Forum: Blogs
Seelenheil per Twitter: Vatikan stellt Ablass für Papst-Follower in Aussicht

Wer den Weltjugendtag in Rio per Twitter verfolgt, kann auf vorzeitige Entlassung aus dem Fegefeuer hoffen - dieses Urteil hat der vatikanische Bußgerichtshof gefällt. Den Ablass gebe es aber nicht einfach per Mausklick, hieß es: Ein bisschen Glaube gehöre schon dazu. Twitter-Ablass: Papst-Follower bleiben kürzer im Fegefeuer - SPIEGEL ONLINE

Seite 5 von 6
speedy_gorgonzola 17.07.2013, 15:59
40. .

Zitat von Andreas80
Es geht doch hier gar nicht darum, dass Twittern & Co. das Beten zu Gott oder die Beichte ersetzt. Nur, dass es eben ein Medium ist, dass der Papst zusätzlich nutzt. Wenn die Katholische Kirche endlich mal etwas moderner mit ihren Anhängern kommuniziert, ist es blasphemischen Nörglern wie Ihnen auch nicht recht.
Schade dass Blasphemie nicht mehr strafbar ist hm ?

Beitrag melden
hermann62 17.07.2013, 16:10
41. Die Erfindung des Fegefeuers ...

... stelle ich mir ungefähr so vor, vor langer Zeit im Vatikan:

Kardinal 1: "Hmm, das mit der Hölle funktioniert prima, die Leute machen was wir sagen, um die ewigen Qualen zu vermeiden ..."
Kardinal 2: "Ja, aber es gibt da ein Problem".
Kardinal 1: "Was meinst Du?"
Kardinal 2: "Wie kontrollieren wir die erlösten Seelen, die sich bereits im Himmel wähnen?"
Kardinal 1: "Stimmt! Und davon werden es immer mehr!"
Kardinal 2: "Hmm, ich habe eine Idee. Wir erweitern das bewährte Konzept der Hölle auf den Himmel. Nennen wir es doch einfach, sagen wir 'Vorhölle zum Himmel'. Wäre ja auch ungerecht sonst, auch die Erlösten haben schließlich gesündigt ..."
Kardinal 1: "Du bist ein Genie! Lass uns sofort damit zum Papst gehen ..."

Beitrag melden
ein schelm ... 17.07.2013, 16:12
42.

Zitat von Andreas80
Es geht doch hier gar nicht darum, dass Twittern & Co. das Beten zu Gott oder die Beichte ersetzt. Nur, dass es eben ein Medium ist, dass der Papst zusätzlich nutzt. Wenn die Katholische Kirche endlich mal etwas moderner mit ihren Anhängern kommuniziert, ist es blasphemischen Nörglern wie Ihnen auch nicht recht.
Die blasphemischen Nörgler, auch aufgeklärte Menschen genannt, schütteln sich halt einfach vor lachen wenn man im 21 Jahrhundert immer noch glaubt Menschen mit dem Fegefeuer Angst machen und sie somit gefügig machen zu können. Dass man derart mittelaterliche Ansichten nun auch auch noch mittels moderner Medien verbreiten zu versucht setzt dem ganzen dabei einfach die Krone auf. Ich amüsiere mich jedenfalls köstlich über diesen zurückgebliebenen Verein und seine naiven Anhänger, äääh Follower. ;)

Beitrag melden
Verun 17.07.2013, 16:41
43. Blasphemischer Nörgler... :)

Zitat von Andreas80
Es geht doch hier gar nicht darum, dass Twittern & Co. das Beten zu Gott oder die Beichte ersetzt. Nur, dass es eben ein Medium ist, dass der Papst zusätzlich nutzt. Wenn die Katholische Kirche endlich mal etwas moderner mit ihren Anhängern kommuniziert, ist es blasphemischen Nörglern wie Ihnen auch nicht recht.
Lieber blasphemischer Nörgler, als Indoktrinierter mit Wahnvorstellungen.

Es gibt keinen Gott. Es gibt nur noch einen Gott der Lücken. Und die werden immer kleiner:
1. Der Gott der Lücken | UnfassbarLangweilig

Und was die Moral von Ablassbriefen per Internet angeht, reiht sich das natürlich hervorragend ein in die Litanei der religiösen Moralvorstellungen:
2. Moral und (oder?) Religion | UnfassbarLangweilig

Beitrag melden
ornis 17.07.2013, 16:50
44. Lebendiges Mittelalter!

