Forum: Blogs
Schlacht um Kusair: Flucht in die Falle
AFP

Kusair gleicht einer Geisterstadt. Anscheinend retteten sich mindestens 1200 verwundete Kämpfer und Zivilisten in letzter Sekunde vor den Assad-Truppen. Videos zeigen die hektische Flucht. Jetzt droht den Rebellen die nächste Gefahr. Bilder und Videos zeigen die Zerstörung der Stadt Kusair in Syrien - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 25
voltaire001 06.06.2013, 16:19
1. Sprengkraft?

Sind die Konfliktparteien nicht alle Moslems und hängen damit einer besonders friedlichen Religion an? Mich verwundert etwas, dass Politiker die Türkei in die EU wünschen und somit eine direkte Nachbarschaft der EU mit Syrien und dem Irak haben wollen.

Beitrag melden
hElsar 06.06.2013, 16:32
2. Korridor

Sagen Sie es doch deutlich. Die syrische Armee hatte einen Korridor offengelassen (auch über Flugblätter kommuniziert), um einerseits (den wenigen verbliebenen) Zivilisten die Flucht zu ermöglichen und andererseits die "Rebellen" aus der Stadt zu drängen. Einmal über Checkpoints ins Regierungsgebiet und dann nach Norden in die letzten von den ausländischen Söldnern gehaltenen Dörfer.

In der Tat waren die meisten der Zivilisten Männer im kampffähigen Alter - ein Schelm wer böses denkt.
Die Flucht über ausgewiesene Routen als Heldentat darzustellen.. soll das eine Image-Kampagne für die Kannibalen sein?

Vermutlich werden die Terroristen dann demnächst wieder ein Massaker vor dem Sturm auf die Rückzugsgebiete ankündigen.. und täglich grüßt das Murmeltier.

Beitrag melden
cdrenk 06.06.2013, 16:33
3. Intelligenz

der Beteiligten beider Seiten lässt sich von den deklarierten Motiven ableiten....für "Gott".

Beitrag melden
robin-masters 06.06.2013, 16:37
4. Noch 2 Siege

und der Spuk ist zuende. Wenn Aleppo und Homs fallen ist es vorbei mit diesem Krieg und den tausenden Opfern. Der internationale Terrorismus hat eine Niederlage kassiert und auch die Scheichs aus Saudi-Arabien. Die Opposition kann sich nochmal überlegen ob sie das nächste mal auch hilfe aus jeder Richtung annehmen wollen. Am Ende wird Assad gestärkt hervorgehen jedoch zu gönnerhaften Reformen bereit sein um das Land wieder zu einen.

Beitrag melden
krasmatthias 06.06.2013, 16:39
5.

Zitat von sysop
Kusair gleicht einer Geisterstadt. Anscheinend retteten sich mindestens 1200 verwundete Kämpfer und Zivilisten in letzter Sekunde vor den Assad-Truppen. Videos zeigen die hektische Flucht. Jetzt droht den Rebellen die nächste Gefahr.
Wichtig ist nur ein Satz.

"Die meisten der ehemals 30.000 Einwohner waren schon im April, als die Gefechte heftiger wurden, in den nur etwa 15 Kilometer entfernten Libanon geflohen."

Immer wenn die Zivilisten fliehen, fliehen Sie vor den Terroristen (und nun ausgerechtet in den Libanon!) Niemand feiert, wenn diese Barbaren irgendwo einfallen auch wenn unsere Presse AlNusra immer als Armee der Demokratie verkauft werden soll.

Beitrag melden
spon-facebook-1753942775 06.06.2013, 16:40
6.

Diktatoren scheinen einfach die besseren Freunde in der Welt zu haben, sie bekommen Hilfe.

Armutszeugnis für die "westliche" Politik. Zaudern, zusehen und leere Worte haben wir zur Perfektion erhoben.

Beitrag melden
Herr Specht 06.06.2013, 16:41
7.

Was die Autorin wieder für ein Blödsinn schreibt...sie können einem nur leid tun...da stimmt ja gar nichts mehr...wie auch immer...ich wünsche der Autorin gute Besserung

Beitrag melden
uezegei 06.06.2013, 16:41
8.

"Jetzt droht den Rebellen die nächste Gefahr."

Tja, wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um.

Für eine stabile Lage und Frieden in Nahost ist Assads Truppen ein baldiger Sieg zu wünschen.

Beitrag melden
Pfaffenwinkel 06.06.2013, 16:42
9. Wehe den Rebellen,

wenn Assad diesen Bürgerkrieg für sich entscheiden kann. Einfach grauenvoll.

Beitrag melden
Seite 1 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!