Forum: Blogs
Skandalinszenierung: Piusbrüder drohen Hamburger Theater mit Anzeige

Tote,*Dämonen*und ein nackter Pianist: Das religionskritische Theaterstück "Gólgata Picnic" sorgt in Hamburg für Aufregung. Die konservativen Piusbrüder*wollen jetzt sogar das Thalia Theater anzeigen. Skandalinszenierung: Piusbrüder drohen Hamburger Theater mit Anzeige - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur

Seite 1 von 36
Benjowi 22.01.2012, 17:36
1. Pharisäer!

Zitat von sysop
Tote,*Dämonen*und ein nackter Pianist: Das religionskritische Theaterstück "Gólgata Picnic" sorgt in Hamburg für Aufregung. Die konservativen Piusbrüder*wollen jetzt sogar das Thalia Theater anzeigen.
Diese unsägliche Bruderschaft soll sich lieber vor den unschuldigen Opfern der Inquisition verneigen und die von pädophilem Klerus in großem Umfang mißbrauchten Kinder um Verzeihung bitten. Deren Gefühle kümmert niemanden in diesen Kreisen und das ist um ein Vielfaches schlimmer, als ihre ach so hehren verletzten religiösen "Gefühle"!

Beitrag melden
grauegans 22.01.2012, 17:53
2.

Ich bitte die Pius Bruder Spaghetti von ihrem essplan zu streichen, dass verletzt nämlich meine religiösen Gefühle. Immer wieder beschämend zu sehen, wie die Menschenfeinde uns mit unseren eigenen Waffen schlagen. Religiöse Gefühle, was fur ein Mumpitz, als ob sie jemals so viel leid erfahren könnten, wie sie verursacht haben.

Beitrag melden
psypunk 22.01.2012, 17:58
3.

Zitat von sysop
Tote,*Dämonen*und ein nackter Pianist: Das religionskritische Theaterstück "Gólgata Picnic" sorgt in Hamburg für Aufregung. Die konservativen Piusbrüder*wollen jetzt sogar das Thalia Theater anzeigen.
tja, auch unsere "moderne, aufgeklärte zivilisation" hat ihre taliban. man sollte diesen leuten keinerlei aufmerksamkeit schenken, aber die kinder vor solchen schützen.

Beitrag melden
freigeist1964 22.01.2012, 18:07
4. Thema

Zitat von sysop
Tote,*Dämonen*und ein nackter Pianist: Das religionskritische Theaterstück "Gólgata Picnic" sorgt in Hamburg für Aufregung. Die konservativen Piusbrüder*wollen jetzt sogar das Thalia Theater anzeigen.
Eine bessere Werbung, als die von dieser intolerante, antisemitische und rechtsradikalen Glaubensgemeinschaft namens Piusbrüder verunglimpft zu werden, hätte es für das Theaterstück nicht geben können!!! Wo kommen wir hin, wenn eine religiöse Gemeinschaft, welcher Glaubensrichtung auch immer, der Kunst und Kutur vorschreibt, was gezeigt werden darf und was nicht?

Beitrag melden
Dani1987 22.01.2012, 18:39
5. Profilieren ?

Nun versucht die erzkonservative Bruderschaft, sich im Zusammenhang mit einem vermeintlichen Theater-Skandal zu profilieren. Es geht um die für Montag geplante Aufführung des religionskritischen Gastspiels "Gólgota Picnic".

Warum ist es in Deutschland eigentlich so selbstverständlich christliche Gefühle mit Füßen zu treten ? Der Papst wird in eurem Land ohne Ende kritisiert und die katholische Kirche scheint in Deutschland der Hauptschuldige für Kindesmißbrauch zu sein.- Überall in der Welt werden Christen verfolgt, gefoltert, ihre Häuser angezündet und ermordet. In Nigeria sterben z.Zt. bei Anschlägen tgl. Christen, und der Spiegel spottet die Piusbruderschaft will sich nur profilieren.

Was ist blos los in diesem Land ?

Beitrag melden
mitwisser21 22.01.2012, 18:43
6. Auch Kunst hat Grenzen

Zitat von grauegans
Ich bitte die Pius Bruder Spaghetti von ihrem essplan zu streichen, dass verletzt nämlich meine religiösen Gefühle. Immer wieder beschämend zu sehen, wie die Menschenfeinde uns mit unseren eigenen Waffen schlagen. Religiöse Gefühle, was fur ein Mumpitz, als ob sie jemals so viel leid erfahren könnten, wie sie verursacht haben.
Die künstlerische Freiheit hat so ihre Tücken. Sie hat nämlich dann ein Problem, wenn sie mit ihrer angeblichen Freiheit Gefühle anderer verletzt. Auch die Piusbrüder haben in einem Rechtstaat den Anspruch auf freie Meinungsäußerung und religiöse Gefühle dürfen nun mal per Grundgesetz nicht verletzt werden. Kunst darf nicht außerhalb des geltenden Rechts agieren.

Beitrag melden
DerNachfrager 22.01.2012, 18:48
7. Vielen Dank....

...für die Werbung !

Beitrag melden
toledo 22.01.2012, 18:50
8. .....

Zitat von mitwisser21
Die künstlerische Freiheit hat so ihre Tücken. Sie hat nämlich dann ein Problem, wenn sie mit ihrer angeblichen Freiheit Gefühle anderer verletzt. Auch die Piusbrüder haben in einem Rechtstaat den Anspruch auf freie Meinungsäußerung und religiöse Gefühle dürfen nun mal per Grundgesetz nicht verletzt werden. Kunst darf nicht außerhalb des geltenden Rechts agieren.
Falsch! Diese elende, menschenverachtende, dumme §166 StGB, ein Überbleibsel aus düsteren Religionsterrorzeiten gehört abgeschafft!

Beitrag melden
Atheist_Crusader 22.01.2012, 18:54
9.

Nun, auch Fanatiker haben das Recht Dinge anzuzeigen, die ihrer Meinung nach einen Straftatbestand darstellen. Sie haben ebenfalls das Recht, sich komplett zum Idioten zu machen.

"Verletzung religiöser Gefühle" ist eine Straftatbestand den es niemals geben darf. Wie weit sowas gehen kann, sieht man bei Diskriminierungsklagen, wo man Rechtsprechung auf Aussagen stützen muss die mit "Ich fühlte mich..." beginnen. Und das sind noch nachvollziehbare Emotionen. Aber wenn wir es Leuten verbieten wollen, sich über jahrtausendealte Lügengeschichten von latschentragenden Tischlerssöhnen, gepanschtem Wein oder Schiffen voll inzüchtiger Tiere zu amüsieren... wo landen wir dann? Was wäre dann der nächste Schritt? Darf man dann irgendwann nicht mal mehr politische Überzeugungen verurteilen? Wo landen wir denn dann?

Beitrag melden
Seite 1 von 36
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!