Forum: Blogs
Spuk im Museum: Techniker lüften Geheimnis der tanzenden Statue

 

Seite 1 von 3
uchawi 29.11.2013, 18:00
1.

Dass Erschütterungen (vor allem durch den Straßenverkehr) die Ursache für die mysteriöse Bewegung der Statue sind, habe ich bereits vor Monaten in einem Fernsehbericht gesehen. Auch die anderen Vermutungen (Magnetismus etc.) wurden dabei erwähnt und bereits verworfen. "Nun ist das Geheimnis gelöst" scheint mir also eine etwas überschwängliche Formulierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a.j.q. 29.11.2013, 18:06
2.

Also wenn sich auf einem Glasboden etwas dreht, noch dazu etwas mit hartem, nicht planen, mineralischem Boden, dann lege ich, bevor ich irgendwelche Superspezialisten bestelle die mir eine phantasievolle Rechnung stellen, ein Stück grünen oder roten Filz unter. Und wenn das Wunder dann erledigt ist, dann kann ich mir an den Fingern einer halben Hand abzählen was dafür ursächlich war. Wenn es dort eine Qualitätsüberwachung gibt, sollten die involvierten Kostenverursacher gefeuert werden - mit einem Tritt in den Hintern. Marketing wird's nicht gewesen sein, sonst hätte man sich die Techniker gespart.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jadota 29.11.2013, 18:54
3.

Also! Wenn ich auf Brot, Ochsen und Geflügel Hunger hätte, würde ich auch Kreisel tanzen, wenn das ausreicht. Aber die Kombination ist nicht sehr gesund…Vitaminen fehlen drastisch. Na ja, vielleicht deshalb sind alle alte Ägypter gestorben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juttakristina 29.11.2013, 19:02
4. Man stelle sich mal vor,

was so eine "Bewegung" in früheren Zeiten ausgelöst hätte, als man noch nicht die Messmethoden hatte...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Martin L. 29.11.2013, 19:32
5.

Die Erklärung ist einleuchtend, es bleibt aber offen, wieso sich die Statue gedreht und nicht auch verschoben hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CornelPanic 29.11.2013, 20:09
6.

Mal abgesehen von unserer Intelligenzija, die alles schon vorher wusste oder jetzt partout jemanden entlassen will - ein schöner und interessanter Artikel, der einen auch mal grinsen lässt. Danke dafür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mueller1 29.11.2013, 21:11
7. Geschwindigkeit oder Beschleunigung?

Schulphysik ist zwar schon eine Weile her, aber falls Beschleunigung gemessen wird, sollte doch "die Zeit im Quadrat" im Nenner stehen. Die Aussage "... schlug die Nadel an der Vitrine nur knapp über 0,15 Millimeter pro Sekunde aus" würde imo bedeuten, daß Geschwindigkeit gemessen wurde. Wer kann mir weiterhelfen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HesterO 29.11.2013, 21:14
8.

Interessant, dass das einen Artikel wert ist. Ich hab nur den Teaser gelesen und hatte die richtige Vermutung, was die Drehung verursachen könnte. Immerhin hab ich auf diese Weise den Straßenverkehr (und auch einzelne LKWs und Stadtbahnen) schon unzählige Male gemessen. Und ganz sicher nicht nur ich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterbruells 29.11.2013, 21:20
9.

Zitat von Martin L.
Die Erklärung ist einleuchtend, es bleibt aber offen, wieso sich die Statue gedreht und nicht auch verschoben hat.
Stand vor einigen Wochen in einem englischen Artikel: Die Basis der Statue ist nicht völlig eben und die Achse steht nicht ganz senkrecht. Beides zusammen führte dazu, dass bei den minimalen Erschütterungen die Statue nur in eine Richtung geschubst werden konnte und sich so verlässlich in die gleiche Richtung drehte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3