Forum: Blogs
Schwul in der CDU: Ein sehr alleinstehender Herr
Alexandra Lechner/ DER SPIEGEL

Mit Humor und Hartnäckigkeit wirbt Alexander Vogt, Chef des Lesben- und Schwulenverbandes in der Union, um die Gunst der CDU-Mitglieder - bisher vergeblich. Der heilige Bund der Ehe gilt als das letzte Feuer, an dem sich die Konservativen in der Partei noch wärmen können. CDU: Die Union sperrt sich gegen Gleichstellung für Schwule und Lesben - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 20
gbk666 10.12.2012, 10:41
1.

"Gott hat uns Menschen geschaffen als Mann und Frau, und ich glaube, dass er sich was dabei gedacht hat""

Erwachsene Menschen die noch dazu in der Politik sind glauben an übernatürliche mächtige Wesen die die Menschheit erschaffen haben.

Gibt es hier noch andere denen so etwas Angst macht das solche Leute in der Politik sind..immer noch?

Beitrag melden
y0urselfishment. 10.12.2012, 10:47
2. Pech

Wenn er in der CDU nicht akzetiert wird soll er sich ne Alternative suchen. Sagt ja schon alles, wenn seine "Parteifreunde" gegen ihn sind. Nach Russland bald auch Homo-Hetzerei in Deutschland oder was? Lasst sie doch machen und fangt endlich an über die wichtigen Dinge zu streiten und lasst jeder Person die Freiheit sein Privatleben zu gestalten wie er/sie es für richtig hält. Wir haben 2012. christliche und kirchliche Ansätze haben sowieso rein gar nichts mehr in unserem System zutun. Die gehören allenfalls in die Kirche. Schande über Deutschland für derartig mittelalterliche Grundsätze.

Beitrag melden
dieter0708 10.12.2012, 10:48
3. Ich bin froh

dass dieser unselige Antrag die Schwulenehe der traditionellen Ehe gleichzustellen abgelehnt wurde. Bis jetzt habe ich immer SPD oder Grüne gewählt. Bei der nächsten Bundestagswahl kommt für mich nur noch die Union in Frage. Alle anderen Parteien wollen offensichtlich vom Grundgesetz abweichen in welchen die Familie mit Mann, Frau und Kind besonders gefördert werden soll.

Beitrag melden
Liquid 10.12.2012, 10:50
4. heiliger Bund?

Zitat von sysop
Mit Humor und Hartnäckigkeit wirbt Alexander Vogt, Chef des Lesben- und Schwulenverbandes in der Union, um die Gunst der CDU-Mitglieder - bisher vergeblich. Der heilige Bund der Ehe gilt als das letzte Feuer, an dem sich die Konservativen in der Partei noch wärmen können.
schon allein das wort 'heilig' lässt mich erschaudern. sind dann alle die unverheiratet sind unheilig? und erst kinder aus solchen ehen, sind die von vornherein dem fegefeuer geweiht??? in welchem jahrhundert leben wir denn eigentlich?

Beitrag melden
zudummzumzum 10.12.2012, 10:55
5. Gibt es Diskriminierung nach Steuerklassen?

Zitat von sysop
Mit Humor und Hartnäckigkeit wirbt Alexander Vogt, Chef des Lesben- und Schwulenverbandes in der Union, um die Gunst der CDU-Mitglieder - bisher vergeblich. Der heilige Bund der Ehe gilt als das letzte Feuer, an dem sich die Konservativen in der Partei noch wärmen können.
Klipp und klar: ich bin gegen gesellschaftliche Diskriminierung von Schwulen und Lesben, aber man muss den Sinn eines "steuerlichen" Familienbegriffs vom gesellschaftlichen Sinn strikt trennen.

Die (vielen) Väter und (wenigen) Mütter unseres Grundgesetzes hatten bei der seinerzeitigen Formulierung die vielen kinderlosen Lebensgemeinschaften nicht im Blick. Was damals als Randphänomen der Gesellschaft unbeachtet blieb, wird heute immer mehr zu ihrer Mitte und diskriminiert wird heute niemand mehr, weil man in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft lebt.

Moderne Gleichstellungspolitik hat also den ursprünglichen Familienbegriff wieder stärker in den Fokus zu rücken, nämlich den Nachteilsausgleich in wirtschaftlicher Hinsicht für diejenigen, die Kinder erziehen. Von daher könnten die Zuckerli unseres Steuerrechts für Kinderlose entfallen und es wäre völlig falsch, jetzt noch die nächste Gruppe in den Genuss des Ehegattensplittings und höherer Freibeträge bei Erbschaften kommen zu lassen.

Insofern: Gleichbehandlung ja - aber indem wir den DINK-Partnerschaften ihre "Eheprivilegien" streichen!

Beitrag melden
fredadrett 10.12.2012, 10:56
6. CDU = christlich?

Christlich ist die CDU schon lange nicht mehr. Egal ob bei Kreuzen in der Schule, dem Schutz der Ehe, dem Schutz der Kinder vor Körperverletzung, Kriegsunterstützung etc. unsere Werte werden gnadenlos und schneller über Bord geworfen als man sie aufzählen kann. Egal wie man(n) es betrachtet vorn und hinten sind unterschiedlich.

Beitrag melden
waldschrat65 10.12.2012, 10:57
7.

Kein Wunder das die CDU nur noch bei Alten und Hinterwäldlern punkten kann...

Beitrag melden
janne2109 10.12.2012, 10:58
8. .........

Zitat von gbk666
"Gott hat uns Menschen geschaffen als Mann und Frau, und ich glaube, dass er sich was dabei gedacht hat"" Erwachsene Menschen die noch dazu in der Politik sind glauben an übernatürliche mächtige Wesen die die Menschheit erschaffen haben. Gibt es hier noch andere denen so etwas Angst macht das solche Leute in der Politik sind..immer noch?

ok, Gott hat sich bei der Erschaffung von Mann und Frau etwas gedacht, soweit stimme ich mit Ihnen überein.

Er hat nicht gesagt, dass Mann nun unbedingt Frau-en lieben muss. Oder wo steht das??

Hört endlich auf mit diesem Thema, ist doch kein Wunder dass die Menschen dieses Thema nicht mehr hören können. Das grenzt nun wirklich schon an Homobashing.

Beitrag melden
Hafenschiff 10.12.2012, 10:59
9.

Zitat von dieter0708
dass dieser unselige Antrag die Schwulenehe der traditionellen Ehe gleichzustellen abgelehnt wurde. Bis jetzt habe ich immer SPD oder Grüne gewählt. Bei der nächsten Bundestagswahl kommt für mich nur noch die Union in Frage. Alle anderen Parteien wollen offensichtlich vom Grundgesetz abweichen in welchen die Familie mit Mann, Frau und Kind besonders gefördert werden soll.
Darüber entscheidet aber nicht die CDU oder sonstirgendeine Partei. Die CDU kann zwar gerne ihre Meinung dazu abgeben, aber entscheidend ist einzig und allein, was das Bundesverfassungsgericht auf Grundlage des Grundgesetzes dazu urteilt.
Und das BVG hat bisher immer im Interesse der Gleichbehandlung geurteilt (wie gesagt auf Grundlage des Grundgesetzes).

Beitrag melden
Seite 1 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!