Forum: Blogs
Serbien: Tausende protestieren gegen Denkmal-Abriss
AFP

Serbische Polizisten haben im Grenzgebiet zu Kosovo ein albanisches Kriegerdenkmal demontiert. Daraufhin sollen Unbekannte zwei serbische Friedhöfe geschändet haben. Der Vorfall dürfte die ohnehin angespannten Beziehungen zwischen Serben und Albanern in der Region auf eine harte Probe stellen. Streit in Südserbien: Tausende protestieren gegen Monument-Abriss - SPIEGEL ONLINE

artoni 22.01.2013, 07:20
1. Sinn der Abrissaktion?

Der Bürgermeister der Stadt Presevo hat das Denkmal errichten lassen. Die Abrissaktion der Regierung steht im Widerspruch zum kommunalen Volkswillen. In Deutschland würde man ein Volksbegehren auf kommunaler Ebene durchführen und schon wäre das Denkmal wieder da. Um ein terroristisches Denkmal kann es sich nicht handeln, wenn es vom Volksbegehren getragen ist. Was will also die Regierung mit dem Abriss bezwecken (außer Kräftemessen a lá Balkan-Mittelalter)?

Beitrag melden
misterno 22.01.2013, 14:04
2. Der Sinn

Zitat von sysop
Serbische Polizisten haben im Grenzgebiet zu Kosovo ein albanisches Kriegerdenkmal demontiert. Daraufhin sollen Unbekannte zwei serbische Friedhöfe geschändet haben. Der Vorfall dürfte die ohnehin an
Das Denkmal ist meiner Meinung nach zu Recht entfernt (nicht abgerissen) worden. Erstens gilt das Gesetz für alle gleich, ob in Südserbien (Presevo) oder Nordserbien. Niemand darf ohne Genehmigung etwas auf öffentliche Plätze aufstellen. Zweitens handelt es sich bei dem Denkmal, so wie es gemacht wurde (Abzeichen einer paramilitärischen Einheit) nicht um ein normales Denkmal für im Kampf gefallene Zivilisten bzw. Soldaten einer normalen und anerkannten Einheit. Es sind Terroristen gewesen! Man stelle sich vor, in Berlin stünde ein RAF Denkmal und die deutsche Regierung würde das tolerieren. Undenkbar! Drittens kann man als Staat nicht über solche Aktionen hinwegsehen, denn sonst, kann ja jeder machen was er will. Wo würde das hinführen? Viertens sollten beide Seiten in diesem Konflikt eins bedenken, das man nur das verlangen sollte, was man gegenüber der anderen Seite auch selber gewähren und respektieren würde!
Überhaupt wundere ich mich, warum wir als Deutschland so sehr dahinter sind dem Kosovo zu helfen?! Wenn ich mir hier bei uns die Nachrichten ansehe und immer wieder feststelle, wie häufig gerade die Kosovaren in Drogengeschäften, Menschenhandel mit Prostitution, Raubüberfällen und anderen schweren Delikten verwickelt sind. Und dann jetzt lese wie zahlreiche Gräber geschändet wurden (aus Protest!), frage ich mich, was das eigentlich für Menschen sind. Ich will nicht alle in einen Topf werfen, doch es macht keinen guten Eindruck!

Beitrag melden
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!