Forum: Blogs
Sprachkritik: "Döner-Morde" ist das Unwort des Jahres

Es war das Wort, das am häufigsten eingesandt wurde: Eine Jury von Sprachkritikern hat "Döner-Morde" zum Unwort des Jahres 2011 gewählt. Der Begriff, mit dem die Attentate der Zwickauer Neonazi-Zelle benannt wurden, verharmlose die Verbrechen, befand die Unwort-Jury. Sprachkritik: "Döner-Morde" ist Unwort des Jahres - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur

Seite 1 von 9
frubi 17.01.2012, 10:31
1.

Zitat von sysop
Es war das Wort, das am häufigsten eingesandt wurde: Eine Jury von Sprachkritikern hat "Döner-Morde" zum Unwort des Jahres 2011 gewählt. Der Begriff, mit dem die Attentate der Zwickauer Neonazi-Zelle benannt wurden, verharmlose die Verbrechen, befand die Unwort-Jury.
Die Verharmlosung von solchen Taten wird nicht zwangsläufig durch ein Wort vorangetrieben sondern eher durch die Einstellung von Menschen, die diese Mordserie und deren Opfer bewerten. Auch hier im SPON-Forum waren ein paar sehr eklige Beiträge zu lesen die deutlich machten und weiterhin deutlich machen, wie stark fremdenfeindliches Gedankengut in dieser Gesellschaft verankert ist.

Beitrag melden
puter73 17.01.2012, 10:31
2. Richtig...

Gute, teffende Wahl.

Wer ein solches Wort zur Be-/Umschreibung dieser schrecklichen Mordserie erfunden/benutzt hat, müsste wegen Dummheit und Beleidigung unserer Migranten-Landsleute aus dem Amt entfernt werden.

Beitrag melden
Qual 17.01.2012, 10:54
3.

Zitat von sysop
Es war das Wort, das am häufigsten eingesandt wurde: Eine Jury von Sprachkritikern hat "Döner-Morde" zum Unwort des Jahres 2011 gewählt. Der Begriff, mit dem die Attentate der Zwickauer Neonazi-Zelle benannt wurden, verharmlose die Verbrechen, befand die Unwort-Jury.
Sicher eine gute Wahl. Aber meilenweit von der politischen "Alternativlosigkeit" oder ist das etwa schon älter und schockt mich nur immer noch?

Beitrag melden
Hopshase 17.01.2012, 11:08
4. 5 Jahre

Zitat von Qual
Sicher eine gute Wahl. Aber meilenweit von der politischen "Alternativlosigkeit" oder ist das etwa schon älter und schockt mich nur immer noch?
Der letzte dieser Morde liegt über 5 Jahre zurück. Auch damals wurde in der Presse schon der Begriff "Döner-Morde" verwendet.
Komischerweise hat die Gutmenschen von der Unwortkommission das damals nicht im Geringsten gestört. Erst jetzt, wo Neonazis als Verdächtige gelten, empört man sich. Durchsichtig.

Beitrag melden
sinta 17.01.2012, 11:09
5.

Zitat von Qual
Sicher eine gute Wahl. Aber meilenweit von der politischen "Alternativlosigkeit" oder ist das etwa schon älter und schockt mich nur immer noch?
'alternativlos' war 2010 Unwort.

Beitrag melden
munkelt 17.01.2012, 11:10
6.

Zitat von frubi
Die Verharmlosung von solchen Taten wird nicht zwangsläufig durch ein Wort vorangetrieben...
Sprache ist sehr verräterisch. Besonders wenn sie abwertend benutzt wird.
Wie finden wir denn "Pizzamorde" oder "Würstchenmorde"? Grammatikalisch falsch sind solche Begriffe auch noch, es werden schließlich nicht Pizzen oder Würstchen oder Döner ermordet.

Der Begriff "Dönermorde" zu Recht das Unwort des Jahres.

Beitrag melden
kuac 17.01.2012, 11:15
7. geguttenbergt.

Zitat von linksdummer
Jetzt können sich die Gutmenschen mal wieder so richtig abreagieren.. Dabei bezog sich das Wort auf die Mordserie, die man auf die Türken bezog. Bei Italienern hätte man auf die Mafia getippt, bei Russen auf eine russ. Mafia usw. Im ....
Es wurden keine "Döner" ermordet, sondern Menschen. Daher ist es sicherlich ein Unwort. Das Wort "Sauerkrautmord" hätte es nie gegeben. Sie haben es aus einem anderen Forum geguttenbergt.
Ein Mord bleibt ein Mord, egal von Recht oder Links.

Beitrag melden
mr_supersonic 17.01.2012, 11:15
8. ...

Zitat von Hopshase
Der letzte dieser Morde liegt über 5 Jahre zurück. Auch damals wurde in der Presse schon der Begriff "Döner-Morde" verwendet. Komischerweise hat die Gutmenschen von der Unwortkommission das damals nicht im Geringsten gestört. Erst jetzt, wo Neonazis als Verdächtige gelten, empört man sich. Durchsichtig.
Durchsichtig ist ihre Verdrehung von Tatsachen.
Wie wäre es wenn ich behaupte, es gibt gar keine "Gutmenschen" wie Sie sie gerne hätten, sondern die, welche sich nun empören, sind ganz normale Leute, die einfach noch ein Gewissen haben und sich empören dass die Staatsgewalt so dermaßen versagt hat?

Ausserdem hat es auch Menschen gegeben, die sich damals über diesen Begriff aufgeregt haben.
Nur wurde damals das ganze Ausmaß noch nicht so deutlich bzw. hab der Verfassungsschutz noch mehr verschleiern können...

Beitrag melden
tsuggitschuggi 17.01.2012, 11:21
9. Sonst auch so empört?

Zitat von munkelt
Sprache ist sehr verräterisch. Besonders wenn sie abwertend benutzt wird. Wie finden wir denn "Pizzamorde" oder "Würstchenmorde"? Grammatikalisch falsch sind solche Begriffe auch noch, es werden schließlich nicht Pizzen oder Würstchen oder Döner ermordet. Der Begriff "Dönermorde" zu Recht das Unwort des Jahres.
Ach ehrlich?
Wurden denn bei den Schullandheim-Morden Schullandheime ermordet?
Oder hat der "Rhein-Ruhr-Ripper" Rhein und Ruhr ermordet?
Frank Gust

Sie haben Recht. Es werden keine Döner ermordet.
Tatort war in dieser Mordserie häufig ein Döner-Imbiss.
Daher der Name. Vergleiche Schullandheim, Rhein-Ruhr etc...

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!