Forum: Blogs
Sängerin Balbina und Designerin Bosslau: "Bloß nicht sexy und süß"
SPIEGEL ONLINE

Balbina gehört zu den größten Nachwuchstalenten des deutschen Pop. Die Aufmerksamkeit verdankt sie auch ihren Outfits: Keine deutsche Sängerin kleidet sich auffälliger. Und hat so viel Kluges darüber zu erzählen.

Seite 1 von 2
ClausWunderlich 28.04.2015, 14:17
1.

Stimmt sie wirkt "sexy und bieder" was auch eine Art von Sexsymbol bei Frauen ist. Frau kann aber auch machen was sie will SIE bleibt Frau und dazu gehört auch der Sexappeal eagl was sie anzieht die Frau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hjakob 28.04.2015, 14:40
2. todlangweilig,oder ist das Kunst ? Nee,kann weg !

Ich frage mich was an dieser Frau so toll sein soll.Großes Nachwuchstalent ?! hä ? Auch kann ich die euphorische Kritik zu ihrem neuen Album von Andreas Borcholte nicht nachvollziehen.Aber,muss mir ja nichtgefallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yogibimbi 28.04.2015, 14:46
3.

Na, das hat sie jedenfalls schon mal geschafft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Linus Haagedam 28.04.2015, 15:41
5. schöner als diese äußerst gelunge Kooperation...

...ist noch ihre Musik. Das Schönste, was deutsche Popmusik seit Jahren zu bieten hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hjakob 28.04.2015, 16:10
6. Kunst kommt von Können,nicht von Wollen.Sonst würde es ja Wunst heissen(K.Valentin)

Lieber Linus,wenn dies das schönste ist was deutsche Musik(Pop) seit Jahren zu bieten hat,mein lieber Herr Gesangverein ! Da möchte ich nicht wissen,was das schlechteste war...Ich verweise ich auf die Rezension von Oliver Götz in der aktuellen Ausgabe des MUSIKEXPRESS.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Proggy 28.04.2015, 16:12
7. Keine Angst

"Bloß nicht sexy und süß" - Muss sie nicht befürchten. Manche, machen aus der Not eine Tugend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
white_rd 28.04.2015, 16:23
8. Und hat so viel Kluges darüber zu erzählen...

Oh ja, und wie: "Die Menschen sollen Balbina in ihren Outfits sehen und sich fragen: Wer ist das, was hat die an, was steckt dahinter?"
"Wenn sich also jemand zunächst für ihre Kleidung interessiere, achte er dann in einem zweiten Schritt genauer auf ihre Musik." Andernfalls jedoch nicht? Womit wir wieder beim branchentypischen Klischee wären.
Davon abgesehen, was selbstentworfene "Bühnenoutfits" angeht, setzte Dale Bozzio bereits in den frühen 80ern neue Maßstäbe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
otelago 28.04.2015, 16:31
9. strickjacke mit knöpfen rock schürze

führen wir als dresscode ein für weibliche ma auf ma ebene.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2