Forum: Blogs
Robben-Verletzung gegen Augsburg: Schuh im Knie
AFP

Die Bayern haben das Viertelfinale im DFB-Pokal erreicht, der Sieg gegen Augsburg war eine klare Sache. Doch Arjen Robben hat es übel erwischt: Der Stollen eines gegnerischen Schuhs bohrte sich in sein Knie - der Holländer wird wohl wochenlang ausfallen. FC Bayern siegt gegen Augsburg im DFB-Pokal - Arjen Robben verletzt - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 15
thunderstorm305 05.12.2013, 06:58
1. Übertriebene Härte von Augsburg.

Das Spiel war phasenweise hektisch und Augsburg meinte nur durch übertriebene Härte eine Chance zu haben. So gesehen wundert es mich, dass hier nur gelb gezeigt wurde. M.E. aber auch wenn man keine Chance hat muss man nicht versuchen durch Fouls am Spielgeschehen teilzunehmen.

Beitrag melden
papayu 05.12.2013, 07:18
2. Wie ist das nun, zahlt die Allianz

die Spielerpraemie?? Hoffentlich haben die sich
RUECKVERSICHERT. Sind doch schlechte Zeiten fuer
die Versicherungen.

Beitrag melden
mabomax@me.com 05.12.2013, 07:22
3. Unfairness gegen nachhaltig spielerische Klasse

Und, ist Weinzierl jetzt zufrieden, dass er mit seiner unfairen und unbilligen aber sehr wohl angekündigten und damit auch vorsätzlichen "Härte" wichtige Spieler des FCB derart körperlich attackieren liess (Fouls mit Ankündigung!), dass sie vermutlich länger ausfallen?! Ich habe ihn als Trainer immer geschätzt, aber das, was der gestern veranstalten ließ, war eine Demonstration der Unfairness und des Unvermögens. Nicht nur von ihm als als Anführer dieser Gurkentruppe, sondern von den Spielern selbst natürlich auch. Es ist erbärmlich, wenn man sich nicht anders zu gegen Klasse zu wehren weiß als wie er es getan hat - Und das noch mit Ansage! Schämen sollte er sich! Diese Menschen sind allenfalls neidisch und leider nicht stolz darauf, dass wir derzeit in Deutschland eine so gute Mannschaft aufzubieten haben, wie es der FCB ist, der uns auch international vertritt. Und damit ist Weinzierl ein typischer Deutscher. Man erträgt es nicht, wenn andere besser sind! Schade, ich habe W. intelligenter eingeschätzt. Robben wird es ihm danken, dass er sich jetzt ausruhen muss (darf)... Allein, bedenken sollte die Augsburger Foultruppe, Robben war gerade in Hochform für Bayern. Weinzierl und seine Gurkentruppe haben alle diese Fouls auf Ihrem Gewissen, und dass damit die Form von Robben wieder weg sein wird. W. darf sich gratulieren. Gute Arbeit, Herr Weinzierl! Nur leider eines Trainers nicht würdig. Er sollte sich schämen! Das jedenfalls ist nicht "nachhaltig"! Mit freundlichen Grüßen, MB

Beitrag melden
Dr.Schwantz 05.12.2013, 07:34
4. was Augsburg

geboten hat war Holzfällerfussball der übelsten Sorte!

Beitrag melden
dns82 05.12.2013, 07:41
5. Gähn.....

Herr Sammer macht nochmal was genau beim FC Bayern....? Fakt ist doch einfach, dass die Bayern seit gefühlten Jahren kein Spiel mehr verloren haben, egal wie sie spielen. Klar geht man von einem Sieg der Bayern aus (gerade wenns gegen den großen FC Augsburg geht....), ist ja der Normalfall. Wo ist denn da bitte die Scheindiskussion? Vieleicht sollte Herr Sammer mal die Tabelle intensiv studieren und bei den Buchmachern die Quoten checken. Natürlich gibt es die Bayerndominanz, die auch aus intensiver Trainingsarbeit resultiert, aber sicher nicht nur. Das macht die Bundesliga zwar unglaublich langweilig, muss man aber anerkennen.

Beitrag melden
stesch 05.12.2013, 07:44
6. Bayerische Weisheit

Wer sich einen Kader wie die Bayern leistet, sollte sich solche Töne besser verkneifen. Selbst die zweite Mannschaft kann in der Liga als Meisterschaftsanwärter gelten. Nicht zu vergessen, dass einige Spieler nur gekauft wurden, um Gegner zu schwächrn. Also: Piano, Sammer!

Beitrag melden
Max Klee 05.12.2013, 07:49
7. Gute Besserung

Hoffe, dass er nach der Verletzungspause wieder zu seiner bisherigen Form zurückfindet, gerade auch im Hinblick auf die anstehende WM.

Beitrag melden
Karbonator 05.12.2013, 07:55
8.

Zitat von sysop
Ob sich die Bayern mit solchen eher trotzigen Aussagen einen Gefallen tun, ist die Frage, vor allem nach eher durchwachsenen Leistungen wie gegen Augsburg.
Aber da hat Sammer doch absolut Recht. Man kann die Sehnsucht der Medien doch spüren: Wann verlieren die unbesiegbaren Bayern endlich mal? Und um den Kontrast noch zu steigern, werden sie halt so gut es geht in den Himmel geschrieben. Zumindest vor den Partien. Nach einer recht ausgeglichenen Partie wie gestern wird dann ein bißchen relativiert... um dann wieder weiterzumachen.

Beitrag melden
Guckamaamol 05.12.2013, 07:59
9. Es war volle Absicht

Jeder der was von Fußball versteht sieht das Marwin Hitz nicht auf den Ball geht und wie ein Feldspieler Robben umhaut. Jeder normale Tormann würde versuchen mit den Händen den Ball zu bekommen oder den Winkel klein machen. Aber Marwin Hitz geht bewußt auf den Mann und nur auf die Knochen. Es hätte eigentliche ien rote Karte geben müßen, aber Torhüter haben ja in solchen Fällen Narrenfreiheit.

Beitrag melden
Seite 1 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!