Forum: Blogs
S.P.O.N. - Helden der Gegenwart: Eine Mauer für Bayern

Bayern will sich vom Rest des Landes abspalten? Nur zu! Und am besten die Seppls errichten dann auch noch eine Mauer um ihren Freistaat, auf dass möglichst wenig Oktoberfeststimmung in den Rest des Landes schwappt. Silke Burmester über Bayern und seine Exporte - SPIEGEL ONLINE

Seite 46 von 61
Morgul 24.09.2012, 16:29
450. ...

@j t
"Fast schon jährlich steigen für mein Ingenieurbüro die Prämien für die Haftpflichtversicherung, obgleich ich sie in den letzten 20 Jahren noch nie in Anspruch nehmen musste. Nachfragen beim Versicherer ergeben dann mit schöner Regelmäßigkeit, dass es insbesondere die beiden Länder BY und BW wären, die aufgrund eines hohen Schadensaufkommens für die Prämiensteigerung verantwortlich seien."
Ach wissen sie, solange sie keine eigene Fertigung haben, können sie eigentlich gar nicht mitreden.
Erst wenn sie auch für ihre Pläne einstehen, statt die Verantwortung auf die Fertiger abzuwälzen und sehen was sie alles versaubeuteln unterhalten wir uns auf Augenhöhe.

Wo gehobelt wird fallen Späne bzw. wer nichts macht, macht nichts verkehrt.

Beitrag melden
inko.gnito 24.09.2012, 16:40
451.

Zitat von Waldbahner2
Ich hätte nichts dagegen wenn man Bayern in die Selbstständigkeit entlässt bzw. an Österreich abgibt.
Andersherum wird ein Schuh draus. Österreich war mal Teil Bayerns ;)

Zitat von Waldbahner2
Zumindest blieben uns dann die bayrischen Politiker erspart. Ich erinnere nur an Herrn Strauss oder Herr Stoiber als Kanzlerkanidat. Sind die Deutschen denn total vom Pferd getreten?
Lieber Strauß als unsere Wendehals- und Blockparteien-Seilschaften aus der ehemaligen SBZ.

Und ich trug das rote Achteck "Stoppt Strauß" dereinst mit Überzeugung.

Beitrag melden
moserer 24.09.2012, 16:42
452. ;)

Zitat von spon-facebook-10000209623
es ist schon erstaunlich wie sehr sich hier einige echauffieren, nicht etwa aufgrund der Aussagen des in der Kolumne erwähnten Herrn Scharnagls, sondern der offensichtlich überspitzten Antwort der Kolumnistin. Die Kolumne richtet sich nicht an die Bayern, sondern an eine Person, dessen fragwürdige Ideen eigentlich eher für Aufregung bei Ihnen sorgen sollte.
Weil der Scharnagl hier auch keinen bis auf ein paar Spinnern interessiert. Wir haben schon mehr als genug damit zu tun der CSU auf die Finger zu schauen, da können wir uns nicht auch noch mit g`spinnerten Randgruppen (Bayernpartein 1,1 % in 2008) zu befassen. Das tut ja dann schon eine Frau in fernen Hamburg für uns.

Leider ist sie übers Zeil hinausgeschossen und ja als sie behauptet man könnte hier Frauen in den Ausschnitt greifen, hab ich folgendes bewußt alles in den falschen Hals bekommen.

Beitrag melden
j t 24.09.2012, 17:11
453. Hallo, geht´s noch?

Zitat von Morgul
@j t "Fast schon jährlich steigen für mein Ingenieurbüro die Prämien für die Haftpflichtversicherung, obgleich ich sie in den letzten 20 Jahren noch nie in Anspruch nehmen musste. Nachfragen beim Versicherer ergeben dann mit schöner Regelmäßigkeit, dass es insbesondere die beiden Länder BY und BW wären, die aufgrund eines hohen.......
Was habe ich denn mit den Böcken zu tun, die der Fertiger/Ausführende schießt? Wenn ich Mist baue, muss ich dafür einstehen und gleiches gilt auch für den Ausführenden. Im Rahmen der gesamtschuldnerischen Haftung laufe ich sogar Gefahr, dass ich für die Fehler der Ausführenden haften muss. Machen Sie mal einen Termin mit Ihrem Haftpflichtversicherer!

Beitrag melden
j t 24.09.2012, 17:17
454. Noch mal!

Zitat von Morgul
@j t "Fast schon jährlich steigen für mein Ingenieurbüro die Prämien für die Haftpflichtversicherung, obgleich ich sie in den letzten 20 Jahren noch nie in Anspruch nehmen musste. Nachfragen beim Versicherer ergeben dann mit schöner Regelmäßigkeit, dass es insbesondere die beiden Länder BY und BW wären, die aufgrund eines hohen ......
Wie kommen Sie überhaupt darauf, dass ich für meine Arbeiten nicht einstehen würde? Sie kennen doch hoffentlich die Regel: Kein Alkohol vor 17.00 Uhr? Vielleicht überdenken Sie Ihre Beiträge noch mal, z.B. gleich morgen früh!

Beitrag melden
carnivore 24.09.2012, 17:21
455. nix für ungut

um die wogen zu glätten: sie haben rech! bayern sind daran schuld, dass die haftpflichtbeiträge in den himmel schießen. das bier am mittag schmeckt halt so gut....

ausserdem vergiften wir brunnen und essen kleine preussenkinder...



