone mit zigtausend Nervenenden. Warum sollte also das entfernen der Vorhaut (die jetzt entweder der Klitorisvorhaut oder den äußeren Schamlippen entspricht, dass lese ich jetzt auch in jedem Beitrag anders) OK sein?

Auch die männliche Sexualität wurde in alten Stammeskulturen kontrolliert, nicht nur die weibliche. Mädchen und Frauen haben nicht alleiniges Anrecht darauf mies behandelt zu werden!

Verdammte Bigoterie!

Beitrag melden
gestandeneFrau 20.07.2012, 08:36
534. ...

Zitat von FeetFace
Ich gehöre der Religion des heiligen Kopieres an. Zur Ausübung meiner Religion gehört es, alles was möglich ist zu kopieren.
Da gibt´s Ärger mit der GEMA!

MfG

Beitrag melden
jdm11000 20.07.2012, 08:39
535. Bei Mädchen und Frauen...

Zitat von NichtsWissenMachtNichts
Warum nicht bei afrikanischen Mädchen aus religiösen Gründen? Eine heuchlerische Resolution.
... ist doch eh alles anders! Männer haben keine Rechte!

Beitrag melden
forumgehts? 20.07.2012, 08:42
536. Wenn

Zitat von dborrmann
Die Beschneidung ist eine Quälerei. Das geht überhaupt nicht. Ich bin dagegen. Mit diesen archaischen Gebräuchen und Ritualen wie Beschneidungen und Tierschächtungen muss Schluß gemacht werden.
man sich als mitteleuropäischer Normalheide über religiöse Vorschriften, Dogmen und Riten seine Gedanken macht, so kommt man unweigerlich zu dem Ergebnis, dass Religion nur etwas ist für Menschen, die ihren Verstand (sofern vorhanden) an der Türe von Kirche, Moschee, Synagoge, Tempel, etc abgeben können. Da diese - seit Jahrhunderten durch entsprechende Taten bewiesen - von den iA menschenfreundlichen Aussagen der div. Religionsstifter nicht viel halten, bilden sie eine latente Gefahr, und es gibt mehr davon, als man sich vorstellen mag. Die paar Idealisten, die es mit der Menschenfreundlichkeit ernst meinen, sind dann unter den Ersten, die von ihren eigenen Leuten drangsaliert oder gar umgebracht werden.

Beitrag melden
wolly21 20.07.2012, 08:43
537. Absurd?

Zitat von charlie111
Wieso regen sich eigenlich alle unbeschnitten Männer so sehr darüber auf? Es zwingt euch ja keiner, euch beschneiden zu lassen! Aber habt respekt davor, wenn sich andere Menschen dazu entscheiden. Egal aus welchen Gründen. Mein Penis gehört mir!! .... Männer trennen sich nur von der Vorhaut. Soviel dazu.
Richtig! Männer trennen sich... Minderjährige werden getrennt. Männer können entscheiden, Säuglinge nicht

Beitrag melden
mimi_kry 20.07.2012, 08:45
538. Stimmt.

Zitat von Morbo
Der Konsum von Drogen ist nicht verboten, nur der Besitz. Daraus ergibt sich natürlich ein Problem da vielen Konsumenten der automatische Besitz unterstellt wird und sie auch ohne jede Art von Beweisen verurteilt werden aber der Konsum an sich ist straffrei. Probleme die man z.B. beim nachgewiesenen Konsum mit seinem Führerschein bekommt sind ein anderes Thema.
Sie haben natürlich recht - dennoch merkwürdig, dass dieser religiösen Tradition der Rastafaris in diesem Zusammenhang keine Beachtung geschenkt wurde. Zweierlei Maß eben.

Beitrag melden
forumgehts? 20.07.2012, 08:48
539. Vielleicht

Zitat von Rainer Helmbrecht
Wenn nun andere Spinner auftretet und altgermanische Riten der Taufe wiederbeleben wollen, die die Babys in den Flüssen und Bächen, egal ob Sommer oder Winter, in die Fluten verbracht haben, was dann? Zurück in die Steinzeit, oder gibt es auch Traditionen, denen man folgen muss, auch wenn man einige Tausend Jahre von Christen an der Ausübung gehindert wurde? Bei der Erforschung des Ötzi, hat man auch Tätowierungen gefunden, die man aus Traditions-Gründen wieder aufleben lassen könnte. MfG. Rainer
sind die Abgeordneten des BT auch heimliche Antisemiten, denen die Vorstellung, dass sich die Semiten sinnlose Schmerzen bereiten, klammheimlich Freude bereitet. Man könnte es auch so sehen!?

Beitrag melden
Seite 54 von 56
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!