Forum: Blogs
Schwere Krawalle bei Demo: Grüne kritisieren Polizeieinsatz in Hamburg
DPA

Die Bilanz der Krawalle in Hamburg ist verheerend. 19 Polizisten wurden schwer verletzt, 21 Demonstranten festgenommen. Die Grünen beantragen eine Sondersitzung des Innenausschusses: Die Beamten hätten friedliche Bürger am Demonstrieren gehindert. Rote-Flora-Proteste: Grüne fordern Sondersitzung des Innenausschusses - SPIEGEL ONLINE

Seite 48 von 48
michlauslöneberga 23.12.2013, 13:27
470. Oh je

Zitat von gegenrede
Wohlgemerkt wir sprechen hier über eins der wichtigsten Grundrechte und nicht um einen Streitfall mit einem Handwerker der seine Arbeit nicht ordentlich gemacht hat und man dies dann vor Gericht klärt.
ich rede keinesfalls von zivilrechtlichen Auseinandersetzungen, wie
kommen Sie darauf. Ich frage lediglich, wie es denn wäre, wenn es
jeder so halten würde wie die Herrschaften, zu deren Verteidigung Sie sich aufgerufen fühlen. Also Gewalt als legitimes Mittel zur
Durchsetzung eigener Interessen. Dann wären wir wieder bei den Saal-und Straßenschlachten der Weimarer Republik. Das Ende ist Ihnen bekannt?
Zitat von gegenrede
Und für seine Grundrechte sollte jeder und zwar jederzeit einstehen, verstehen Sie den Unterschied? Das ist Ihre Entscheidung für andere ist ihr Grundrecht auf Versammlungsfreiheit wichtiger als für Sie.
Ach so, dann tritt das Recht auf Versammlungsfreiheit für Sie z. B.
gegenüber dem Recht der Polizisten auf körperliche Unversehrtheit
zurück.

Beitrag melden
Hermes75 23.12.2013, 13:30
471.

Zitat von Watzon
Ich habe bisher dem Spiegel eigentlich immer geglaubt. Ich bin kein Linker und mir bedeutet die Rote Flora nichts. Aber auch ich muss sagen das ich es traurig finde wenn angemeldete Proteste von der Polizei gewaltsam niedergebrügelt werden. ....
Wo genau sehen Sie auf den Videos, dass "Proteste gewaltsam niedergebrügelt" werden? Im ersten Video sieht man wie sich der Demo-Zug auf die offenbar nicht vorbereiteten Polizisten zu bewegt.
Die setzten daraufhin ihre Helme erst auf!
In den folgenden Videos ist hauptsächlich zu sehen wie ein Hagel von Steinen, Feuerwerkskörpern und anderen Wurfgeschossen auf die Polizei niedergeht. Die antwortet mit Wasserwerfern, was die Demonstranten aber in keiner Weise zu beeindrucken scheint.
Wo sehen Sie da "Polizeigewalt"?

Beitrag melden
michlauslöneberga 23.12.2013, 13:33
472. ich glaube

Zitat von mundusvultdecipi
..gehen Sie mal davon aus,dass in jedem Kommentar hier, in dem das Wort "Krawallbrüder"etc.vorkommt, von einem "lupenrein demokratischen "Polizisten verfasst wurde!
ein derartig schlichtes Weltbild muss schon helfen...

Beitrag melden
michlauslöneberga 23.12.2013, 13:37
473. Merkwürdig

Zitat von mundusvultdecipi
..das mit den "gefühlt zu kurz gekommenen Menschen"kann man in jeder Verkehrskontrolle erleben.Da dürfen "kleine Würstchen"mal Staatsgewalt spielen...;-)
ich habe bei den wenigen Verkehrskontrollen in die ich gekommen bin
oder den häufig vorkommenden Kontrollen an Flughäfen noch nie
Probleme mit den Beamten gehabt. Vielleicht liegt`s dann doch eher an
Ihrem Verhalten, könnte ja sein...

Beitrag melden
Mononatriumglutamat 23.12.2013, 13:38
474.

Zitat von mundusvultdecipi
..haben noch die wichtigste Kennziffer vergessen:Ihr Stammtisch!
Schade, daß ich keinen habe. Wenn ich einen hätte, könnte man mit dem sicherlich vernünftiger diskutieren als mit Ihnen.

