Forum: Blogs
Seehofers TV-Attacke auf Röttgen: "Machen'S a Sondersendung, Servus!"
ZDF

Es war eine wohl kalkulierte Attacke im Abendprogramm: Horst Seehofer ließ sich im ZDF zu einer vierminütigen, charmant vorgetragenen Tirade gegen Unions-Kollegen Norbert Röttgen hinreißen - und erlaubte die Veröffentlichung des inoffiziellen Gesprächs. In der CDU ist man entsetzt über die Schärfe des Angriffs. Seehofers Kritik an Röttgen im ZDF empört CDU - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 21
Steinwald 15.05.2012, 12:25
1. Wo?

Zitat von sysop
Es war eine wohl kalkulierte Attacke im Abendprogramm: Horst Seehofer ließ sich im ZDF zu einer vierminütigen, charmant vorgetragenen Tirade gegen Unions-Kollegen Norbert Röttgen hinreißen - und erlaubte die Veröffentlichung des inoffiziellen Gesprächs. In der CDU ist man entsetzt über die Schärfe des Angriffs.
Wohl kalkuliert oder wohlkalkuliert?? Ich denke, sie war wohl wohlkalkuliert. Aber wen erstaunt das denn nun ernstens? Ich finde es eher erschreckend, dass es diese Phrasendreschmaschinen gibt, die nach Abschaltung der Abzeichnung ganz anders sind. Und ich finde es auch erstaunlich, dass die Medien das Spiel mitmachen, das heisst, daß sie die Politiker ihre Phrasen dreschen lassen, anstatt nur noch das zu senden und zuzulassen, was sie denn nun wirklich sagen wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klowasser 15.05.2012, 12:27
2.

Zitat von sysop
Es war eine wohl kalkulierte Attacke im Abendprogramm: Horst Seehofer ließ sich im ZDF zu einer vierminütigen, charmant vorgetragenen Tirade gegen Unions-Kollegen Norbert Röttgen hinreißen - und erlaubte die Veröffentlichung des inoffiziellen Gesprächs. In der CDU ist man entsetzt über die Schärfe des Angriffs.
Auch wenn ich die Partei des Seehofer nicht mag, und ihm auch inhaltlich nicht wirklich zustimme, aber dieser Auftritt war sehr groß!

Zeigt es den Menschen, dass Politik nix fehlerfreies ist, dass sich "die da Oben" doch Gedanken machen.

Ich wünschte mir, es würde mehr solche Äußerungen fernab der üblichen Phrasen geben! Das tut doch auch niemanden wirklich weh, wenn Politik eine solche Sprache wieder annehmen würde. Oder steht auf einmal der Sturz der Regierung Merkel bevor?

Nur Mut, liebe PolitikerInnen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frubi 15.05.2012, 12:29
3. .

Zitat von sysop
Es war eine wohl kalkulierte Attacke im Abendprogramm: Horst Seehofer ließ sich im ZDF zu einer vierminütigen, charmant vorgetragenen Tirade gegen Unions-Kollegen Norbert Röttgen hinreißen - und erlaubte die Veröffentlichung des inoffiziellen Gesprächs. In der CDU ist man entsetzt über die Schärfe des Angriffs.
"In der CDU ist man entsetzt über die Schärfe des Angriffs. "
In der CDU ist man wohl eher entsetzt über diese unabgesprochene Ehrlichkeit. Ich persönlich mag den Seehofer nicht besonders aber hier hat mal endlich jemand seine Maulsperre abgelegt und das gesagt was er denkt und es stimmt auch noch mit der Realität überein. Röttgens Wahlniederlage hat seine Gründe und diese hat er in aller Deutlichkeit genannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schinkenfisch 15.05.2012, 12:29
4. Big Deal

Seehofer hat über Röttgen lediglich gesagt, was alle - parteiübergreifend - denken: er ist n armes Würstchen.
Wer sich so dämlich verhält und auch noch glaubt damit bei den Wählern durchzukommen, hat weder NRW noch Berlin verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
presidio 15.05.2012, 12:30
5. Kein Schöngerede

Zitat von sysop
Es war eine wohl kalkulierte Attacke im Abendprogramm: Horst Seehofer ließ sich im ZDF zu einer vierminütigen, charmant vorgetragenen Tirade gegen Unions-Kollegen Norbert Röttgen hinreißen - und erlaubte die Veröffentlichung des inoffiziellen Gesprächs. In der CDU ist man entsetzt über die Schärfe des Angriffs.
Soviel Offenheit und Ehrlichkeit wünscht man sich öfters bei Politikern. Da hat sich wohl jemand ein Beispiel an Frau Kraft genommen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frubi 15.05.2012, 12:30
6. .

Zitat von Steinwald
Wohl kalkuliert oder wohlkalkuliert?? Ich denke, sie war wohl wohlkalkuliert. Aber wen erstaunt das denn nun ernstens? Ich finde es eher erschreckend, dass es diese Phrasendreschmaschinen gibt, die nach Abschaltung der Abzeichnung ganz anders sind. Und ich finde es auch erstaunlich, dass die Medien das Spiel mitmachen, das heisst, daß sie die Politiker ihre Phrasen dreschen lassen, anstatt nur noch das zu senden und zuzulassen, was sie denn nun wirklich sagen wollen.
Das stimmt. Ich wäre zudem für ein Verbot von aufgezeichneten Interviews. Sollen diese Sprachprofis doch ins schlittern geraten. Wir hätten alle was davon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cs01 15.05.2012, 12:31
7. Recht hat er

Mit seiner Kritik hat er doch recht. Diese Hilfs-SPD, die sich CDU nennt und munter an griechischen verhältnissen auch in Deutschland arbeitet, will niemand. Da kann man gleich das Original nehmen. Wir brauchen wieder eine konsequente Wirtschaftspartei, die einen ernstzunehmenden Gegenentwurf präsentiert. Dann kann der Wähler wirklich entscheiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zonie73 15.05.2012, 12:31
8. Lieber SPON

"In der CDU ist man entsetzt über die Schärfe des Angriffs."
Entsetzt?? Ich frage mich mittlerweile wirklich, was hier mit solchem Vokaular ausgedrückt werden soll... ständig ist irgendjemand über irgendetwas "entsetzt"... dabei scheint die wahre Bedeutung dieses Wortes entweder verlorengegangen zu sein oder man sucht händeringend nach einem Aufreger! Was soll denn bitte an einer deutlich gesagten Meinung "entsetzlich" sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fairplay24 15.05.2012, 12:32
9.

Endlich sagt mal einer was alle denken! Dieses ewige rumgeeire war einfach nur nervig und hat auch keinem weiter geholfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 21