Forum: Blogs
Schwulenfeindlichkeit in Russland: Hitzlsperger outete sich bewusst kurz vor Sotschi
Getty Images

"Es braucht kritische Stimmen": Thomas Hitzlsperger hat gezielt kurz vor den Olympischen Winterspielen in Sotschi über seine Homosexualität gesprochen. Er versteht sein Coming-out auch als Engagement gegen die "Kampagnen mehrerer Regierungen". Thomas Hitzlsperger will mit Coming-out vor Sotschi ein Zeichen setzen - SPIEGEL ONLINE

Seite 7 von 22
sarungal 08.01.2014, 19:23
60.

Zitat von russint
Ich finde es absolut unmöglich, dass schon die Achtjährige mit den Einzelheiten über sexuellen Praktiken verschiedener Art im Sexualunterricht in der Schule konfrontiert werden. Die Kinder finden es übrigens auch extrem belästigend, sie möchten in der Schule in Ruhe lernen können ohne immer wieder mit dem Thema konfrontiert zu werden!
Soso - und in welcher Schule werden sexuelle Praktiken unterrichtet? Und wie habe ich mir das vorzustellen?
"So, Lisa-Marie, jetzt öffnest du mal weit den Mund, damit die Banane auch tief hineinpasst?"

Im Unterricht geht es um Aufklärung, die angesichts einer immer früher einsetzenden Pubertät nicht allzu spät erfolgen sarf. "Praktiken" sind dabei erst einmal völlig irrelevant.

Beitrag melden
Ratzbär 08.01.2014, 19:24
61. Jep

Zitat von Nairod
WAYNE???? genau das is a Putins problem. nicht das die jungs homosexuel sind sondern das uns das andauernd erzählen. ich werd ab jetzt auch alle damit nerven das ich hetero bin und mich knapp bekleidet am helllichten tag auf der strasse beim tanzen ablichten lassen. es is schön das ihr schwul und stolz seit aber wir müssen das doch echt nicht immer aufs auge gedrückt bekommen. ich wünsche euch alles gut im leben und ausleben eurer sexuellen ausrichtung.
Schönen Dank! - Ganz meine Meinung.

Beitrag melden
apokalypse61 08.01.2014, 19:24
62. Wen auf dieser Welt

Interessiert es, ob Hitzlsperger schwul ist ? Haben wir keine anderen Probleme ?was hat Fußball mit sexueller Orientierung zu tun ? Auf welchem Niveau sind wir angekommen ?

Beitrag melden
bekoglacier 08.01.2014, 19:25
63. Wenn das eine....

"dass die sexuelle Orientierung eines Sportlers wieder seine Privatangelegenheit wird" ...Privatangelegenheit ist, dann sollte sie auch so bleiben.
Das russische Gesetz hat nichts mit seiner Orientierung zu tun. Es verbietet lediglich das Propagieren seiner sexuellen Orientierung unter den Minderjährigen...und das ist gut so.

Beitrag melden
DerBlicker 08.01.2014, 19:25
64. kompletter Unfug

Zitat von russint
Die Schwulen Diskriminierung hat sich schon lange in eine Hetero Diskriminierung umgewandelt!
Wo werden Heteros diskriminiert? Nennen Sie mir auch nur ein Beispiel. Ach Sie haben keins? Warum blöken Sie dann hier herum? Weil Sie homophob sind?

Beitrag melden
olafherbst76 08.01.2014, 19:27
65. optional

Da wissen seine ehemaligen Kollegen nun, was beim gemeinsamen Duschen in seinem Kopf vorging...

Beitrag melden
DerBlicker 08.01.2014, 19:27
66. das soll wohl ein Witz sein

Zitat von tobiash
... aber auch mal in die Lage seiner ehemaligen Kollegen versetzen! Jahrelang haben sie nichts davon gewusst, jahrelang haben sie mit ihm Schulter an Schulter unter der Dusche gestanden, ahnungslos die Seife aufgehoben und die lüsternen Blicke ertragen müssen. Ich halte das sehr späte Outing für extrem problematisch, insbesondere gegenüber seinen Kollegen, aber auch gegenüber seinem Verein, den Zuschauern und den Sponsoren. Man sollte wissen, mit was für einer Sorte Mensch man es zu tun hat!!
Allerdings ein äußerst schlechter.

Beitrag melden
neumann-speyer 08.01.2014, 19:27
67. Keine Ressentiments gegen Schwule/Lesben.

Ich weiss nicht ob Herr Hitzlspergers Homosexualität wärend seiner aktiven Laufbahn bei seinen Fussballkollegen bekannt war. Auf jeden Fall finde ich es einen mutigen Schritt, dass er jetzt an die Öffentlichkeit geht. Noch mutiger würde ich allerdings finden wenn seine, noch aktiven, schwulen Kollegen sich outen würden. Ich glaube, dann würden das Schwulsein im Sport bald akzeptiert werden.

Beitrag melden
spdf 08.01.2014, 19:28
68. Problem

Es gibt da ein Problem. Manche Männer sind extrem paranoid und müssen sich ständig selbst beweisen dass sie nicht schwul sind. Leider verlangen die auch von jedem anderen, dass man ihnen beweist dass man nicht schwul ist. Als Folge hieraus wird man ständig genötigt seine Freundin vorzuführen und gleichzeitig jeder anderen Frau hinterher zu rennen. Macht man das nicht kann die Situation sehr schnell eskalieren ... .
Das Problem gibt es auch mit bestimmten Frauen. Testet man nicht seine (theoretischen) Chancen reagieren die beleidigt und erzählen überall rum man ist schwul.

Beitrag melden
el_tonno 08.01.2014, 19:28
69.

Zitat von Nairod
WAYNE???? genau das is a Putins problem. nicht das die jungs homosexuel sind sondern das uns das andauernd erzählen. ich werd ab jetzt auch alle damit nerven das ich hetero bin und mich knapp bekleidet am helllichten tag auf der strasse beim tanzen ablichten lassen. es is schön das ihr schwul und stolz seit aber wir müssen das doch echt nicht immer aufs auge gedrückt bekommen. ich wünsche euch alles gut im leben und ausleben eurer sexuellen ausrichtung.
Jup, so ist das... wen interessierts?

Beitrag melden
Seite 7 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!