Zitat von sysop
Wer den Weltjugendtag in Rio per Twitter verfolgt, kann auf vorzeitige Entlassung aus dem Fegefeuer hoffen - dieses Urteil hat der vatikanische Bußgerichtshof gefällt. Den Ablass gebe es aber nicht einfach per Mausklick, hieß es: Ein bisschen Glaube gehöre schon dazu.
Ich bin schon vor Jahrzehnten aus diesem Verein ausgetreten. Und stelle immer wieder fest, wie richtig, wie wichtig, wie unausweichlich dieser Schritt für jeden rational begabten Menschen sein muss, der wie ich, ungefragt von seinen Eltern dort "angemeldet" wurde - unabhängig, ob er an ein höheres Wesen glaubt, oder nicht! Ich denke nicht, daß rationale Begabung und der Glaube an ein höheres Wesen im Widerspruch zueinander stehen - wohl aber rationale Begabung und dieser Mummenschanz, der da seit vielen Jahrhunderten in Rom gepflegt wird.

Beitrag melden
edith_60 17.07.2013, 17:13
45. Lieber Andreas ...

Zitat von Andreas80
Es geht doch hier gar nicht darum, dass Twittern & Co. das Beten zu Gott oder die Beichte ersetzt. Nur, dass es eben ein Medium ist, dass der Papst zusätzlich nutzt. Wenn die Katholische Kirche endlich mal etwas moderner mit ihren Anhängern kommuniziert, ist es blasphemischen Nörglern wie Ihnen auch nicht recht.
... weil Sie meine Replik sorgfältig gelesen haben, wissen Sie natürlich was ich sagen will, streuen aber gleichwohl Ihr vorgebliches Mißverständnis. Ich kann halt leider nicht beim 'Heiligen Vater' dem einzigen nach Ihrer Auffassung ohne Sünde (den ich im übrigen als Mensch durchaus sympatisch finde) beichten, sondern bin auf diejenigen angewiesen, die Sie so treffend mit immanente Defekte bezeichnen.

Übrigens eine wunderbare Bezeichnung; jeder katholische Würdenträger sollte sie als Sticker tragen.

Beitrag melden
Andreas80 17.07.2013, 17:27
46. Liebe Edith

Zitat von edith_60
... weil Sie meine Replik sorgfältig gelesen haben, wissen Sie natürlich was ich sagen will, streuen aber gleichwohl Ihr vorgebliches Mißverständnis. Ich kann halt leider nicht beim 'Heiligen Vater' dem einzigen nach Ihrer Auffassung ohne Sünde (den ich im übrigen als Mensch durchaus sympatisch finde) beichten, sondern bin auf diejenigen angewiesen, die Sie so treffend mit immanente Defekte bezeichnen. Übrigens eine wunderbare Bezeichnung; jeder katholische Würdenträger sollte sie als Sticker tragen.
Da hatte ich bisher wohl Glück und nur integre Geistliche kennen gelernt, die auch in ihrer Gemeinde große Anerkennung genießen und sich für ihre Mitmenschen aufopfern. Und mit "immanenten Defekten" wollte ich sagen, dass es gewiss viele schwarze Schafe innerhalb des Klerus gibt, aber eben auch viele weiße. Und dass es mich gelinde gesagt ankotzt, dass man als Katholik nur noch auf solche Stereotypen wie Missbrauchstreibende, katholische Dorfpfarrer angesprochen wird.

Beitrag melden
cassandros 17.07.2013, 17:28
47. Ruf-Mich-An!!

Zitat von sysop
Seelenheil per Twitter: Vatikan stellt Ablass für Papst-Follower in Aussicht... Den Ablass gebe es aber nicht einfach per Mausklick, hieß es:
Mit Sicherheit eine teure 0900-Nummer. 5 € pro SMS-.
"Die Seele in den Himmel springt, sobald der fällige Betrag auf unserem Geschäftskonto bei der Vatikanbank gutgeschrieben wurde."

Beitrag melden
si tacuisses 17.07.2013, 17:44
48. da haben Sie ien schönen Vergleich gewählt.

Zitat von Andreas80
Da hatte ich bisher wohl Glück und nur integre Geistliche kennen gelernt, die auch in ihrer Gemeinde große Anerkennung genießen und sich für ihre Mitmenschen aufopfern. Und mit "immanenten Defekten" wollte ich sagen, dass es gewiss viele schwarze Schafe innerhalb des Klerus gibt, aber eben auch viele weiße. Und dass es mich gelinde gesagt ankotzt, dass man als Katholik nur noch auf solche Stereotypen wie Missbrauchstreibende, katholische Dorfpfarrer angesprochen wird.
Ja, es gibt massenhaft Schafe unter den Gläubigen.
Egal ob weiß oder schwarz.
Hauptsache Schafe !!

Beitrag melden
udo46 17.07.2013, 19:27
49. Stechuhr fürs Fegefeuer

Jetzt ist aber mal langsam die Grenze erreicht, jenseits welcher auch der gutgläubigste Katholik anfangen sollte, sich fremdzuschämen.

Aber was soll`s.

Es gibt ja auch Gebets- und Weihwasser-, warum nicht auch Fegefeuerverkürzungsautomaten.

Hirtenreligion trifft digitales Zeitalter.
Das ist wie die Faust aufs Auge.

Beitrag melden
Seite 5 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!