Forum: Blogs
SPIEGEL exklusiv: Kritik an Russland - Gauck boykottiert olympische Spiele in Sotschi
Getty Images

Der Bundespräsident setzt ein Zeichen gegen Menschenrechtsverletzungen und die Drangsalierung der Opposition in Russland. Joachim Gauck wird nach SPIEGEL-Informationen nicht zu den Winterspielen nach Sotschi reisen. Die deutschen Teilnehmer will er in München empfangen. Bundespräsident Gauck boykottiert Olympia in Sotschi - SPIEGEL ONLINE

Seite 25 von 54
Theo Haenzi 08.12.2013, 11:06
240. Bravo!

Wenigstens EIN Politiker mit Rückgrat. Man kann nur hoffen, dass das Schule macht (WM Brasilien, Katar etc.).

Beitrag melden
Krischan01 08.12.2013, 11:08
241. Ein Zeichen das den Russen nicht besonders weh tut,

Zitat von soubrettel
Kein Wort zur Freiheit in punkto Überwachungsstaat. Merkelchens Grüßonkel muss bei dieser Aktion offenbar weniger befürchten als bei Geheimdienstkritik...
Sich für Menschenrechte stark zu machen ist wichtig, den Sport dafür zu missbrauchen ist es nicht. Sport verbindet wie nur weniges welches da auch macht die Völker über alle politischen Unterschiede hinaus, im Vordergrund sollte die Leistung der Sportler stehen und nicht eine politisch motivierte Demonstration welche ohnehin mit einer Fragwürdigen Aussicht auf den gewünschten Erfolg einher geht. Sich der Konfrontation durch fernbleiben zu entziehen weckt bei mir den Verdacht sich der Aufgabe nicht gewachsen zu fühlen bei den offiziellen Treffen mit Russlands Spitzenpolitikern konsequent seine Positionen zu vertreten. An statt die Chance zu nutzen das Missfallen über bedenkliche Entwicklungen in Russland mit den russischen Spitzenpolitikern zu sprechen wählt Bundespräsident Gauck den für ihn leichtesten Weg und kneift.

Beitrag melden
grünbeck,harald 08.12.2013, 11:08
242. Nicht nötig

Herr Gauck brauch nicht nach Sotschi zu fahren, denn von Sport hat er keine Ahnung. Hoffentlich ist er auch so konsequent wenn es um andere Länder geht, wo die Menscherechte mit Füßen getreten werden. Auch sollte er den Waffenexport durch die BRD in solche Länder verbieten.

Beitrag melden
eaglereno 08.12.2013, 11:08
243. Herr Putin

wird schwer beeindruckt sein.

Beitrag melden
max-mustermann 08.12.2013, 11:08
244. einseitig

Zitat von elscheich
ein Politiker mit Rückgrat! Gratula tio n Mr.Gauck!
Ach und wo ist das Rückgrat in Sachen USA, China oder Katar ? Ich sag nur Totalüberwachung der halben Welt, Guantanamo, Menschenrechtsverletzungen ohne ende Sklavenarbeiter usw.

Beitrag melden
charietto 08.12.2013, 11:09
245. Ach

Zitat von scharfekante
Herr Gauck wird gleichermaßen die Fussballweltmeisterschaft in Katar boykottieren; dort werden die Menschenrechte, insbesondere die Rechte der Frauen und der Arbeiter, noch in weitaus größerem Maße mit Füßen getreten als in Russland!
du ieber Gott, glauben Sie wirklich, dass G. dann noch im Amt ist?

Beitrag melden
jokohu 08.12.2013, 11:09
246. Bravo

Zitat von sysop
Der Bundespräsident setzt ein Zeichen gegen Menschenrechtsverletzungen und die Drangsalierung der Opposition in Russland. Joachim Gauck wird nach SPIEGEL-Informationen nicht zu den Winterspielen nach Sotschi reisen. Die deutschen Teilnehmer will er in München empfangen.
Ein richtiger Entschluss des Bundespräsidenten und ein wichtiges menschenrechtspolitisches Zeichen. Auch der Zeitpunkt ist richtig, angesichts dessen, dass Dank sozialdemokratischer Weichspüler der Koalitionsvertrag Deutschland wieder zu menschenrechtspolitischen Maulhelden macht und sich Staaten wie Russland und China mehr anbiedert als Klartext zu reden.

Beitrag melden
claudia82 08.12.2013, 11:10
247. Gas: ja klar! Olympiade: nee lieber nicht...

Die Versuche, Putin als "gefährlichen Mann" und Tyrannen darzustellen, und Russland als rückständige Nation, deren armselige Bevölkerung verzweifelt Demokratie braucht, werden wohl niemals aufhören.

Ebenso wie Vampire das Sonnenlicht fürchten, fürchten die Dämone in "Machtzentren" wie Washington, NY, London, Paris, Brüssel und Tel Aviv Präsident Putin. In meinen Augen ist ihr Hass der lebende Beweis seiner wahren Größe und der Bedeutung Russlands auf der Weltbühne.

Gorbatschow haben sie geliebt, weil er den Bär getötet hat. Jelzin haben sie geliebt, weil er ihnen erlaubt hat, sich am Kadaver des Bären zu bereichern. Und jetzt hassen und fürchten sie Putin, weil er den Bär wieder hat auferstehen lassen.

Und wie heuchlerisch ist es, die Olympischen Spiele zu boykottieren, aber weiterhin fröhlich Gas aus Russland zu beziehen.

Beitrag melden
Kunstmethodiker 08.12.2013, 11:10
248. Kosten-Nutzen

Zitat von radioactiveman80
...angesichts der Tatsache dass in diesem Riesenreich nun mal eine Menge Bodenschätze liegen. RUS ist und wird ein wichtiger Geostrategischer Partner bleiben. Und bevor im Forum jetzt das übliche "Wie kann man sowas sagen bei dieser Diskriminierung" - Geheule losgeht: Auch ich habe ein problem damit wenn in RUS Homoosexuelle verprügelt werden. Aber das ist eine innere Angelegenheit. Die Beziehungen zu RUS deswegen derart zu belasten trägt ein Preisschild dass m.E. der Sache nicht gerecht wird. Das es dort anders zugeht sollte doch 20 Jahre nach der Wende jedem klar sein, sonst darf ich eben solche Spiele dort nicht hinvergeben. Oder haben z.B. die Engländer ihre diplomatischen Beziehungen zu uns abgebrochen nur weil wir uns vor 3 Jahren in Stuttgart mit Demonstranten gehauen haben? Man sollte immer eine Kosten/Nutzen-Rechnung aufstellen.
Was beziehen Sie denn in Kosten/Nutzen-Rechnungen mitein? Nur die Rohstoffvorkommen und die wirtschaftlichen Kosten? Oder auch die Einflüsse unserers Handel(n)s auf unsere gesellschaftliche Wertekonfiguration? Einem Bully nachzugeben führt bestenfalls zu einer Verschiebung des Konflikts - nie zu einer Verhinderung oder gar Löstung. Und noch etwas aus der "Bully-Psychologie": jede Nichtkonfrontation bestätigt ihn in seinem Machtanspruch. Deswegen sagte man früher "wehret den Anfängen". Wer sich erpressbar macht, wird erpresst werden!

Beitrag melden
jonse96 08.12.2013, 11:10
249.

Ohne die Missstände in Russland relativieren zu wollen, warum hört man solche Aussagen von ihm nicht über die USA (laut einem Foristen ja ein Paradies im Vergleich zu Russland, bezüglich Überwachung und Exekutierung (Drohnen) steht die USA doch hervorragend da)

Beitrag melden
Seite 25 von 54
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!