Forum: Blogs
Siegesparade in Russland: Moskau fährt sein Waffenarsenal auf
AFP

Russlands traditionelle Siegesparade geriet zur Demonstration militärischer Stärke: Panzer rollten über den Roten Platz, Tausende Soldaten marschierten im Gleichschritt, die Armee ließ Abschussrampen für Interkontinentalraketen auffahren. Präsident Putin beschwor Moral, Prinzipien - und Frieden. Siegesparade in Moskau: Putin fährt Russlands Waffenarsenal auf - SPIEGEL ONLINE

Seite 6 von 6
Regulisssima 09.05.2012, 14:34
50. Andere Sorgen

Wir haben nun wirklich Wichtigeres zu tun, als 65 Jahre nach dem Ableben des 'Führers' uns darüber noch gross Gedanken zu machen.
Diese Nostaligie können wir getrost den Russen überlassen.

Zitat von mitch72
... dass am gestrigen 8. Mai in Deutschland kein Würdenträger den Sieg über Nazideutschland erwähnt hat. .

Beitrag melden
Kniga 09.05.2012, 14:36
51. Weiterentwicklung?

Zitat von tim_159
also ich Wohnte genau in der Frankfurter Allee sprich Paradestrecke bzw. zubringer bis zur Karl-Marx ( Stalinallee ) Ich kann mich wirklich absolut nicht ERINNERN das die Kettenpolster ( und nicht Gummiketten ) hatten oder benutzt haben nicht ein einziges mal und das war 5 m vorm Fenster wie da 100 Panzer hin und zurück geballert sind
Die DDR gibt es schon seit über 20 Jahren nicht mehr. Die Technik wird permanent weiterentwickelt.

Beitrag melden
martinxmartin 09.05.2012, 14:36
52. russen über deutsche.

man kann die russen nur bewundern. viel haben so viel leid ertragen von den deutschen, aber trotzdem sind sie germanophil. die deutschen könnten sich davon wenigstens mal ne kleine scheibe abschneiden.

"Russland erinnert sich
Stolz auf den Sieg, aber ohne Hass
Hitlers Krieg gegen die UdSSR kostete rund 27 Millionen Sowjetbürger das Leben. Ihren Sieg feiern die Russen auch 70 Jahre danach noch ausgiebig – dennoch sind die Deutschen ungemein beliebt."
Russland erinnert sich: Stolz auf den Sieg, aber ohne Hass - Deutschland - Politik - Handelsblatt

Beitrag melden
WinstonSmith. 09.05.2012, 14:38
53. Kein Titel.

Zitat von Augustusrex
Die sowjetische Bevölkerung mußte den größten Anteil an den Kriegslasten tragen ...
Wenn Sie derart darauf erpicht sind, festzuhalten, wen es denn damals am schlimmsten getroffen hatte, sollten Sie Ihre Aussage mal in einer Diskussion mit Chinesen erwähnen, die nicht vier Jahre unter der deutschen, sondern acht Jahre unter der japanischen Besatzung leiden mussten.

Beitrag melden
Sleeper_in_Metropolis 09.05.2012, 14:40
54.

Zitat von Tommi16
Hauptsache irgendwas schreiben, oder ? Die "Opas mit den ca. 135 Orden" haben entscheidend dazu beigetragen, das Sie heute in einem freien Deutschland leben können.
Und diese Opas dürfen den Rest des Jahres in ärmlichen Behausungen mit ein paar Rubel über die Runden kommen, so viel dazu, wie Russland mit seinen "Helden" umgeht, ähnlich übrigens wie in Israel.

Zitat von Tommi16
PS: Für die Militärfahrzeuge gibt es Paradebereifung, z.B.Gummiketten für Panzer.
Ob sich der Russe auch mit solchem Schnick-Schnack aufhält ? Da die Straßen abseits einiger Prachtmeilen ohnehin Schlaglochübersäht sein dürften, spielt das wohl nur eine untergeordnete Rolle. Hauptsache einmal im Jahr das eingemottete Militärgerät rausholen, aufhübschen und so dem Volk und dem Rest der Welt den dicken Max vorspielen. Der Russe steht auf sowas.

Beitrag melden
Sleeper_in_Metropolis 09.05.2012, 14:44
55.

Zitat von noggakatt
Niemand war den Russen jemals freundlich gesonnen.
Ja, warum wohl ? Vieleicht, weil aus Russland noch nie etwas gutes gekommen ist ? Oder was sollte dem Westen an Zarenherrschaft, Stalin und ca. 70 Jahr Kommunistendiktatur gefallen ?

Beitrag melden
newidim 09.05.2012, 14:51
56. Irrglaube

Zitat von Pandora0611
in kommunistischen Ländern. Das war schon immer so. In der SU, DDR, Kuba, China, Nord Korea gelten sie immer noch als Zeichen der Stärke.
Was halten Sie von Frankreich, England und USA?

Beitrag melden
Miss Ann Trophy 09.05.2012, 14:55
57.

Zitat von Walter Sobchak
Ich finde es bedenklich, dass es in Deutschland ueberhaupt keine offiziellen Gedenkfeiern gibt zum "Tag der Befreiung" oder wie er hier genannt wird "Tag der Kapitulation". Eine Schande fuer Deutschland. Vielen scheint es lieber zu sein, Deutsche Panzer wuerden durch Moskau ziehen, oder?
Zeigen Sie mir einmal ein Volk, auf dieser Welt, das Niederlagen feiert.
So dumm sind noch nicht mal die Deutschen... ;-)
Übrigens, tun mir die Veteranen leid. Nachdem sie im Krieg grosse
Entbehrungen erlitten, hiess es nach dem Sieg, im dumpfesten
kommunistischen Alltag, noch bis 1990 zu warten- der wahren
Befreiung der Völker der UdSSR.

Beitrag melden
Seite 6 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!