Forum: Blogs
Solarstrom billiger als Atomenergie: Das blaue Wunder
AFP

Im Herbst sinken die Solarstrom-Subventionen unter zehn Cent pro Kilowattstunde. Damit ist Elektrizität aus Photovoltaik erstmals günstiger als die aus neuen Atomkraftwerken. Ein neuer Solarboom ist möglich - für Energiekonzerne wie E.on und RWE eine Horrorvorstellung. Preisverfall bei Solarstrom bringt Energiekonzerne in Bedrängnis - SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 53
BlakesWort 09.08.2013, 17:03
1.

Da werden sich die chinesischen Solarfirmen aber die Hände reiben!

Beitrag melden
karl-felix 09.08.2013, 17:06
2. Um

Zitat von sysop
Im Herbst sinken die Solarstrom-Subventionen unter zehn Cent pro Kilowattstunde. Damit ist Elektrizität aus Photovoltaik erstmals günstiger als die aus neuen Atomkraftwerken. Ein neuer Solarboom ist möglich - für Energiekonzerne wie E.on und RWE eine Horrorvorstellung.
Missverständnissen vorzubeugen. Es handelt sich hier wohl nicht um Subventionen, die Chinesen würden sich schütteln vor Lachen, sondern vermutlich meint der Autor die sog. Einspeisevergütung die der regionale Netzbetreiber als fixen Kaufpreis für 20 Jahre pro eingespeiste Kilowattstunde Solarstrom zahlt.

Beitrag melden
neu_ab 09.08.2013, 17:08
3. ein weitestgehend sinnfreier Vergleich

Solange Solaranlagen, die ja massivst subventioniert werden, nur ein Spielzeug reicher Grünmenschen sind & kaum maximal 5% (ich will ja mal nicht so sein, wahrscheinlich sind es noch weniger) der Gesamtenergieerzeugung ausmachen, ist dieser Kostenvergleich unsinnig.

Außerdem ist der Solarstrom, eben wie Windernergieanlagen einfach zu unzuverlässig, wie auch die Speichermöglichkeiten unzulänglich sind. Im Endeffekt wird der überschüssige Solarstrom nur "billiger" ins Ausland verschenkt. Mehr ist da nicht drin.

Beitrag melden
paulroberts 09.08.2013, 17:09
4. die Armen

Zitat von sysop
Im Herbst sinken die Solarstrom-Subventionen unter zehn Cent pro Kilowattstunde. Damit ist Elektrizität aus Photovoltaik erstmals günstiger als die aus neuen Atomkraftwerken. Ein neuer Solarboom ist möglich - für Energiekonzerne wie E.on und RWE eine Horrorvorstellung.
ja, Horror; die Vorstellung, wir müssten mal nicht bluten.

Beitrag melden
Mahatschmanladen 09.08.2013, 17:10
5. ...

wieviel billiger als Atomstrom ist der Solarstrom dann in der Nacht?

Beitrag melden
pommbaer123 09.08.2013, 17:12
6.

Sollen die energiekonzerne doch ihre eigenen gewinne für sowas zurücklegen.. Kann doch nicht sein, dass wir die nachher über steuern finanzieren. Wo steht, dass RWE und eon milliardengewinne verbuchen müssen??

Beitrag melden
derdingens 09.08.2013, 17:12
7. Photovoltaik verträgt sich nicht ...

" Immer wieder kommt es beispielsweise zu Situationen, in denen die Solaranlagen mit voller Kraft Strom ins Netz speisen, die Kohlekraftwerke aber dennoch ungebremst weiterlaufen."

das liegt einfach daran, dass Strom aus (Braun-)Kohle derzeit sehr billig erzeugt werden kann und damit sein Export lohnend ist. Deshalb eilen die deutschen Stromerzeuger ja von Exportrekord zu Exportrekord

Beitrag melden
M. Michaelis 09.08.2013, 17:13
8.

Die Kalkulation ist schlicht irreführend. Atomstrom ist Grundlaststrom. PV ist kein Grundlaststrom.

Atomstrom hat weder eine Abnahmegarantie noch einen Garantiepreis. Ausserdem verursacht PV Strom zusätzliche Infrastrukturkosten und erzeugt durch die Zwangsabnahme negative Preiseffekte.

Nimmt man das zusammen ist PV Strom nach wie vor um einiges teurer als der teuere Atomstrom.

Hinzu kommt dass durch Unwetter und Defekte viele Anlagen noch nicht einmal unter Planwirtschaftsbedingungen die zur Amortisation erforderliche Betriebsdauer erreichen.

Beitrag melden
titanic75 09.08.2013, 17:14
9. Hauptsache....

...im Herbst scheint dann auch noch oft genug die Sonne. ;)

Beitrag melden
Seite 1 von 53
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!