Zitat von j t
Wie kommen Sie überhaupt darauf, dass ich für meine Arbeiten nicht einstehen würde? Sie kennen doch hoffentlich die Regel: Kein Alkohol vor 17.00 Uhr? Vielleicht überdenken Sie Ihre Beiträge noch mal, z.B. gleich morgen früh!

Beitrag melden
spon-facebook-1425926487 24.09.2012, 17:47
456.

Zitat von Narn
Vergebliche Liebesmüh. Sie wissen doch, das bayerische Bildungssystem ist nicht so toll. Und insb. der Deutschunterricht, in dem man gemeinhin Analyse von Texten erlernt, ist sehr mangelhaft. Immerhin können die doch nichtmal Hochdeutsch sprechen.
Genau *prust* Und bei Ihnen an der Küste fährt jeder morgens mit dem Kutter raus und kommt abends wieder heim, um dann den Abend bei einer Prostituierten zu verbringen - soviel zu den Vorurteilen. In München wird übrigens (leider) mehr hochdeutsch gesprochen, wie in Berlin oder Köln. Aber das können Sie ja nicht wissen, tragisch..

Beitrag melden
berlin78 24.09.2012, 18:50
457.

Vielen Dank Frau Burmeister für diesen Beitrag...grossartig! Es gibt keinen anstrengenderen Horst und keinen Rummel der sich wichtiger nimmt.

Beitrag melden
triebtier 24.09.2012, 18:52
458. Köstlich...

...was hier so alles an Angestautem durchbricht. Gut, dass die Bildschirme als Mauer zwischen den Kontrahänden stehen.

Leider werden alle Themen in einen Topf geworfen. Frau Burmester hat streng genommen das Oktoberfest und Trachten usw. kritisiert und die Reaktionen erwecken den Eindruck, darin erschöpft sich schon die bayrische Lebensart.

Ich lebe seit 30 Jahren in München und finde Angeber wie Herrn Hoeness vom FCB unerträglich, ähnlich wie seinerzeit Herr "Problembär" Stoiber usw. Ich wohne immer noch hier, z.B. weil OB Ude usw. ein gutes Klima erhält. DIe CSU hat halt nicht die Alpen erfunden...Und im bayrische Abi wird viel unnützes Wissen abgefragt, der Wert besteht darin sich elitär fühlen zu können...

Vor eingien Jahren nach der Wiesn spät abends ist übrigens ein Ausi (oder Kiwi?) von down under aufs Fensterbrett seines Hotels gestiegen und hat in den Hof gepieselt also gepinelt. Sturzbesoffen ist er vornübergekippt, man fand ihm am anderen Morgen einige Etagen tiefer. RIP, eine unwürdigeres Ende gibt es wohl kaum für einen Menschen: einmal im Leben sollte man die Oktoberfest-Bierzeltstimmung mal gesehen haben, das ist schon einmalig (also Weltspitze!), extrem interessant. Wie der homo sapiens so locker mal regressieren kann auf einige Hunderttausend Jahre zurück. Ansonsten scheint offenbar bei vielen Gästen das Leben geistig ziemlich eingezwängt zu verlaufen...

Beitrag melden
giraffe16 24.09.2012, 19:27
459. Ozapft is!!!

Liebe Frau Burmester,
auch ich (Münchnerin; dies sehr gerne) kenne den Bayern, den Sie in Ihrem Artikel beschreiben. CSU-wählend, FC Bayern-liebend, kleinkariert und engstirnig... Und auch ich mag ihn nicht. Dennoch habe ich mich über Ihren Artikel etwas ärgern müssen, da Sie auf Kindergarten - Niveau und völlig undifferenziert, jedes Klischee bedienen, das es jemals über Bayern und die Bayern gab... Wie langweilig!!! Dazu gehört nichts, kein journalistisches Talent, kein Wortwitz...einfach nur platt und dämlich.
Dabei beleidigen Sie ja noch nicht mal nur die Bayern, sondern auch all diejenigen, die sich beispielsweise auf den Oktoberfesten ausserhalb München`s rumtummeln... Sozusagen ein Rundumschlag! Gratulation! Nein, wirklich, irgendwas haben Sie da wohl richtig gemacht, so viele Beiträge zu so einem peinlichen Artikel...Ich kann mich da garnicht ausschliessen, auch ich habe ja das Bedürfnis, mich dazu zu äußern.
Und noch kurz etwas zu dem Image der Deutschen im Ausland (das ja anscheindend sehr "verbayert" ist). Ich habe lange im Ausland gelebt. Hier wurde ich oft mit einem Bild der Deutschen konfrontiert, das leider immernoch an das Dritte Reich geknüpft ist... Da ist mir das des auf dem Oktoberfest biertrinkenden Seppl´s doch tausendmal lieber (inklusive Fettbauch und Kasperlhemd, versteht sich)!
Wenn wir Deutschen wollen, dass sich unser Bild im Ausland ändert, weg von Brezn und Masskrug, dann liegt es doch an uns, es differenzierter und "bunter" zu gestalten! Und hier meine Frage an Sie, Frau Burmester, was ist IHR Beitrag dazu??? Vielleicht ein Anstoß für Ihren nächsten Artikel?! Bayern Bashing ist nämlich sooooo out! In diesem Sinne, ozapft is!

Beitrag melden
Seite 46 von 61
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!