Beitrag melden
discipulus_neu 23.12.2013, 13:45
475. !

Zitat von djeudjan
Die Art und Weise, in der linksextreme Gewalt ...
Welche Indizien liegen für das Vorhandensein "linksextremer" Gewalt vor? Wird dies vorher vereinbart, um "Knüppel frei" legitimieren zu können? Lassen Sie mich doch nitte an Ihrem Wissen teilhaben.

Beitrag melden
gegenrede 23.12.2013, 13:46
476.

Zitat von michlauslöneberga
ich rede keinesfalls von zivilrechtlichen Auseinandersetzungen, wie kommen Sie darauf. Ich frage lediglich, wie es denn wäre, wenn es jeder so halten würde wie die Herrschaften, zu deren Verteidigung Sie sich aufgerufen fühlen. Also Gewalt als legitimes Mittel zur Durchsetzung eigener Interessen. Dann wären wir wieder bei den Saal-und Straßenschlachten der Weimarer Republik. Das Ende ist Ihnen bekannt?
Mit einem sachlichen Diskussionsstil haben Sie es nicht so?
Ich habe in keinster Weise Gewalttätigkeiten von Demonstranten legitimiert, dass Sie mir dies unterstellen sagt viel über Sie aus.
Zitat von michlauslöneberga
Ach so, dann tritt das Recht auf Versammlungsfreiheit für Sie z. B. gegenüber dem Recht der Polizisten auf körperliche Unversehrtheit zurück.
Siehe oben. Woraus ziehen Sie diese Schlüsse?

Beitrag melden
discipulus_neu 23.12.2013, 13:51
477. !

Zitat von michlauslöneberga
ich habe bei den wenigen Verkehrskontrollen in die ich gekommen bin ... noch nie Probleme mit den Beamten gehabt. ...
Erinnern Sie sich noch an die Kontrollen 1977 während der Schleyer-Entführung? Da wurde man von Vertretern der Staatsmacht mit der Maschinenpistofe im Anschlag aus dem Autor gejagt. Vielleicht aber waren Sie damals noch zu jung!

Beitrag melden
Mononatriumglutamat 23.12.2013, 13:53
478.

Zitat von atzlan
Dieser Polizeisprecher scheint dabei nicht ganz so fest im obrigkeitshörigen Glauben zu sein, wie Sie das sind: "...sagt der Polizeisprecher. So etwas gehöre seiner Meinung nach auch "nicht in einen Rechtsstaat, das wäre inakzeptabel und unverhältnismäßig". Allerdings, was beispielsweise der Verfassungsschutz tue, darüber sei er nicht informiert. Ein Dementi klingt anders."
Wenn Sie den Text, den Sie so selektiv und verfälschend zitieren, wirklich gelesen hätten, dann wäre Ihnen aufgefallen, daß sich der Polizeisprecher Claassen dabei nicht auf Provokateure, sondern auf Zivilpolizisten bezog. Bei Extremisten aller Couleur ist es sehr beliebt, Zivilpolizisten als Provokateure zu diffamieren, aber das entbehrt jeder sachlichen Grundlage und ist reine Haßpropaganda gegen unseren Rechtsstaat und seine Organe.

Zum Glück machen Sie das mit Ihrem offensichtlich verfälschten Zitat so ungeschickt, daß es jeder sofort merkt und sieht, welchem Geist solche Aussagen entspringen. Wenn Sie keine ehrlichen Argumente haben, sollten Sie wirklich aufhören, welche zu fälschen. Das wird dann nämlich schnell enttarnt und fällt natürlich auf Sie zurück.

Beitrag melden
discipulus_neu 23.12.2013, 14:06
479. !

Zitat von Mononatriumglutamat
... Bei Extremisten aller Couleur ist es sehr beliebt, Zivilpolizisten als Provokateure zu diffamieren, aber das entbehrt jeder sachlichen Grundlage und ist reine Haßpropaganda gegen unseren Rechtsstaat und seine Organe. ...
Ihre starken Worte finden hier keine Entsprechung:
http://www.kritische-polizisten.de/t...2010-10-18.pdf
Vielleicht sollte die genannte Quelle bei Ihrer nächsten Dienstbesprechung in die Agenda mit einbezogen werden.

Beitrag melden
Seite 48 von 48
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!