Forum: Blogs
Silicon Valley Reporter: Maschinen verdrängen Menschen

 

Seite 4 von 10
DumDum 29.04.2013, 08:09
30.

Logisch wäre es eigentlich, die zu leistenden pro Woche Arbeitsstunden zu senken um die Arbeitslosigkeit zu bekämpfen. Aber ich werde das Gefühl nicht los, dass wir wie immer unter stärkeren Konkurrenzdruck geraten, und für weniger Geld mehr Stunden schuften dürfen. So war zumindest die Tendenz in den letzten Jahrzehnten, die mit wachsenden Produktivität Hand in Hand ging.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Xircusmaximus 29.04.2013, 08:17
31.

Diese Entwicklung hat bereits Karl Marx vorher gesehen. Der alte Besserwisser bietet immer noch die sauberste Analyse über die Struktur und Funktionalilität der kapitalistischen Produktionsweise.
http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/capriccio/karl-marx-100.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
welthungerkrise 29.04.2013, 08:20
32.

"Vernichtet die digitale Revolution womöglich doch mehr Arbeitsplätze, als sie schafft? Verdrängt die Automatisierung den Menschen aus der Arbeitswelt? Zwei renommierte Ökonomen befürchten: Ja."

... zum Glück gibs die renommierten Ökonomen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mwinter 29.04.2013, 08:22
33.

Das ganze ist doch nur die alte Geschichte von der kleinen Klasse der ausbeutenden Besitzer der Produktionsmittel und der großen Mehrheit der Lohnabhängigen, die sich nun wieder einem Crashpunkt nähert, wie er zuletzt während der (ersten) industriellen Revolution erzwungen wurde und in entsprechenden Arbeiterrevolutionen mündete. "Marx reloaded" sozusagen. Und da die kapitalistische Elite heute genauso uneinsichtig ist wie damals, wird wohl die kommende Revolution genauso blutig ausfallen wie die damalige.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Deepthought42.0815 29.04.2013, 08:25
34.

Soll das ein Witz sein? Das ist doch eine ganz offenkundige Binsenweisheit, dass das so ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
indosolar 29.04.2013, 08:25
35.

@benbuntu

die Bildungsrepublik wird es nicht geben, denn die digitale Revolution verhindert diese, weil immer mehr Spiele, entworfen von den digitalen "Revolutionären" dermaßen viel Gehirnmasse des kreativen Hirnpotentails aufsaugen, dass sich im digitalen Prekariat gar keine aktive Gegenwehr mehr entwickeln kann. anders gesagt, die erste Revolution die ein Nachwachsen von verändernden Menschen schon im Ansatz verhindert, indem es diese in die Endlosschleife des elektronsichen Entertainments schickt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nic 29.04.2013, 08:32
36.

Diese Tatsache ist mehr als hundert Jahre alt. Der Ausweg aus dem Dilemma ist die Erhebung von "Maschinensteuer".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
innajjanni 29.04.2013, 08:33
37.

"Im Kampf Mensch gegen Maschine ziehen wir dank immer billigerer und besserer Hardware und Software zunehmend den Kürzeren."

Wie verquer doch unsere Logik ist! Wir kämpfen NICHT mit den Maschinen; wir lassen sie FÜR UNS arbeiten. Für unseren PROFIT.
"Die Wohlstandsgewinne werden überproportional von den obersten Einkommensgruppen eingesteckt."
Und genau da steckt der Teufel im Detail. Es profitieren längst nicht alle gleichermaßen von der Technologie.
Maschinen sind nicht unsere Feinde!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chaos2534 29.04.2013, 08:35
38.

Das ist doch schon lange klar, dass der Mensch von der Technik abgelöst wird. Und dennoch gibt es uneinsichtige Politiker in Massen, die immer noch daran festhalten, mehr Menschen (Kinder )zu erzeugen. Diese Kinder tun mir schon heute leid, da es in den nächsten Generationen nicht nur 50% sondern bis 75 % Jugendliche ohne Arbeit geben wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Datensatz 29.04.2013, 08:40
39.

Dolle Erkenntnis. Und so neu.

Automatisierungstechnik ersetzt bereits seit Jahrzehnten Arbeitsplätze, das ist der Hauptgrund für ihre Einführung. Ja, es gibt weitere Gründe. Teilweise ist die Qualität durch Automatisierung besser, manche Produkte lassen sich nur automatisiert herstellen, z.B. wegen Miniaturisierung. Aber in erster Linie dient Automatisierung dazu, manuelle Arbeit aus Kostengründen durch maschinelle Arbeit zu ersetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 10